"Kilimanjaro kompakt" - Marangu-Classic-Route

Auf einen Blick Termine & Preise Reiseverlauf Reiseinfo

Reise buchen

Highlight Über die Route der Erstbesteiger auf den höchsten Berg Afrikas, 5895 m
Highlight Erhöhte Gipfelchancen durch extra Akklimatisationstag
Highlight Tropischer Regenwald, Lobelien und Senezien
Highlight Gipfelanstieg über Gillman's Point, 5715 m
Highlight Zwei Nächte im ursprünglichen Loitokitok am Fuß des Kilimanjaro
Highlight An- und Abreise über Nairobi
Highlight Überdurchschnittliches Honorar Ihrer Führer, Köche und Träger am Kilimanjaro

Anforderungssym 2

Anforderungssym 4
am Gipfeltag

Der höchste Berg Afrikas mit seiner faszinierenden, vielfältigen Landschaft steht im Mittelpunkt der Trekking-Reise. Der Weg der Erstersteiger Hans Meyer und Ludwig Purtscheller von 1889 ist heute noch die beliebteste Route am Kilimanjaro. Seit vielen Jahren erleichtern die im Stil norwegischer Zeltdachhäuser errichteten Hütten den Aufstieg. Da die Hütten meist gut besucht sind, rückt man etwas zusammen oder nächtigt in Zelten. Der Aufstieg gestaltet sich vielseitig. Vom Ort Marangu steigen Sie zuerst durch tropischen Regenwald zur Mandara-Hütte, 2680 m, auf, anschließend über Hochmoore und Heideland, das in Grasland mit den markanten Lobelien und Senezien übergeht. Bei der Horombo-Hütte, 3715 m, legen Sie zur besseren Höhenanpassung einen Ruhetag ein, bevor Sie zur Kibo-Hütte auf 4800 Meter durch vegetationslose "Mondlandschaft" aufsteigen. Am Gillman's Point, 5715 m, haben Sie schon den Kraterrand errreicht. Nach einer guten Stunde stehen Sie auf dem Uhuru Peak, 5895 m, dem höchsten Punkt Afrikas. Der Abstieg erfolgt wieder über die Marangu-Route.
Wenn Sie möchten, können Sie anschließend noch Afrika pur erleben, auf einer Safari im Amboseli Nationalpark, der besonders für seine zahlreichen Elefantenherden bekannt ist – aber auch Giraffen, Löwen, Büffel...sind hier anzutreffen.

Reise buchen

Reisecode Dauer
von
bis
Preis ab / bis Verfügbarkeit
KE6-MG103 9 Tage
19.11.16
27.11.16
€ 1.985,00 Nairobi
Buchen gruen
noch 2 Teilnehmer zur Durchführung
KE7-MG101 9 Tage
14.01.17
22.01.17
€ 2.095,00 Nairobi
Buchen gruen
KE7-MG102 9 Tage
12.08.17
20.08.17
€ 2.095,00 Nairobi
Buchen gruen
KE7-MG103 9 Tage
18.11.17
26.11.17
€ 2.095,00 Nairobi
Buchen gruen
KE8-MG101 9 Tage
13.01.18
21.01.18
€ 2.095,00 Nairobi
Buchen gruen

Teilnehmerzahl: 4 bis 12 Personen

Leistungen

- komplette Organsiation der Reise ab/bis Nairobi
- 2 Nächte im Cottage im Doppelzimmer mit Vollpension
- 1 Hotelnacht in Nairobi im Doppelzimmer
- Vollverpflegung während der Tage am Berg
- 5 Nächte in Berghütten/Zelten
- Nationalparkgebühren Kilimanjaro (ca. € 700,-/Person)
- Gepäcktransport durch Träger (12 kg für persönliches Gepäck)
- Transfers laut Programm
- örtlicher, englischsprachiger Bergführer
- pro 3 Teilnehmer ein weiterer Kilimanjaro-Guide
- Möglichkeit, Gepäck in Loitokitok zu deponieren
- ein Geschenk Ihrer Wahl aus dem Shop von TOP MOUNTAIN TOURS

