Shim

Bhutan

Bhutan
Exklusive Bike-Durchquerung des Himalaya-Königreichs Bhutan
mit Tigernest-Kloster bei Paro

Rad-Tour Bhutan.

Himalaya-Berge in Bhutan.

Tigernest-Kloster in Bhutan.

Bike-Reise Bhutan.

Anforderungssym 2

TOP MOUNTAIN TOURS GmbH Andechser Straße 33a
82319 Starnberg-Söcking

Tel.: +49 8151 444 1914
Fax: +49 8151 444 1913

[email protected]
http://top-mountain-tours.de

Reise empfehlen
Reise drucken
Reise buchen

Highlight Bhutan, "Land des Donnerdrachens" im Himalaya
Highlight großartige Durchquerung des buddhistischen Königreichs
Highlight per Bike: 750 Kilometer in 9 Fahrtagen
Highlight über den höchsten Pass Bhutans: Thrumshing La, 3554 m
Highlight weltberühmtes Tigernest-Kloster bei Paro
Highlight Regierungssitz Tashi Cho Dzong in Thimpu
Highlight Ausläufer des Himalaya im Südosten Bhutans

Exklusiv und auch für weit gereiste Biker ein außergewöhnliches Ziel: Mit Hotelkomfort und Begleitfahrzeug durchqueren Sie das faszinierende Himalaya-Königreich Bhutan, in neun Etappen von Paro, das Sie per Flugzeug von Delhi erreichen, über Thimphu bis in den äußersten Südosten an die Grenze zu Indien/Assam. Dabei legen Sie rund 750 Kilometer zurück und erreichen am Pass Thrumshing La mit 3554 m die größte Höhe der Tour. Die Zahl der Besucher ist in der "Schweiz des Himalayas", wie das buddhistische Königreich auch genannt wird, immer noch limitiert, Ursprünglichkeit und tiefe Religiösität bestimmen das Leben der Buthanesen. Hochinteressant sind auch die Sehenswürdigkeiten: Sie pilgern zum weltberühmten Tigernest-Kloster (Taksang Gompa), besichtigen in Thimphu, der Hauptstadt Buthans, den Tashi Cho Dzong (Regierungssitz des Königs) und bestaunen in Punakha den Punakha Dzong, ein Kloster aus dem 17. Jahrhundert. Bhumtang, Mongar und Khaling sind weitere Stationen auf der faszinierenden Bikeroute. Von Guahati in Indien fliegen Sie wieder zurück nach Delhi.

von
bis
Dauer ab / bis Preis Verfügbarkeit
So, 09.04.17
Sa, 22.04.17
14 Tage München/Frankfurt € 4.550,–
Code: BT7-MB401

liegt in der Vergangenheit

So, 08.10.17
Sa, 21.10.17
14 Tage München/Frankfurt € 4.550,–
Code: BT7-MB402
Reise buchen
So, 25.03.18
Sa, 07.04.18
14 Tage München/Frankfurt € 4.550,–
Code: BT8-MB401
Reise buchen

Teilnehmerzahl: 6 bis 12 Personen

Leistungen

- Linienflug mit Lufthansa München/Frankfurt - Delhi - München/Frankfurt
- Flug Delhi - Paro mit Druk Air
- Flug Guahati - Delhi mit Kingfisher Red oder Jet Air
- Visum für Bhutan
- Vollpension während der gesamten Reise, in Delhi Halbpension
- 11 Übernachtungen in Hotels/Guesthouses im Doppelzimmer
- Transfers und Überlandfahrten laut Programm
- Begleitfahrzeug während der Biketage
- alle Eintritte laut Programm
- Leitung durch örtlichen, englischsprachigen Bike Guide
- ein Geschenk Ihrer Wahl aus dem Shop von TOP MOUNTAIN TOURS

Zusatzinformation

Frühbucherrabatt: € 100,– bis sieben Monate vor Abreise

Einzelzimmer: € 490,–

Leihgebühr für Bike: € 495,–

Abflughafen: Gerne buchen wir Ihren Flug ab Ihrem gewünschten Abflughafen (ev. Aufpreis/Nachlass), z.B. ab Wien, Zürich, Bern..., bitte fragen Sie uns.

Individualgruppen
Organisieren wir gerne für Sie und ab 2 Personen zu Ihrem Wunschtermin möglich. 2 Teilnehmer € 950,–, 3-5 Teilnehmer € 295,–, Beste Reisezeit: Mitte März bis Mitte Juni und Ende September bis Mitte November. Bitte kontaktieren Sie unser Büro.

