Oman - Trekkingmärchen aus 1001 Nacht
Mit Wanderungen im Hajar-Gebirge und Wüstencamp in Wahiba Sands

Auf einen Blick Termine & Preise Reiseverlauf Reiseinfo

Reise buchen

Highlight Vier Wander- und Trekkingtage im Hajar-Gebirge
Highlight Plateau am Jebel Shams, "Berg der Sonne", 2998 m
Highlight Wüstennächte unter dem Sternenhimmel Arabiens
Highlight Die Sanddünen von Wahiba Sands
Highlight Moscheen und Souqs in Maskat und Nizwa
Highlight Weihrauch und omanisches Silberhandwerk
Highlight Wadi Shab: grüne Oasen mit Badegumpen am Golf von Oman
Highlight Durchführung ab vier Teilnehmern
Highlight Neu im Programm: Silvester in den Bergen im Oman

Anforderungssym_1

Unsere faszinierende, vielseitige Trekking-Reise durch die arabische Welt beginnt in Omans Hauptstadt Maskat. Hier besichtigen Sie den Palast des Sultans, die große Sultan Qaboos Moschee, und besuchen den Souq von Muttrah, einen der ältesten Märkte der arabischen Welt. Das anschließende leichte Trekking führt durch das westliche Hajar-Gebirge, Sie nähern sich dem Jebel Shams, mit knapp 3000 Meter höchster Berg in Oman, wandern durch malerische Ortschaften mit gastfreundlichen „Jebali“ (Gebirgsbewohnern) und blicken in das 1000 Meter tief eingeschnittene Wadi Ghul, das als der „Grand Canyon“ des Oman gilt. Wüstenfeeling pur bieten die Sanddünen von Wahiba Sands. Zwei Nächte verbringen Sie in der Wüste und erleben Sonnenaufgang und -untergang auf den Dünen. Starke Kontraste zu den gelbbraunen Farben der Wüste bietet bei einer Rundwanderung das üppige Grün der Dattelpalm-Oasen im Wadi Bani Khalid. Nizwa, die ehemalige Hauptstadt von Oman, verzaubert mit ihren Märkten und Bauwerken. Nach einer Wanderung über das Plateau des „Eastern Hajars“ fahren Sie zurück nach Maskat. Ein letzter Stadtbummel durch den Souq in der Altstadt beschließt das „Trekkingmärchen aus 1001 Nacht“.

Reise buchen

Reisecode Dauer
von
bis
Preis ab / bis Airline Verfügbarkeit
OM5-HA102 12 Tage
06.11.15
17.11.15
€ 3.250,00 München/Frankfurt Oman Air liegt in der Vergangenheit
OM6-HA101 12 Tage
26.12.15
06.01.16
€ 3.480,00 München/Frankfurt Oman Air liegt in der Vergangenheit
OM6-HA102 12 Tage
12.02.16
23.02.16
€ 3.250,00 München/Frankfurt Oman Air liegt in der Vergangenheit
OM6-HA103 12 Tage
11.11.16
22.11.16
€ 3.250,00 München/Frankfurt Oman Air
Buchen_gruen
OM6-HA104 12 Tage
25.12.16
05.01.17
€ 3.480,00 München/Frankfurt Oman Air
Buchen_gruen
OM7-HA101 12 Tage
01.02.17
12.02.17
€ 3.250,00 München/Frankfurt Oman Air
Buchen_gruen

Teilnehmerzahl: 4 bis 12 Personen

Leistungen

- Linienflug mit Oman Air Frankfurt/München - Maskat - Frankfurt/München
- 8 Hotelnächte im Doppelzimmer mit HP
- 9 x Picknick oder Lunch in lokalen Restaurants
- 2 Übernachtungen im Wüstencamp im Bungalow im Doppelzimmer mit HP
- örtliche, deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Rundreise
- örtliche, englischsprachige lokale Wanderführer für die Wanderungen
- Transfers und Überlandfahrten in Bus und 4x4WD-Geländefahrzeugen inkl. Trinkwasser
- alle Eintritte laut Programm
- ein Geschenk Ihrer Wahl aus dem Shop von TOP MOUNTAIN TOURS

Zusatzinformation

Frühbucherrabatt: € 60,– bis 31.12.2015 (für Reisen ab 2016)

Einzelzimmer: € 560,–

Abflughafen: Gerne buchen wir Ihren Flug ab Ihrem gewünschten Abflughafen (ev. Aufpreis/Nachlass), z.B. ab Wien, Zürich, Bern..., bitte fragen Sie uns.

