Shim

Bolivien

Bolivien
Sonderreise mit Dr. Karl Gabl
Sechstausender Acotango, 6052 m, und Parinacota, 6342 m
plus Rundreise mit Cochabamba, Titicaca-See, Salar de Uyuni, La Paz...

Bolivien Sonderreise mit Dr. Karl Gabl Sechstausender Acotango, 6052 m, und Parinacota, 6342 m plus Rundreise mit Cochabamba, Titicaca-See, Salar de Uyuni, La Paz...

Bolivien Sonderreise mit Dr. Karl Gabl Sechstausender Acotango, 6052 m, und Parinacota, 6342 m plus Rundreise mit Cochabamba, Titicaca-See, Salar de Uyuni, La Paz...

Bolivien Sonderreise mit Dr. Karl Gabl Sechstausender Acotango, 6052 m, und Parinacota, 6342 m plus Rundreise mit Cochabamba, Titicaca-See, Salar de Uyuni, La Paz...

Schwimmende Inseln auf dem Titicaca-See. Foto: Annette Härter.

Anforderungssym 3
Acotango und Parinacota

Anforderungssym 1

TOP MOUNTAIN TOURS GmbH Andechser Straße 33a
82319 Starnberg-Söcking

Tel.: +49 8151 444 1914
Fax: +49 8151 444 1913

[email protected]
http://top-mountain-tours.de

Reise empfehlen
Reise drucken
Reise buchen

Highlight Vulkanberge, Naturwunder und Kulturschätze
Highlight "Eingehtouren" Cerro Santiago, 4530 m, und Tunupa, 5150 m
Highlight 6000er: Acotango, 6052 m, und Parinacota, 6342 m
Highlight Titicaca-See auf 3850 m: der höchste beschiffbare See der Welt
Highlight einsame Idylle auf der Isla de Sol
Highlight Salar de Uyuni – weltweit größter Salzsee
Highlight Flamingos in den Lagunen des Hochlandes
Highlight Reiseleitung Dr. Karl Gabl

Einmalige Gelegenheit für Freunde Südamerikas, die eine vielseitige Bergsteiger-, Kultur- und Besichtigungsreise mit einer außergewöhnlichen Reiseleitung verbinden möchten: Dr. Karl Gabl aus Innsbruck leitet im Sommer 2017 eine Rundreise durch das ursprüngliche Andenland Bolivien. Nach der Ankunft in La Paz erfolgt eine erste Besichtigung der lebhaften Anden-Metropole. In Cochabamba, die Region gilt als die Kornkammer Boliviens, besteigen Sie zur bestmöglichen Höhenanpassung zuerst den Cerro Santiago, 4530 m, um danach auf das "Altiplano" hoch zu fahren, wo gleich der größte Salzsee der Erde, der "Salar de Uyuni" und ein Fünftausender, der leichte Vulkanberg Tunupa, 5150 m, auf dem Programm stehen. Mit den Sechstausendern Acotango, 6052 m, und Parinacota, 6342 m, besteigen Sie zwei der leichteren Anden-Sechstausender, beide grandiose Aussichtsberge. Und am berühmten Titicaca-See unternehmen Sie eine Bootsfahrt und eine Wanderung zur berühmten Sonneninsel, umgeben vom tiefen Blau des Sees und den schneebedeckten Andenbergen. Der Kreis schließt sich dann in La Paz. Hier können Sie nochmals in das pulsierende Leben der Hauptstadt eintauchen und zum Beispiel einen der farbenfrohen Indio-Märkte besuchen. Leiter der exklusiven Reise ist Dr. Karl Gabl, Bergführer mit jahrzehntelanger Trekking- und Expeditionserfahrung – und als Meteorologe international renommierter Bergwetterspezialist.

von
bis
Dauer ab / bis Preis Verfügbarkeit
Do, 27.07.17
Sa, 12.08.17
17 Tage München € 4.795,–
Code: BO7SFB101
Durchführung gesichert

Teilnehmerzahl: 5 bis 12 Personen

Leistungen

- Flüge mit Air Europa und Avianca München - Madrid - Bogota - La Paz - Bogota - Madrid - München (23 kg Freigepäck)
- Inlandsflug von La Paz nach Cochambamba
- Leitung Dr. Karl Gabl, unterstützt durch lokale Guides
- 8 Übernachtungen im Hotel
- 6 Übernachtungen in Guesthouses
- Vollverpflegung an Tagen 4-15
- Privat Transporte gemäß Programm
- ein Geschenk Ihrer Wahl aus dem Shop von TOP MOUNTAIN TOURS

Zusatzinformation

Nicht im Reisepreis enthalten:
Nicht genannte Mahlzeiten, Getränke, Ausgaben persönlicher Art, Trinkgelder (ca. € 120,–).