Flugpreise: Stand 02.09.2016

Nicht in den Leistungen/Reisepreis enthalten:
- Visumgebühr Indien ca. € 80,–
- Trinkgelder ca. € 150,–
- Getränke und Zwischenmahlzeiten
- Individuelle Besichtigungen und Ausflüge
- evtl. anfallende Flughafengebühren in Delhi/Paro
- bei eigenem Bike: Biketransport Deutschland - Delhi ca. € 100,–/Strecke und Leh – Paro und Guwahati – Delhi ca. USD 110,–

Vorgesehener Reiseverlauf

1. Tag: Abflug nach Delhi
Sie fliegen mit Lufthansa von München/Frankfurt nach Delhi.

2. Tag: Ankunft in Delhi, Weiterflug nach Paro in Bhutan, 2300 m – Tigernest-Kloster
Die örtliche Reiseleitung empfängt Sie am Flughafen, wo Sie bis zum Weiterflug mit der Morgenmaschine betreut werden. Von der Hauptstadt Indiens fliegen Sie entlang des Himalayas weiter nach Osten. Mit etwas Glück ist am Horizont der dritthöchste Berg unserer Erde, der Kangchenjunga (8586 m) zu sehen. Bereits beim Anflug auf Paro hat man einen Blick auf Wälder, kleine Klöster, Tempel und Bauernhäuser mit Flachdächern. Der erste Eindruck Bhutans verstärkt sich auf der Fahrt in die Stadt. Straßen mit Weiden, klare Gebirgsbäche, Familien, die auf den Reisfeldern arbeiten und ein eindrucksvoller Dzong (Festung in Bhutan) am Wegesrand. Bevor es zu unserem Hotel geht, nehmen wir ein leichtes Mittagessen in der Stadt ein. Am Nachmittag besuchen Sie eine der Hauptattraktionen des Landes, das "Tigernest-Kloster" Taksang. Der Legende nach kam Guru Rinpoche auf dem Rücken einer Tigerin nach Taktsang und während er in einer Höhle meditierte, konvertierten die Bewohner des Paro Tals zum Buddhismus. Eine Reihe von Tempeln entstand in exponierter Lage über dem Paro Tal, das Kloster ist noch heute eine bedeutende Pilgerstätten für Buddhisten. Ein rund zweistündiger Aufstieg führt zum Kloster empor, Sie besichtigen das Kloster und genießen die Aussicht. Fahrt zurück ins Hotel nach Paro, wo Sie nach dem Abendessen Ihre Räder für die große Tour herrichten. Hotel (FMA)

3. Tag: Biken: Paro – Thimphu, 2300 m
Zuerst rollen wir am Ufer des Pa Chhu (= Paro Fluss) entlang und genießen die prächtige Landschaft, immer wieder flattern Gebetsflaggen im Wind. bis Thimphu sein. Nach 25 Kilometer gelangen wir zum Checkpost bei Chuzom, den drei schöne Stupas aus Nepal, Tibet und Bhutan. Wir folgen nun auf der Hauptstraße leicht ansteigend dem Thimphu Fluss, nach rund 30 weiteren Kilometern fahren wir durch ein riesiges Tor in die Hauptstadt Bhutans hinein. Das überschaubare und wenig hektische Thimpu ist seit 1952 Sitz der bhutanesischen Regierung, hier lebt vor allem die geistige, politische und religiöse Oberschicht des buddhistischen Königreiches.
56 km, ↑ 350 Hm ↓ 300 Hm, Hotel (FMA)

4. Tag: Biken: Thimphu – Dochu La, 3015 m – Punakha, 1300 m
Nach einem frühen Frühstück gehen wir gleich den Dochu La (La = Pass) mit 3015 Meter Höhe an. Die Fahrt führt uns aus dem morgendlichen Verkehr Thimphus hinaus nach Semtokha mit der gleichnamigen Festung. Hier beginnt der Anstieg zum Dochu La, Himalaya-Kiefern säumen die Straße, die Vegatation wird alpiner. Gehen Sie es ruhig an, damit Sie oben die Szenerie genießen können, 108 Stupas schmücken die Passhöhe, Gebetsfahnen flattern im Wind, ein idealer Platz für die Mittagsrast. Nach dem Mittagessen folgt ein Down Hill über 36 km nach Lobesa, Kiefernwälder werden von Laubwäldern abgelöst. Nach etwa zwölf weiteren Kilometern landen Sie in der Kleinstadt Punakha mit der malerischen Festung "Punakha Dzong".
70 km, ↑ 765 Hm ↓ 1900 Hm, Hotel (FMA)