Zusatzinformation

Frühbucherrabatt Termine 2017: € 60,– bis 31.12.2016

Einzelzimmer Cottage: € 90,–

Preis für optionale Safari Verlängerung im Amboseli Nationalpark: € 515,– pro Person bei 2 Teilnehmern, € 420,– pro Person bei 3 Teilnehmern, € 370,– pro Person ab 4 Teilnehmer

Individualgruppen
Ab 2 Personen zu Ihrem Wunschtermin gerne möglich. Für 2 Teilnehmer € 380,–/Person, 3 Teilnehmer € 250,–/Person. Beste Reisezeit: Mitte Juni bis Ende September und Mitte November bis Ende Februar. Bitte kontaktieren Sie unser Büro.

Flug: Den Flug nach Nairobi (Economy/Business) buchen wir gerne für Sie ab Ihrem gewünschten Abflughafen (München, Frankfurt, Zürich, Wien...) dazu. Je früher Sie buchen, desto günstiger sind normalerweise die Preise.

Nicht in den Leistungen/Reisepreis enthalten:
Nicht genannte Mahlzeiten, Getränke, internationale Flüge, individuelle Ausflüge und Besichtigungen sowie Ausgaben persönlicher Art, evtl. Erhöhungen der Nationalparkgebühren Kilimanjaro nach dem 31.06.2016.

Information zu Ihrer Begleitmannschaft am Kilimanjaro
Die am Kilimanjaro zum Teil heftigen Preiskämpfe machen wir nicht mit. Denn diese können nur zu Lasten der einheimischen Begleitmannschaft ausgetragen werden und führen zu einem Lohndumping. Wir achten im Gegenteil darauf, dass die für uns tätigen Führer, Köche und Träger am Kilimanjaro ein angemessenes/überdurchschnittliches Honorar erhalten. Dies entspricht unserer Vorstellung eines fairen Umgangs miteinander.

Reise buchen

Vorgesehener Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Nairobi und Fahrt bis Loitokitok
Individuelle Ankunft am Flughafen von Nairobi, wo Sie empfangen werden. Sie verlassen die Hauptstadt Kenias und fahren durch weites afrikanisches Land nach Süden, direkt auf den Kilimanjaro zu. In der Siedlung Loitokitok, nahe dem "Kibo" und der Grenze zu Tansania, beziehen Sie Ihr Zimmer in gemütlichen kleinen Cottages und erholen sich von der Anreise. Anschließend erhalten Sie alle Infos für die bevorstehende Kilimanjaro-Besteigung und bereiten in aller Ruhe Ihre Ausrüstung dafür vor, für den Berg nicht benötigtes Gepäck bleibt in Loitokitok. Schmackhaftes Abendessen im Restaurant und erste Nacht in Afrika.
Fahrzeit ca. 3 Stunden, Fahrstrecke ca. 220 km, Cottages (MA)

2. Tag: Fahrt nach Marangu und Aufstieg zur Mandara Hut, 2680 m
Sie fahren mit Ihrem Guide rund 60 km zum Marangu Gate, wo die Träger und die Küchenmannschaft schon auf Sie warten. Für je drei Teilnehmer in der Gruppe steht ein Assistant-Guide zur Verfügung, was die Gipfelchancen erhöht. Sollte jemand vorzeitig umkehren, ist für Begleitung bis zum Gate gesorgt, ohne dass die Gruppe den Aufstieg abbrechen muss. Sie tragen nur Ihren Tagesrucksack und können maximal 12 kg an die Träger geben. Wenn alles gewogen und geprüft ist, geht es durch den Regenwaldgürtel des Kilimanjaro hinauf zu den Mandara Hütten. Alle Hütten auf dieser Route sind im Stil norwegischer Zeltdachhäuser erbaut. Der Regenwald heißt nicht nur so, Sie sollten sich auf Nässe von oben und unten einrichten. An jedem Tag erwartet Sie ein Begrüßungs-Snack und heiße Getränke im Camp. Beim Abendessen gibt der Guide die Informationen für den nächsten Tag.
Gehzeit 3-4 Stunden, Aufstieg ca. 850 m, Hütte/Zelt (FMA)