Vorgesehener Reiseverlauf

1. Tag: Abflug von München

2. Tag: Ankunft in La Paz, 3500 m, Besichtigung
Hotel (A)

3. Tag: Weiterflug/Fahrt nach Cochabamba, 2550 m – Besichtigung – Fahrt zum Berghotel, 3000 m
Hotel (FA)

4. Tag: Anfahrt bis 3800 m, Besteigung Cerro Santiago, 4530 m – Berghotel, 3000 m
Gehzeit 4-5 Stunden, Auf- und Abstieg 750 Höhenmeter, Hotel (FMA)

5. Tag: Fahrt über das Altiplano nach Oruro, 3900 m
Hotel (FMA)

6. Tag: Salar de Uyuni, 3650 m – Jirira, 3700 m
Guesthouse (FMA)

7. Tag: Besteigung des Vulkans Tunupa, 5150 m – Jirira, 3700 m
Gehzeit 5-6 Stunden, Aufstieg/Abstieg 800 Höhenmeter, Guesthouse (FMA)

8. Tag: Fahrt nach Sajama, 4260 m
Guesthouse (FMA)

9. Tag: Besteigung Acotango, 6052 m – Sajama, 4260 m
Gehzeit 6-7 Stunden, Aufstieg/Abstieg 1050 Höhenmeter, Guesthouse (FMA)

10. Tag: Besichtigung Sajama-Nationalpark – Sajama, 4260 m
Guesthouse (FMA)

11. Tag: Besteigung Parinacota, 6342 m
Gehzeit 7-8 Stunden, Aufstieg/Abstieg 1200 Höhenmeter, Guesthouse (FMA)
Hotel (FA)

12. Tag: Fahrt zum Titicacasee/Copacabana, 3850 m
Hotel (FMA)

13. Tag: Titicacasee – Isla del Sol, 3900 m
Hotel (FMA)

14. Tag: Titicacasee – Yampupata-Wanderung
Hotel (FMA)

15. Tag: Fahrt über das Altiplano zurück nach La Paz
Hotel (FMA)

16. Tag: Abflug von La Paz, Aufenthalt in Bogota und abends Abflug nach Madrid
(F)

17. Tag: Ankunft in München

Unterkunft

Hotels
La Paz: 2x Hotel***
Titicaca-See: 3x Hotel***
Cochabamba: 2x Berghotel***
Oruro: 1x Hotel

Berg-Programm und Salar de Uyuni
6x Guesthouse

(Änderungen vorbehalten)

Charakter der Reise und persönliche Voraussetzungen

Die Bergbesteigungen sind relativ leicht, erfordern aber Ausdauer, gute Kondition und Trittsicherheit. Die Besteigung der beiden Sechstausender Acotango und Parinacota sind für erfahrene Bergsteiger nicht schwierig, erfordern aber eine sehr gute Ausdauer sowie absolute Trittsicherheit, je nach Verhältnissen sind Steigeisen erforderlich. Der für Touren in Bolivien relativ langsame Aufstieg in größere Höhen sorgt für eine bestmögliche Höhenanpassung. Die Gefahr einer Höhenkrankheit kann jedoch nicht ausgeschlossen werden. Wir empfehlen Ihnen langsames und stetiges Gehen, besonders an den ersten Tagen in der Höhe, damit sich der Körper an die veränderten Umweltbedingungen (Höhe, Ess- und Schlafgewohnheiten) anpassen kann. Sie übernachten in Zelten, trecken mit leichtem Tagesrucksack, das restliche persönliche Gepäck (max. 15 kg pro Person) wird getragen. Vor Beginn der Reise empfehlen wir Ihnen regelmäßige längere Ausdauerbelastungen (Bergwandern, Radfahren) und nach Möglichkeit kurz vor der Abreise einen Aufenthalt auf einer hochgelegen Hütte (rund 3000 m) mit Wanderungen/Touren. Ihr Organismus muss gesund und belastbar sein, bitte konsultieren Sie vor Reisebeginn Ihren Arzt.