5. Tag: Biken: Punakha – Pele La, 3392 m – Trongsa, 2300 m
Die heutige Etappe ist fordernd, da wir einiges an Kilometern zurücklegen und zusätzlich den knapp 3400 m hohen Pele La Pass überqueren. Keine Sorge, wenn Ihnen die Etappe zu lang wird, können Sie ins Begleitfahrzeug umsteigen. Start in der hügeligen Landschaft von Punakha, ca. 12 Kilometer Richtung Wangdue und weitere zehn Kilometer bis zum Ort Chhu Zomsa hügelig. Hier beginnt der Anstieg, der kein Ende zu nehmen scheint. Die Vegetation verändert sich: zuerst Laubwald, dann Himalaya-Kiefern, schließlich nur noch Sträucher. Es kann auch frisch werden hier heroben. Nach dem Mittagessen überqueren wir den Pele La (68 km von Punakha). Zur Belohnung folgt ein längerer Down Hill bis Chendupji (28 km) wieder in wärmere Regionen, mit üppiger Vegetation und Wasserfällen entlang der Straße. Die letzten 40 Kilometer bis Trongsa sind landschaftlich besonders reizvoll.
137 km, ↑ 1085 Hm ↓ 1977 Hm, Hotel (FMA)

6. Tag: Biken: Trongsa – Yotong La 3425 m – Bumthang, 2600 m
Gute 1000 Höhenmeter und rund 30 km sind es bis zum Pass Yotong La , 3425 m. Je höher wir kurbeln, desto beeindruckender wird die Aussicht. Ein paar Stopps zwischendurch dienen zur Stärkung mit Snacks und Tee, auf dem Pass dann ein verdientes Mittags-Picknick. Von hier sind es nur noch 36 km bis Bumthang, der Großteil bergab. Nach dem Gürtel mit Himalaya-, Tränen- und Wallichkiefer Wäldern treffen wir bei Gyatsa auf ein kleines Tal mit Bauernhöfen und großflächigen Weizenfeldern. Mit dem Keke La, 2700 m, überqueren wir noch einen weiteren, kleinen Pass. Übrigens: Vor Chumey gibt es handgewebte Wollteppiche in hoher Qualität, legen Sie bei Interesse einen Stopp ein. In Bumthang sind Sie mitten in Bhutan angekommen.
66 km, ↑ 1219 Hm ↓ 800 Hm, Hotel (FMA)

7. Tag: Ruhe- und Besichtigungstag in Bumthang, 2600 m
Ein ganzer Tag steht zum Erholen und für eigene kleine Exkursionen im fruchtbaren Tal von Bumthang (übersetzt „Schönes Feld“) zu Verfügung. In Bumthang werden hauptsächlich Weizen, Milchprodukte, Honig und Äpfel angebaut. Hotel (FMA)

8. Tag: Biken: Bumthang – Trumshingla Park, 2600 m
Nach einem frühen Frühstück starten wir Richtung Ura und biken zunächst durch leicht hügeliges Land, dann aber doch etwas steiler auf den Ura Pass mit 3000 m Höhe. Es folgt ein 20 km Down Hill und dann noch weitere 40 km bis zum Fuße des Trumshing La-Passes.
90 km, ↑ 1015 Hm ↓ 512 Hm, Guesthouse (FMA)

9. Tag: Biken: Trumshingla Park – Thrumshing La, 3554 m – Mongar, 1620 m
Diese Etappe ist anspruchsvoll. Rund 1000 Höhenmeter bei 30 km Strecke beträgt der Anstieg auf den Pass Thrumshing La. Auf 3554 m Höhe angekommen spüren wir die dünne Luft, die hier oben merklich kühler ist. Der Lohn für den langen Aufstieg ist ein Down Hill, der uns über rund 2000 Höhenmeter in wärmere Gefilde bringt. Vor unserem Tagesziel Mongar kurbeln wir nochmals etwas durch Himalaya-Kiefernwald bergauf.
66 km, ↑ 355 Hm ↓ 1985 Hm, Hotel (FMA)