Individualgruppen
Ab 2 Personen zu Ihrem Wunschtermin gerne möglich. Beste Reisezeit: Mitte Oktober bis Mitte März. Bitte kontaktieren Sie unser Büro.

Flugpreise: Stand 07. September 2015

Nicht in den Leistungen/Reisepreis enthalten:
Nicht genannte Mahlzeiten, Getränke, Flughafengebühren (soweit anfallend), Visumgebühr für Oman (ca. € 40,–), individuelle Ausflüge und Besichtigungen sowie Ausgaben persönlicher Art, Trinkgelder (ca. € 80,–), evtl. Erhöhungen von Fluggebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 07.09.2015.

Reise buchen

Vorgesehener Reiseverlauf

1. Tag: Flug von Deutschland in den Oman
Sie fliegen von Frankfurt nach Maskat, der Hauptstadt des Sultanats Oman, wo Sie am Abend ankommen. Sie werden am Flughafen empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht.
Fahrzeit 20 Minuten, Hotel in Maskat

2. Tag: Maskat mit Stadtbesichtigung
Sie erleben im Rahmen einer halbtägigen Stadtrundfahrt die schönsten Plätze von Maskat. Nach dem Frühstück besuchen Sie die Grosse Sultan Qaboos Moschee, welche mit zwei Superlativen aufwartet: Sie beherbergt einen freihängenden Kronleuchter – acht Tonnen Gold und Kristall von Swarowski und den von iranischen Frauen geknüpften Teppich mit 1,7 Mrd. Knoten. Anschließend fahren wir durch das Botschaftsviertel zum Souk von Matrah, einen der ältesten Märkte der arabischen Welt. Sie probieren frische Datteln, orientalischen Kaffee und machen anschließend einen kleinen Spaziergang zum Fort Mirani und weiter zum Sultanspalast. Nachdem Mittagessen in einem lokalen Restaurant haben Sie am Nachmittag einige Stunden zur freien Verfügung für eigene Erkundungen oder um sich am Hotelpool zu erfrischen.
Hotel in Maskat (FMA)

3. Tag: Ausflug zum Jebal Shams Plateau (2000 m)
Nach dem Frühstück brechen wir in Allradfahrzeugen Richtung Norden auf und fahren via Barka nach Nakhal, wo wir das Nakhal Fort besichtigen. Auf einem großen Felsvorsprung ursprünglich zum Schutz der umliegenden Bauern und Handwerker erbaut, ist das Fort heute durchaus einen kurzen Besuch wert. Wir fahren weiter zum westlichen Hajar-Gebirge in den Wadi Bani Awf. Nachdem wir die Asphaltpiste verlassen haben, geht es per Allradantrieb und off-road durch die malerische Landschaft des Wadi vorbei an Dattelfarmen und kleinen Wassertümpeln. Die Querfeldeinfahrt ist rasant und kurzweilig. Nach einer Stunde erreichen wir den schönen Ort Bilad Sait, wo es viele Fotomotive zu erhaschen gilt. Anschließend folgen wir der Straße weiter hinauf bis auf 2000 Meter Höhe, wo sich erstmals der Horizont weitet und der Blick über die atemberaubende Landschaft des westlichen Hajar-Gebirges streift. Wir akklimatisieren uns auf einem Ausflug auf dem Bergkamm (Birkat Al Sharaf/Sharaf Alamein) und schauen auf das tausend Quadratkilometer große Gebiet von Jabal Akhdar mit den Dörfern Bilat Said im Norden und Al Hamra im Südwesten. Am Nachmittag erreichen wir unser Resort am Jebal Shams Plaetau, auf etwa 2000 Meter Hoehe gelegen.
Gehzeit 2 - 3 Stunden auf etwa 2000 Meter Höhe, Hotel (FMA)
Hinweis: Witterungsbedinte Routenaenderung der Fahrt durch das Wadi Bani Awf ueber die Berge vorbehalten. Diese Route ist nur bei trockener Witterung moeglich.