3.Tag: Aufstieg zur Horombo Hut, 3720 m
Auch am Berg gibt es ein ausreichendes und leckeres Frühstück (mit Kaffee, Tee oder Kakao), das angepasst an die Höhe die notwendigen Kalorien für den Tag bereitstellt. Für unterwegs erhalten Sie ein Lunchpaket und Getränke. Heute verlassen Sie den Regenwald und begegnen in der Zone des Hochmoors der legendären Hypertrophie der Pflanzen: Sie sitzen im Schatten tropischer Bäume und sehen die ersten übermannsgroßen Senecien. Es ist wichtig auch schon in den ersten Tagen sehr langsam zu gehen, sich an das Tempo des Guides anzupassen und somit eine gute Basis für den Gipfelgang zu schaffen. Der grandiose Blick über die weite Savanne kontrastiert mit dem legendären "Schnee am Kilimanjaro" und bremst den Schritt der Gipfelaspiranten.
Der Aufstieg heute ist landschaftlich sehr abwechslungsreich, auffällige Blumen sind die gelb-roten Fackellilien auf den Wiesen und je nach Jahreszeit finden sich Strohblumen, Zuckerbusch, Iris. So gegen 16.00 Uhr erreichen Sie die Horombo Hütten, wo es schon merklich kühler sein kann, Sie sollten heute eine Jacke griffbereit haben. Noch ein Tipp: Trinken Sie ausreichend in den Camps und die gesamte Menge in Ihrer Trinkflasche während des Aufstiegs. Die Lage der Hütte ist fantastisch, mit Blick auf Mawenzi und Kibo (Gipfelaufbau des Kilimanjaro) und weit in die Savannen des Tieflandes hinein.
Gehzeit 5-6 Stunden, Aufstieg ca. 1050 m, Hütte/Zelt (FMA)

4.Tag: Akklimatisationstag bei der Horombo-Hütte, 3720 m
Eine gute Höhenanpassung erhöht die Gipfelchancen. Deswegen dient der heutige Ruhetag in idealer Höhen- und Aussichtslage der besseren Anpassung an die Höhe, was sich in den nächsten Tagen positiv bemerkbar machen wird. Gehen Sie etwas spazieren, strengen Sie sich aber nicht an, trinken Sie mehr als Sie Durst haben. Den Tag können Sie mit kurzen Ausflügen z. B. Richtung Mawenzi-Sattel und mit fotografischen Erkundungen (hier wachsen die berühmten Riesensencien) verbringen. Abseits vom Hüttenrummel kann auch der Nektarvogel beobachtet werden, der die Bestäubung der Pflanzen in dieser Höhe übernimmt.
Gehzeit nach Lust und Laune, Hütte/Zelt (FMA)

5. Tag: Aufstieg zur Kibo Hut, 4800 m
Beim Aufstieg zur höchstgelegenen Hütte passieren Sie zuerst die letzte Wasserstelle und durchqueren anschließend die einer Mondlandschaft gleichende "Kibowüste", den langgestreckten Mawenzi-Sattel zwischen Kilimanjaro und Mawenzi, 5149 m, der allmählich rechts zurückbleibt. Vor Ihnen erhebt sich der beeindruckende Gipfelaufbau des Kilimanjaro (Kibo) in den afrikanischen Himmel. Bei gutem Wetter können Sie die morgige Aufstiegsroute bis zum Gillman's Point, 5715 m, am Kraterrand gut ausmachen. Dann ist die Kibo Hut, der Ausgangspunkt für die Gipfelbesteigung erreicht. Nach dem Abendessen verkriechen Sie sich bald in den Schlafsack, da gegen Mitternacht aufgebrochen wird. Die beste Vorbereitung zu diesem Zeitpunkt sind ein gesunder Appetit und möglichst viel Schlaf.
Gehzeit 5 - 7 Stunden, Aufstieg ca. 1100 m, Hütte/Zelt (FMA)