10. Tag: Biken: Mongar – Trashigang, 1150 m
Mit einem Anstieg von 19 km auf den Korila Pass, 2298 m, beginnen wir diesen Tag vergleichsweise gemächlich. Vom Korila flotte Abfahrt ins Yadi Tal, wo wir in eine für Bhutan sehr warme Region gelangen Ab Yadi biken wir weitere 21 km bis nach Chaazam und haben dann einen letzten Anstieg von rund 10 km bis nach Trashigang, nur gut 1000 m hoch gelegen.
71 km, ↑ 1877 Hm ↓ 2341 Hm, Hotel (FMA)

11. Tag: Biken: Trashigang – Khaling, 2000 m
Auf dem Weg nach Khaling überqueren wir den den Yongphula Pass, gelangen nach Kanglung und folgen der abwechslungsreichen Strecke im ständigen Auf und Ab bis zu unserem heutigen Tagesziel. Das grüne Tal von Khaling ist bekannt für seine zahlreich vorkommenden Vogelarten.
90 km, ↑ 2241 Hm ↓ 1434 Hm, Guesthouse (FMA)

12. Tag: Biken: Khaling – Samdrup Dzongkhar, 150 m
Die letzte Etappe nach Samdrup Dzonkhar verläuft durch bewaldete Ausläufer des Himalayas und durch Täler mit eingelagerten Siedlungen. Bei Samdrup Dzonkhar haben Sie die West-Ost-Durchquerung Bhutans geschafft, die Grenze nach Indien ist erreicht. Ein Grund zum Feiern.
89 km, ↑ 1344 Hm ↓ 2015 Hm, Hotel (FMA)

13. Tag: Fahrt nach Guwahati - Flug nach Delhi
Eine dreistündigen Busfahrt führt im indischen Tiefland nach Guwahati, der Hauptstadt von Assam, wo es geradewegs zum Flughafen geht, um für den Flug nach Delhi einzuchecken. Wenn noch Zeit bleibt empfehlen wir eine individuelle Besichtigung der Altstadt "Old Delhi", die nochmals intensive Eindrücke des Lebens in der Megacity vermittelt. Nach einem Abendessen geht es direkt zum Flughafen. (FA)

14. Tag: Rückflug von Delhi
Ein Direktflug bringt Sie zurück nach München/Frankfurt.

Unterkunft

Hotels
Bhutan 11x Hotel/Guesthouse

(Änderungen vorbehalten)

Charakter der Tour und Anforderungen

Die Biketour durch Bhutan ist technisch einfach, aber aufgrund der Länge der Etappen und der Höhenunterschiede durchaus fordernd. Sie können aber auch den ein oder anderen Anstieg verkürzen, indem Sie das Begleitfahrzeug nutzen. Auch wenn die absolute Höhe mit einigen Pässen über 3000 Metern (höchster Pass Thrumshing La, 3554 m) für den Himalaya eher moderat ist, empfehlen wir Ihnen langsames und stetiges Fahren, besonders an den ersten Tagen in der Höhe (oberhalb von rund 2500 m), damit sich der Körper an die veränderten Umweltbedingungen (Höhe, Ess- und Schlafgewohnheiten) anpassen kann. Ihr Organismus muss gesund und belastbar sein, bitte konsultieren Sie vor Reisebeginn Ihren Arzt.

Sie übernachten in Bhutan in landesüblichen Hotels und Guesthouses. Je weiter Sie nach Osten kommen, desto geringer wird die touristische Infrastruktur, bitte stellen Sie sich darauf ein. Die Küche in Bhutan ist vielseitig und schmackhaft, allerdings für unseren Gaumen teils ungewohnt und würzig. Auf der Biketour erhalten Sie für unterwegs Lunchpakete oder kehren in landestypischen Lokalen ein.

Insgesamt tragen Ihre Bereitschaft zum Komfortverzicht, Anpassung an wechselnde Gegebenheiten, Gemeinschaftsgeist, Toleranz gegenüber fremden Sitten und Gebräuchen sowie die Unterstützung der Reiseleitung ganz wesentlich zum Gelingen der Reise bei.

Klima und Ausrüstung

Bei dieser Reise nach Bhutan können Sie überwiegend ein relativ gemäßigtes Klimata erwarten: In Bhutan ist es bei gutem Wetter untertags angenehm warm, bei Schlechtwetter kann es oberhalb von 2500 m Höhe frisch werden und in den Nächten bis nahe Null Grad abkühlen. Sehr warm dagegen ist es in Delhi und ganz am Schluss der Tour, wenn Sie die Höhen des Himalaya verlassen. Da Sie durchgehend in Hotels/örtlichen Guesthouses wohnen, ist kein Schlafsack erforderlich. Die Kleidung muss einen wirksamen Schutz gegen Sonne, Kälte und Regen bieten.