4. Tag: Wanderung Wadi Ghul: Der Grand Canyon von Oman
Nach einem ausgiebigen Frühstück genießen wir den Blick auf den Grand Canyon von Oman und das tausend Meter unter uns liegende Dorf Nakhr. Von hier aus kann man auch den Wegverlauf am Rand des Canyons erkennen. Vom Dorf Al Kateen aus gehen wir auf unserem "Balkon-Trail" immer am Rand der Schlucht entlang zu einem verlassenen Dorf, dass wie ein Adlerhorst in die Felsen gebaut weder von oben noch von unten einzusehen ist. Unterhalb des Dorfs ist die Landschaft terrassiert und unweit davon liegt ein kleiner See, dessen Wasser die Terrassenfelder bewässerte. Auf dem Rückweg ist der Ausblick auch in der Gegenrichtung überwältigend und begleitet uns bis zum Picknick. Anschließend geht die Fahrt im Geländeauto zum Eingang des Wadi Ghul hinunter. Nach einem Photostop bei Ghul geht es weiter nach Tanuf, wo das berühmte Mineralwasser von Jabal Akhdar abgefüllt wird. Der Ort ist sehr geschichtsträchtig und das verlassene Dorf ist eine traurige Reminiszenz an den Jebal Krieg von 1950. Weiterfahrt auf das Jebel Akhdar Plateau und
Gehzeit etwa 4 Stunden in ca. 2000 Meter Höhe, Hotel (FMA)

5. Tag: Wanderung über das Plateau des Jebel Akhdar
Von Quiutt aus überqueren wir zu Fuß das Jebel Akhdar Plateau nach Ruus. Unterwegs genießen wir die überwältigende Aussicht in die Täler die vom Plateau hinunterführen. Wir wandern durch Terrassengärten mit Rosenbüschen, Walnuss- und Pfirsichbäumen. In Ruus werden wir von unseren Geländewagen abgeholt und erkunden das Juniper Plateau.
Gehzeit 4 - 5 Stunden, Camp auf ca. 1900 m, Hotel (FMA)

6. Tag: Wanderung durch das Wadi Muhedin und Fahrt nach Nizwa
Nach einer Nacht am Juniper Plateau fahren wir, vorbei am Dianas Point, hinunter nach Masirat al Ruwaijh, von wo wir durch das einsame und spektakuläre Wadi Muhedin, zum Teil auf alten Eselpfaden, hinunter wandern. Dies ist eine recht anspruchsvolle Wanderung, aber wir werden mit einer wundervollen Landschaft belohnt. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sollten Voraussetzung sein. Am Ausgangspunkt werden wir von unseren Fahrern erwartet. Sie zeigen uns noch einen besonders schönen Aussichtspunkt auf Birkat al Mauz, bevor wir in die Oasenstadt Nizwa am Südrand des Hajar-Gebirges fahren. Im Hotel koennen Sie dann am am Pool entspannen.
Gehzeit etwa 3 - 4 Stunden, 300 Höhenmeter im Abstieg, Hotel (FMA)

7. Tag: Besichtigung von Nizwa und Fahrt in die Wüste Wahiba Sands
An den Ufern von zwei Wadis gelegen, liegt die ehemalige Hauptstadt von Oman in einem fruchtbaren grünen Kessel, an den ein acht Kilometer langer Streifen mit Dattelplantagen anschließt. Heute ist Nizwa die bedeutendste und größte Stadt im Landesinneren. Hauptattraktionen sind das große Fort aus dem 17. Jahrhundert und die alten Märkte mit den vielen Silberschmieden, wo man kunstvoll gearbeitete Krummdolche erwerben kann. Wir besuchen den Souk von Nizwa mit Gemüse-, Fleisch-, Gewürz und Dattelmärkten. Anschließend besichtigen wir das Fort. Nach dem Mittagessen fahren wir in etwa drei Stunden mit einem Zwischenstopp in der Altstadt von Ibra nach Bidiyah in der Provinz Sharqiyah. Hier ist der Ausgangspunkt für unsere Fahrt durch die Dünen in die Wüste Wahiba Sands. Knapp zwei Tage und zwei Nächte leben wir nun in der Wüste, Stützpunkt ist ein Wüstencamp mit komfortablen Barasti Huetten und Chalets mit eigenem angeschlossenem open-air Bad. (FMA)