6. Tag: Kilimanjaro-Gipfeltag - Aufstieg über Gilman's Point zum Uhuru Peak, 5895 m - Horombo Hut, 3720 m
Nach einer kurzen Nacht und einem kleinen Frühstück mit Tee/Kaffee und ein paar Keksen brechen wir zwischen Mitternacht und ca. 01.00 Uhr zum Gipfelsturm auf. In den Rucksack packen wir auch unsere Thermosflasche und unser Gipfel-Pack mit Keksen, Nüssen und Schokolade. Zunächst queren wir im Schein unserer Stirnlampen diagonal von der Hütte zur Hauptroute, die wir unterhalb der Hans-Meyer-Höhle erreichen. In Serpentinen und beständig an Höhe gewinnend steigen wir zum Kraterrand empor, den wir am 5715 m hohen Gilman's Point erreichen. Hier genießen wir bei gutem Wetter den Sonnenaufgang und den prachtvollen Anblick der Northern Ice Fields. Nach kurzer Pause folgt die mäßig ansteigende, ca. anderhalbstündige Endetappe, meist über Schnee und Geröll, zum 5895 m hohen Uhuru Peak. Im Morgenlicht stehen wir auf dem Dach Afrikas und können die Bedeutung des Namens Uhuru (Freiheit) erahnen. Der Abstieg erfolgt über dieselbe Route bis zur Kibo Hut. Nach der Mittagsrast steigen wir in etwa drei Stunden weiter über den sich ewig hinziehenden Kibo-Sattel zur 3720 m hoch gelegenen Horombo Hut ab.
Gehzeit 10 - 12 Stunden, Aufstieg 1230 m, Abstieg 2280 m, Hütte/Zelt (FMA)

7. Tag: Horombo Hut - Marangu Gate, 1980 m - Loitokitok
Der rund fünf Stunden dauernde Abstieg zum Marangu Gate, 1980 m, führt wieder durch den Regenwald und hinterlässt wehmütige Abschiedsstimmung von einer großartigen Natur, in die man vor sechs Tagen zum Gipfelsturm aufgebrochen war. Das Fahrzeug erwartet Sie am Gate und bringt Sie zurück nach Loitokitok, wo Sie sich von den Strapazen erholen. Am Abend feiern Sie in lauer Luft, Ihr Guide überreicht Ihnen die Urkunde, den Kilimanjaro betrachten Sie jetzt mit ganz anderen Augen, denn einer der "Seven Summits" "gehört" nun Ihnen.
Gehzeit ca. 5 Stunden, Abstieg 1800 m, Fahrzeit ca. 2 Stunden, Fahrstrecke ca. 60 km, Cottage (FMA)

8. Tag: Nairobi
Durch weites "Safari-Land" führt unser Weg zurück nach Nairobi, unterwegs legen wir einen Stopp im "Giraffe Center" beim Karen-Blixen-Museum ein, wo die dänische Schriftstellerin 17 Jahre lang als Kaffeefarmerin tätig war. In Nairobi checken wir im Hotel ein, erkunden die Metropole Kenias auf eigenen Faust und tätigen letzte Souvenireinkäufe.
Fahrzeit ca. 3 Stunden, Fahrstrecke ca. 220 km, Hotel (F)

9. Tag: Individueller Rückflug von Nairobi
Transfer zum Flughafen für Ihren individuellen Rückflug.

Option: Verlängerungsmöglichkeiten für Amboseli Nationalpark:

8. Tag: Safari im Amboseli-Nationalpark
Nach dem Frühstück fahren wir zum nahe gelegenen "Amboseli", einen der bekanntesten Nationalparks Kenias. Von unserem Safari-Camp genießen wir das grandiose Panorama des schneebedeckten Kilimanjaro, mit etwas Glück sogar mit Elefanten im Vordergrund - dieses Bild kennt fast jedes Kind, mehr noch, es ist zum Inbegriff von Afrika geworden. Das 392 Quadratkilometer große Schutzgebiet erstreckt sich am nördlichen Fuß des weißen Riesen (Kilimanjaro), ganz in der Nähe der tansanischen Grenze. Im Amboseli herrscht heißes, trockenes Klima mit durchschnittlich 350-400 mm Niederschlag pro Jahr. Dank ergiebiger Quellen, die vom Regen- und Schmelzwasser des 5895 m hohen Berges gespeist werden, gibt es im Park ausgedehnte Sumpfgebiete und einen großen Sodasee, der ca. ein Drittel der Parkfläche bedeckt. Allerdings ist dieser See nur nach ergiebigen Regenzeiten gefüllt und wirkt sonst eher wie eine staubige, gleißende Ebene. Dies erklärt die Herkunft des Wortes Amboseli: Em Posel bedeutet in Maa, der Sprache der Massai, soviel wie "salziger Staub". Bei der Abendsafari lernen wir die faszinierende Tierwelt des Amboseli-Parks kennen. Neben den Elefanten, für die der Park berühmt ist, leben hier zahlreiche grasfressende Tiere wie Wildbüffel, Weißbartgnus, Steppenzebras, Impalas, Giraffen, Gazellen sowie Gerenuks und Spießböcke. Selbst Raubtierfans kommen nicht zu kurz: Löwen, Geparde, Leoparden, Wildhunde, Schakale und Tüpfelhyänen geben sich - wenn sie wollen - die Ehre. In unserem Safari-Camp genehmigen wir uns noch einen Drink an der Bar mit "Kili-Blick" und lauschen den Tönen der afrikanischen Nacht.
ca. 60 km Fahrt, plus Safari/Gamedrive von 2 bis 3 Stunden, Camp/Lodge mit großen Safari-Zelten (FMA)

9. Tag: Safari im Amboseli-Nationalpark und Rückfahrt nach Nairobi
Gleich am Morgen starten wir zu unserer zweiten Safari. Nochmals tauchen wir ein in die einzigartige Atmosphäre des "Amboseli", entdecken Elefanten auf ihrer Wanderung zum Wasser, ev. eine Löwin auf der Pirsch... mit etwas Wetterglück leuchtet über der Savanne der Kibo im ersten Sonnenlicht. Nach dem Mittagessen im Safari-Camp verlassen wir diesen Garten Eden und fahren zurück nach Nairobi. Unterwegs legen wir einen Stopp im "Giraffe Center" beim Karen-Blixen-Museum ein, wo die dänische Schriftstellerin 17 Jahre lang als Kaffeefarmerin tätig war. In Nairobi checken wir im Hotel ein, erkunden die Metropole Kenias auf eigenen Faust und tätigen letzte Souvenireinkäufe.
Fahrzeit ca. 3 Stunden, Fahrstrecke ca. 220 km, Hotel (F)

10. Tag: Individueller Rückflug von Nairobi
Transfer zum Flughafen für Ihren individuellen Rückflug.

Weitere Verlängerungsmöglichkeiten für individuelle Safari, z.B. Amboseli, Lake Manyara, Ngorongoro-Krater, Serengeti, Masai Mara...Fragen Sie uns einfach, wir kennen uns bestens aus und beraten Sie gerne.