Für die Bike-Etappen genügt ein Tagesrucksack mit Regenschutz, Wärmekleidung, Thermosflasche usw. Untertags kann es bei intensiver Sonneneinstrahlung sehr warm werden, auf den Pässen dagegen durchaus bis nahe dem Gefrierpunkt abkühlen. Wir empfehlen eine gute Schutzkleidung gegen Wind, Regen (auch Schneeschauer). Die Begleitmannschaft transportiert das Hauptgepäck und samt Ausrüstung im Begleitfahrzeug. Bitte nehmen Sie für Ihr Bike erforderliches Spezialwerkzeug und Ersatzteile selbst mit.

Nach der Anmeldung erhalten Sie zusammen mit weiteren Unterlagen eine ausführliche Ausrüstungs- und Checkliste.

Ausrüstungs-Partner

Einkaufsempfehlung für Ihre Reise


Für spezielle Fragen und zur Ergänzung Ihrer Ausrüstung steht Ihnen unser Partner SPORT CONRAD gerne zur Verfügung.
Onlineshop www.sport-conrad.com
Telefon 08856 9367133
Sportgeschäfte:
SPORT CONRAD Penzberg
Bahnhofstraße 20
Telefon 08856 8110
Telefax 08856 81115
SPORT CONRAD Garmisch-Partenkirchen
Chamonixstraße 3-9
Telefon 08821 732270
Telefax 08821 7322714
SPORT CONRAD Wielenbach bei Weilheim
Blumenstraße
Telefon 0881 934115
Telefax 0881 934199
SPORT CONRAD Murnau
Obermarkt 18
82418 Murnau
Telefon 08841 9611

Einreise- und Impfbestimmungen

Für die Einreise nach Indien ist ein Visum erforderlich. Ihr Reisepass muss mindestens sechs Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein. Sie benötigen zwei Passbilder sowie zwei freie, gegenüberliegende Seiten in Ihrem Pass. Ein Touristenvisum (Achtung: bitte Visum für mehrmalige Einreise beantragen!) für Indien kostet derzeit rund € 80,– zzgl. einer Gebühr für den indischen Konsularserviceprovider (Stand: 08/2015) und gilt für sechs Monate. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit etwa 10 Tage dauert, sicherheitshalber sollten Sie Ihr Visum aber mindestens drei Wochen vor Reisebeginn beantragen. Sie können auch den Service der Visum Centrale in Berlin (www.visum-centrale.de) nutzen.

Das Visum für Bhutan ist im Reisepreis enthalten und wird von Top Mountain Tours angefordert.

Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, wir empfehlen Ihnen daher, sich vor Ihrer Abreise bei der zuständigen indischen Auslandsvertretung Auskünfte über die aktuell gültigen Einreisebestimmungen einzuholen.

Impfungen sind für Reisende aus Europa für Indien/Bhutan nicht zwingend vorgeschrieben. Sie sollten sich aber in jedem Fall von Ihrem Hausarzt beraten lassen. Wir empfehlen Ihnen folgende Impfungen: Hepatitis A und B, Tetanus, Polio, Diphtherie. Für Delhi wird ein Malaria- und Typhusschutz empfohlen. Weitere ausführliche Informationen erhalten Sie unter der Servicenummer des Reisemedizinischen Zentrums, Telefon: 0900-1234-999 (Gebühren ca. € 1,98 pro Minute) und unter www.gesundes-reisen.de oder www.travelmed.de.

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

Zusatzinformation

Unser Dankeschön für Ihre Teilnahme


Als Dankeschön für Ihre Teilnahme an dieser Reise erhalten Sie ca. zwei Wochen vor Reisebeginn einen hochwertigen Artikel Ihrer Wahl aus dem Shop von TOP MOUNTAIN TOURS.

Unterlagen

Mit Ihrer Buchungsbestätigung erhalten Sie:
- Informationen zur weiteren Buchungsabwicklung
- ausführliche Ausrüstungs- und Checkliste für diese Reise
- Liste mit empfehlenswerter Literatur und Kartenmaterial für die Reise
- Rechnung
- Reisepreis-Sicherungsschein


TOP MOUNTAIN TOURS GmbH, Andechser Straße 33a, 82319 Starnber-Söcking
Tel.: +49 8151 444 1914, Fax: +49 8151 444 1913
[email protected], http://top-mountain-tours.de

Sie finden diese Reise online unter: http://top-mountain-tours.de/reise/362