8. Tag: Wüstenwanderung durch Sanddünen und Dattelpalmgärten
Heute stehen wir noch vor Sonnenuntergang auf, steigen auf eine der Sanddünen und genießen das Naturschauspiel des Sonnenaufgangs in der Wüste. Nach einem kräftigenden Frühstück fahren wir ein Stueck in die umliegenden Berge, wo wir den unbekannten aber umso schöneren Unterlauf des Wadi Bani Khalid erkunden wollen. Von Sayq aus startet die idyllische Rundwanderung. Durch Dattelpalmgärten folgen wir immer wieder "Falaj", Omans traditionelles Bewässerungsgräben, bis an deren Ursprung herrliche Seen im Wadi uns zum Baden einladen. Nach dem wir uns Mittags gestärkt haben, wandern wir auf der anderen Talseite entlang einem Falaj zurück nach Sayq. Fahrt zurück in die Wahiba Sands zu unserem Camp, um dort den Sonnenuntergang zu erleben.
Gehzeit 3 - 4 Stunden, Wüstencamp (FMA)

9. Tag: Wanderung in den Eastern Hajar Mountains - Camp am Meer
Nach dem Frühstück im Wuestencamp starten wir zur Fahrt via Sur in Richtung Eastern Hajar Mountains. Bei Tiwi Einfahrt in das Wadi Tiwi und Auffahrt auf das Plateau des Eastern Hajar Gebirges. Unterwegs erkunden wir die uralten Turmgräber bei Umq und unternehmen auf dem Plateau des Eastern Hajars eine Wanderung, bevor es mit unseren Geländewagen wieder bergab geht, mit atemberaubenden Ausblicken auf das Meer. Uebernachtung im Wadi Shab Resort.
Gehzeit 3 - 4 Stunden, Fahrzeit mit Fotostopps ca. 4 Stunden, Hotel (FMA)
Hinweis: Die Fahrt in das Wadi Tiwi auf das Plateau des Eatern Hajar Gebirges unterliegt witterungsbedingten Routenaenderungen. Diese Route ist nur bei trockener Witterung moeglich.

10. Tag: Vom Wadi Shab zu den Felsenteichen
Wer will, kann vor dem Frühstück im Meer schwimmen und schnorcheln. Danach geht es mit dem Auto zum nahegelegenen Wadi Shab. In einer Stunde wandern wir gemütlich den malerischen Wadi aufwärts bis zu den faszinierenden Badeteichen inmitten einer zerklüfteten Felslandschaft. Das erfrischende Bad lässt sich bis in eine versteckt gelegene Höhle fortsetzen. Nach dem Mittagessen wandern wir zu den Autos zurück und fahren gemeinsam nach Maskat.
Gehzeit 2 Stunden, Hotel in Maskat (FMA)

11. Tag: Stadtbummel in Maskat, Abflug nach Deutschland
Den Tag haben Sie zur freien Verfügung. Genießen Sie die Zeit am Hotelpool, am Badestrand oder beim Feilschen auf den Märkten in der Altstadt. Am Abend Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.
(F)

12. Tag: Ankunft in Deutschland.

Unterkunft

Hotels
Muscat: Al Falaj Hotel 4*
Jebel Shams: Jebel Shams Resort
Jebel Akhdar: Jebel Akhdar Hotel 3*
Nizwa: Al Diyar Hotel
Tiwi: Wadi Shab Resort 3*

Bungalow
Wahiba Sands: Safari Desert Camp

(Änderungen vorbehalten)