Unterkunft

Unterkünfte
Nairobi: 1x Hotel***
Loitokitok: 2x Cottage

Bergbesteigung
5 Nächte in Hütten/Zelten

optionales Anschlußprogramm
Amboseli Nationalpark: 1x Kibo Safari Camp

(Änderungen vorbehalten)

Reise buchen

Reise buchen

Charakter der Reise und persönliche Voraussetzungen

Die Besteigung des Kilimanjaro über die Marangu-Route ist für geübte Bergwanderer mit sehr guter Kondition gut machbar, sie erfordert stellenweise Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Fordernd ist die Gipfeletappe, die aufgrund der Höhe und Länge sehr anstrengend sein kann. Am Uhuru Peak erreichen Sie fast die Sechstausendmetergrenze, die größte Schlafhöhe beträgt 4800 Meter Höhe, was Montblanc-Gipfelhöhe entspricht und für den Organismus eine zusätzliche Belastung bedeutet. Die Tour ist so geplant, dass Sie eine gute Höhenanpassung ermöglicht, die Gefahr einer Höhenkrankheit kann jedoch nicht ausgeschlossen werden. Wir empfehlen Ihnen langsames und stetiges Gehen, besonders an den ersten Tagen in der Höhe, damit sich der Körper an die veränderten Umweltbedingungen (Höhe, Ess- und Schlafgewohnheiten) anpassen kann. Sie wandern mit leichtem Tagesrucksack, das restliche persönliche Gepäck wird getragen. Vor Beginn der Reise empfehlen wir Ihnen regelmäßige längere Ausdauerbelastungen (Bergwandern, Radfahren) und nach Möglichkeit kurz vor der Abreise einen Aufenthalt auf einer hochgelegen Hütte (rund 3000 m) mit Wanderungen/Touren. Ihr Organismus muss gesund und belastbar sein, bitte konsultieren Sie vor Reisebeginn Ihren Arzt.

Bei den meisten Überlandfahrten werden Modelle mit landesüblicher Ausstattung benutzt, der Zustand der Fahrzeuge entspricht nicht europäischen Standards, Fahrzeugreparaturen können unterwegs erforderlich sein oder unpassierbare Straßen Routen- und Programmänderungen nach sich ziehen.

Während des Bergprogramms übernachten Sie in Hütten oder, bei Überbelegung in geräumigen Zelten, die zu zweit belegt werden. Die landesübliche sehr schmackhafte Küche weicht oft von unseren Gepflogenheiten ab, was auch für die hygienischen Bedingungen gilt. Während der Tage am Berg werden Frühstück und Abendessen von der Begleitmannschaft zubereitet, für unterwegs erhalten Sie Lunchpakete und Getränke. Am Gipfeltag erhalten Sie kleine Snacks zum Mitnehmen, in dieser Höhe hält sich der Hunger erfahrungsgemäß in Grenzen. Wenn Sie einen besonders erprobten "Kraftspender" haben, dann bringen Sie diesen für diese Etappe am besten mit.

Vor und nach dem Bergprogramm sind Sie in einem guten Cottage untergebracht. Bitte beachten Sie, dass der Standard trotzdem nicht immer unseren europäischen Maßstäben entspricht.

Insgesamt tragen Ihre Bereitschaft zum Komfortverzicht, Anpassung an wechselnde Gegebenheiten, Gemeinschaftsgeist, Toleranz gegenüber fremden Sitten und Gebräuchen sowie die Unterstützung der Reiseleitung ganz wesentlich zum Gelingen der Reise bei.

Klima und Ausrüstung

Am Kilimanjaro werden Sie auf ein weites Spektrum an klimatischen Bedingungen treffen. Innerhalb weniger Tage durchwandern sie mehrere Klimazonen, vom feucht-warmen tropischen Regenwaldgürtel über Savannen-, Hochmoor- und Heidelandschaft bis zu echten Hochgebirgsbedingungen, in der Gipfelregion können Sie Schnee antreffen. In den Nächten wird es in größeren Höhen bis unter null Grad abkühlen, ebenso kann Schnee fallen. Für das Trekking genügt ein Tagesrucksack mit Regenschutz, Wärmekleidung, Thermosflasche usw. Wichtige Ausrüstung sind stabile, knöchelhohe, wasserdichte Trekkingschuhe, Gamaschen, Schlafsack mit Komfortbereich bis -10 Grad C und Trekkingstöcke für das Gehen in größeren Höhen. Die Begleitmannschaft transportiert das Hauptgepäck samt Ausrüstung. Die Bergbekleidung muss einen wirksamen Schutz gegen Sonne, Kälte (bis minus 10 Grad), Wind, Schnee und Regen bieten.