Reise buchen

Reise buchen

Charakter der Reise und persönliche Voraussetzungen

Die Wanderungen und das Trekking im Hajar-Gebirge sind für erfahrene Bergwanderer einfach, erfordert aber trotzdem Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, gute Kondition und Ausdauer. Während der Reise erreichen Sie als größte Höhe auf dem Jebel Shams Plateau rund 2000 Meter, was auch die größte Schlafhöhe ist. Die Belastung des Organismus ist der eine Hüttennächtigung in den Alpen auf gleicher Höhe vergleichbar. Wir empfehlen Ihnen langsames und stetiges Gehen, besonders an den ersten Tagen, damit sich der Körper an die veränderten Umweltbedingungen (Sonneneinstrahlung, Ess- und Schlafgewohnheiten) anpassen kann. Sie übernachten in Hotels und im Bungalow, trekken mit leichtem Tagesrucksack, das restliche persönliche Gepäck wird befördert. Vor Beginn der Reise empfehlen wir Ihnen regelmäßige längere Ausdauerbelastungen (Bergwandern, Radfahren). Ihr Organismus muss gesund und belastbar sein, bitte konsultieren Sie vor Reisebeginn Ihren Arzt.

In Moscheen herrscht normalerweise Fotoverbot. Wer Menschen und in Moscheen fotografieren möchte, sollte bitte aus Höflichkeit fragen, ob es auch in Ordnung geht. Ihr Reiseleiter informiert Sie gerne.

Die Küche in Oman ist äußerst vielseitig und schmackhaft, allerdings für unseren Gaumen teils ungewohnt und sehr würzig. Das Hauptgetränk ist Tee. Die Mahlzeiten nehmen Sie in Hotels und landestypischen Restaurants ein. Bei den Wanderungen und auf der Trekkingtour werden Frühstück und Abendessen von einer Küchenmannschaft zubereitet, für unterwegs erhalten Sie Lunchpakete.

Die Fahrstrecken legen Sie im Bus und Geländefahrzeugen zurück. Die Überlandfahrten bei hohen Temperaturen erfordern Ausdauer und Durchhaltevermögen. Bei den Fahrten werden Modelle mit landesüblicher Ausstattung benutzt, die in schlechtem Zustand sein können. Auf den Fahrtrouten kann es durch Erdrutsche, Baustellen und schlechte Straßenzustände zu Verzögerungen, Umwegen oder gar zu Umstellungen des Programms kommen.

Sie sind durchgehend in gehobenen Hotels untergebracht. Bitte beachten Sie, dass der Standard trotzdem nicht immer unseren europäischen Maßstäben entspricht.

Insgesamt tragen Ihre Bereitschaft zum Komfortverzicht, Anpassung an wechselnde Gegebenheiten, Gemeinschaftsgeist, Toleranz gegenüber fremden Sitten und Gebräuchen sowie die Unterstützung der Reiseleitung ganz wesentlich zum Gelingen der Reise bei.

Klima und Ausrüstung

Bei dieser Reise können Sie angenehme klimatische Bedingungen erwarten. Sie reichen von "lauen Sommernächten" im Hajar-Gebirge bis zu höheren Temperaturen in der Wüste, etwa wie bei uns an "heißen" Sommertagen. Ein Schlafsack ist nicht erforderlich. Regen ist äußerst selten. Die Kleidung sollte einen wirksamen Schutz gegen Sonne (auch bei hohen Temperaturen) und gegen Wind bieten. Für die Wanderungen und das Trekking eignen sich knöchelhohe leichte Trekkingschuhe mit Profilgummisohle und ein Tagesrucksack, Teleskopstöcke sind hilfreich.

Nach der Anmeldung erhalten Sie zusammen mit weiteren Unterlagen eine ausführliche Ausrüstungs- und Checkliste.

Ausrüstungs-Partner

Einkaufsempfehlung für Ihre Reise


Für spezielle Fragen und zur Ergänzung Ihrer Ausrüstung steht Ihnen unser Partner SPORT CONRAD gerne zur Verfügung.
Onlineshop www.sport-conrad.com
Telefon 08856 9367133
Sportgeschäfte:
SPORT CONRAD Penzberg
Bahnhofstraße 20
Telefon 08856 8110
Telefax 08856 81115
SPORT CONRAD Garmisch-Partenkirchen
Chamonixstraße 3-9
Telefon 08821 732270
Telefax 08821 7322714
SPORT CONRAD Wielenbach bei Weilheim
Blumenstraße
Telefon 0881 934115
Telefax 0881 934199
SPORT CONRAD Murnau
Obermarkt 18
82418 Murnau
Telefon 08841 9611

Einreise- und Impfbestimmungen

Deutsche Besucher benötigen für die Einreise nach Oman ein Visum, das man an allen Grenzübergangsstellen erhalten kann.