Nach der Anmeldung erhalten Sie zusammen mit weiteren Unterlagen eine ausführliche Ausrüstungs- und Checkliste.

Ausrüstungs-Partner

Einkaufsempfehlung für Ihre Reise


Für spezielle Fragen und zur Ergänzung Ihrer Ausrüstung steht Ihnen unser Partner SPORT CONRAD gerne zur Verfügung.
Onlineshop www.sport-conrad.com
Telefon 08856 9367133
Sportgeschäfte:
SPORT CONRAD Penzberg
Bahnhofstraße 20
Telefon 08856 8110
Telefax 08856 81115
SPORT CONRAD Garmisch-Partenkirchen
Chamonixstraße 3-9
Telefon 08821 732270
Telefax 08821 7322714
SPORT CONRAD Wielenbach bei Weilheim
Blumenstraße
Telefon 0881 934115
Telefax 0881 934199
SPORT CONRAD Murnau
Obermarkt 18
82418 Murnau
Telefon 08841 9611

Produktempfehlungen zu dieser Reise

Mountain Equipment Daunenjacke Vega

271,90 €

955 275 03 310x286 Das Vega Jacket ist DIE Daunenjacke für den modernen Alpinisten! Überzeugend leicht bei genialer Wärmeleistung und dazu auch noch wasserabweisend.

Mountain Equipment Glacier 1000

399,95 €

550 075 02 a 310x286 Äußerst warmer Daunenschlafsack mit extra wasserabweisendem Außenmaterial für optimale Isolation und verlässlichen Schutz.

Einreise- und Impfbestimmungen

Kenia

Einreisebestimmungen
Für EU-Bürger besteht Visumspflicht. Visa können problemlos bei der Einreise an allen offiziellen Grenzstationen, z.B. an den Flughäfen Nairobi und Mombasa, erteilt werden. Die Kosten für ein Visum betragen ca. 50,- EUR (mehrfache Einreise), es ist ab Einreisedatum 90 Tage gültig. Sie benötigen ein Passbild, Ihr Reisepass sollte bei Einreise noch sechs Monate Gültigkeit haben. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, ist ein Antrag bei der kenianischen Botschaft in Berlin vorzuziehen, nähere Informationen hierzu erhalten Sie unter www.kenyaembassyberlin.de. Visaanträge sollten frühestens acht Wochen vor Reisebeginn an die Botschaft geschickt werden. Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, wir empfehlen Ihnen daher, sich vor Ihrer Abreise bei der zuständigen indischen Auslandsvertretung Auskünfte über die aktuell gültigen Einreisebestimmungen einzuholen.

Impfbestimmungen / Gesundheit
Eine Gelbfieberimpfung ist nur vorgeschrieben, wenn Sie aus gefährdeten Gebieten einreisen, bei der Einreise aus EU-Ländern sind z. Zt. (Stand: 09/2012) keine Impfungen vorgeschrieben. Die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene sollten überprüft und vervollständigt werden, siehe www.rki.de. Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A und Typhus, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Meningokokken-Krankheit (ACWY) und Tollwut sowie evtl. eine Malariaprohylaxe empfohlen. Sie sollten sich in jedem Fall vor Abreise von Ihrem Hausarzt oder einem Reisemediziner beraten lassen.
Weitere ausführliche Informationen erhalten Sie unter der Servicenummer des Reisemedizinischen Zentrums, Telefon: 0900-1234-999 (Gebühren ca. € 1,80 pro Minute) und unter www.gesundes-reisen.de oder www.travelmed.de.

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

Tansania

Einreisebestimmungen
Für die Einreise nach Tansania ist ein Visum erforderlich, das Sie am Grenzübergang von Kenia nach Tansania erhalten. Ihr Reisepass muss noch mindestens 6 Monate bei Einreise gültig sein.

Botschaft der Vereinigten Republik Tansania
Eschenallee 11
14050 Berlin-Charlottenburg
Tel.: (030) 3030800
Fax: (030) 30308020
E-Mail: [email protected]
Internet: www.tanzania-gov.de
Es wird geraten, die aktuellen Informationen vor Abreise zu prüfen.

Das Visum kann auch bei der Einreise nach Tansania auf den internationalen Flughäfen des Landes, dem Seehafen Sansibar oder den großen Grenzübergängen erteilt werden. Die Gebühr hierfür beträgt zurzeit 50 US-Dollar oder 50 Euro (Stand: 09/2012) und muss in einer der beiden Währungen entrichtet werden.

Bitte informieren Sie sich vor Abreise nochmals ausführlich über die aktuell gültigen Einreisebestimmungen, da es kurzfristige Änderungen geben kann.

Impfbestimmungen / Gesundheit
Bei der direkten Einreise aus Deutschland sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen, Sie sollten sich aber in jedem Fall vor Reisebeginn von Ihrem Hausarzt beraten lassen. Wir empfehlen Ihnen folgende Impfungen: Gelbfieberimpfung, Hepatitis A und B, Tetanus, Polio, Diphtherie, Typhus, evtl. Malariaprophylaxe. Bei besonderer Exposition kann Impfschutz gegen Tollwut und Meningokokken-Krankheit sinnvoll sein. Weitere ausführliche Informationen erhalten Sie unter der Service-Nummer des Reisemedizinischen Zentrums, Tel. 0900 1234-999 (Gebühren ca. 1,80 € pro Minute) und unter www.gesundes-reisen.de oder www.travelmed.de. Die Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene entsprechend den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes (siehe www.rki.de) sollten auf aktuellem Stand sein.

Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet (z. B. Nachbarländer) ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung erforderlich. Dies gilt für alle Reisenden ab dem vollendeten 1. Lebensjahr.

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

Zusatzinformation

Unser Dankeschön für Ihre Teilnahme


Als Dankeschön für Ihre Teilnahme an dieser Reise erhalten Sie ca. zwei Wochen vor Reisebeginn ein hochwertiges Geschenk Ihrer Wahl aus dem Shop von TOP MOUNTAIN TOURS.

Unterlagen

Mit Ihrer Buchungsbestätigung erhalten Sie:
- Informationen zur weiteren Buchungsabwicklung
- ausführliche Ausrüstungs- und Checkliste für diese Reise
- Liste mit empfehlenswerter Literatur und Kartenmaterial für die Reise
- Rechnung
- Reisepreis-Sicherungsschein

Reise buchen

Kilimanjaro-Trekking Marangu-Route. Foto: Archiv Härter.

Kilimandscharo-Trekking, Mandara-Hütte. Foto: Archiv Härter.

Kilimanjaro-Trekking, Uhuru-Peak, 5895 m. Foto: Archiv Härter.

Kilimanjaro-Besteigung, Regenwald. Foto: Günther Härter.

TOP MOUNTAIN TOURS GmbH Andechser Straße 33a
82319 Starnberg-Söcking

Tel.: +49 8151 444 1914
Fax: +49 8151 444 1913

[email protected]
http://top-mountain-tours.de

Reise drucken

Reise empfehlen

TOP MOUNTAIN TOURS GmbH, Andechser Straße 33a, 82319 Starnber-Söcking
Tel.: +49 8151 444 1914, Fax: +49 8151 444 1913
[email protected], http://top-mountain-tours.de