Die Gebühren für ein Touristenvisum sind wie folgt (Stand: 12/2015):
- einmalige Einreise für bis zu 10 Tage: 5 OMR = ca. 12 EUR
- einmalige Einreise für bis zu 30 Tage: 20 OMR = ca. 50 EUR

Für das Visum ist ein Reisepass mit mindestens sechsmonatiger Gültigkeitsdauer ab Einreise erforderlich. Vorläufige (grüne) Reisepässe werden akzeptiert, müssen aber ebenfalls mindestens noch 6 Monate gültig sein.

Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amts empfiehlt Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt über drei Monate hinaus auch Hepatitis B. Bei besonderer Exposition (Landaufenthalt, Jogging u.a.) kann Impfschutz auch gegen Typhus sinnvoll sein. Im persönlichen Beratungsgespräch mit dem Tropenarzt bzw. dem Impfarzt mit tropen- und reisemedizinischer Erfahrung sollen diese und andere Fragen entschieden werden. Eine gültige Gelbfieberimpfung wird bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet verlangt.

Durch hygienisches Essen und Trinken (nur abgekochtes, nichts lau aufgewärmtes) und Mückenschutz (Repellentien, Mückennetz, bedeckende Kleidung, Verhalten) können die meisten Durchfälle und andere Tropen- und Infektionserkrankungen vermieden werden. Dazu zählt auch die Malaria. Weitere Tropen- und Infektionserkrankungen kommen vor, allerdings in sehr unterschiedlicher Gefährdung der Reisenden. Beim Baden im Meer ist erhöhte Vorsicht wegen Feuerquallen, Wasserschlangen, Giftfischen, Rochen und Haien unerlässlich.

Für die Malariaprophylaxe sind verschiedene verschreibungspflichtige Medikamente (z.B. Malarone, Doxycyclin, Lariam) auf dem Markt erhältlich. Die Auswahl und persönliche Anpassung sowie Nebenwirkungen bzw. Unverträglichkeiten mit anderen Medikamenten sollten unbedingt vor der Einnahme einer Chemoprophylaxe mit einem Tropen- bzw. Reisemediziner besprochen werden.

Weitere ausführliche Informationen erhalten Sie unter der Servicenummer des Reisemedizinischen Zentrums, Telefon: 0900-1234-999 (Gebühren ca. € 1,80 pro Minute) und unter www.gesundes-reisen.de oder www.travelmed.de.

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

Zusatzinformation

Unser Dankeschön für Ihre Teilnahme


Als Dankeschön für Ihre Teilnahme an dieser Reise erhalten Sie ca. zwei Wochen vor Reisebeginn einen hochwertigen Artikel, eine Trekkingtasche oder einen Trekkingrucksack von Top Mountain Tours.

Unterlagen

Mit Ihrer Buchungsbestätigung erhalten Sie:
- Informationen zur weiteren Buchungsabwicklung
- ausführliche Ausrüstungs- und Checkliste für diese Reise
- Liste mit empfehlenswerter Literatur und Kartenmaterial für die Reise
- Rechnung
- Reisepreis-Sicherungsschein

Reise buchen

oman2.jpg

Trekking Oman Hajar Gebirge .jpg

Trekking Oman Hajar Gebirge .jpg

Trekking Oman Hajar Gebirge .jpg

TOP MOUNTAIN TOURS GmbH Andechser Straße 33a
82319 Starnberg-Söcking

Tel.: +49 8151 444 1914
Fax: +49 8151 444 1913

info@top-mountain-tours.de
http://top-mountain-tours.de

Reise drucken

Reise empfehlen

TOP MOUNTAIN TOURS GmbH, Andechser Straße 33a, 82319 Starnber-Söcking
Tel.: +49 8151 444 1914, Fax: +49 8151 444 1913
info@top-mountain-tours.de, http://top-mountain-tours.de