Bei den meisten Überlandfahrten werden Modelle mit landesüblicher Ausstattung benutzt, der Zustand der Fahrzeuge entspricht nicht europäischen Standards, Fahrzeugreparaturen können unterwegs erforderlich sein oder unpassierbare Straßen Routen- und Programmänderungen nach sich ziehen.

Die Küche in Bolivien ist vielseitig und schmackhaft. Die Mahlzeiten nehmen Sie in Hotels und landestypischen Restaurants ein, während dem Trekking ist eine Küchenmannschaft dabei. Sie sind in guten bis sehr guten Hotels und Lodges untergebracht. Bitte beachten Sie, dass der Standard trotzdem nicht immer unseren europäischen Maßstäben entspricht.

Insgesamt tragen Ihre Bereitschaft zum Komfortverzicht (Trekking), Anpassung an wechselnde Gegebenheiten, Gemeinschaftsgeist, Toleranz gegenüber fremden Sitten und Gebräuchen sowie die Unterstützung der Reiseleitung ganz wesentlich zum Gelingen der Reise bei.

Klima und Ausrüstung

Bolivien hat sehr unterschiedliche Klimazonen. Im Hochland ist es in unseren Sommermonaten trocken und untertags durchaus warm bei intensiver Sonneneinstrahlung, in den Nächten dagegen kühlt es bis ca. 10 Grad plus ab.

Die Kleidung sollte einen wirksamen Schutz gegen Sonne (auch bei hohen Temperaturen), Kälte und Regen bieten, auch Schneefall ist möglich. Für die Sechstausenderbesteigungen sind steigeisenfeste Bergschuhe empfehlenswert, Steigeisen können erforderlich sein. Teleskopstöcke erleichtern das Gehen in der Höhe.

Nach der Anmeldung erhalten Sie zusammen mit weiteren Unterlagen eine ausführliche Ausrüstungs- und Checkliste.

Ausrüstungs-Partner

Einkaufsempfehlung für Ihre Reise


Für spezielle Fragen und zur Ergänzung Ihrer Ausrüstung steht Ihnen unser Partner SPORT CONRAD gerne zur Verfügung.
Onlineshop www.sport-conrad.com
Telefon 08856 9367133
Sportgeschäfte:
SPORT CONRAD Penzberg
Bahnhofstraße 20
Telefon 08856 8110
Telefax 08856 81115
SPORT CONRAD Garmisch-Partenkirchen
Chamonixstraße 3-9
Telefon 08821 732270
Telefax 08821 7322714
SPORT CONRAD Wielenbach bei Weilheim
Blumenstraße
Telefon 0881 934115
Telefax 0881 934199
SPORT CONRAD Murnau
Obermarkt 18
82418 Murnau
Telefon 08841 9611

Einreise- und Impfbestimmungen

Deutsche Staatsangehörige benötigen für einen touristischen Aufenthalt kein Visum. Sie können sich insgesamt 90 Tage pro Kalenderjahr visumsfrei in Bolivien aufhalten (Stand 09/2016), wobei mehrfache Ein- und Ausreisen gestattet sind. Ihr Reisepass muss bei der Einreise noch sechs Monate gültig sein. Bei Ankunft an den internationalen Flughäfen in La Paz, Santa Cruz und Cochabamba wird in der Regel ein Einreisestempel mit dem Einreisedatum im Pass eingetragen, jedoch oft kein Gültigkeitsdatum.

Die gesetzliche Regelung sieht vor, dass deutsche Touristen zunächst eine Aufenthaltserlaubnis für 30 Tage erhalten, die dann noch zweimal – für jeweils 30 Tage – bei der Migrationsbehörde kostenlos verlängert werden kann. Touristen, die sich länger als 30 Tage in Bolivien aufhalten und kein Gültigkeitsdatum bei Einreise in den Pass gestempelt bekommen haben, sollten sich daher zur Festschreibung der Gültigkeit, bzw. Verlängerung des Aufenthalts bei der Migrationsbehörde (migración) melden, um Schwierigkeiten bei der Ausreise zu vermeiden.

Bitte informieren Sie sich vor Abreise nochmals ausführlich über die aktuell gültigen Einreisebestimmungen, da es kurzfristige Änderungen geben kann.

Impfschutz: Alle Reisenden, die älter als 12 Monate sind und die planen, in gelbfiebergefährdete Gebiete Boliviens zu reisen, müssen auf Verlangen bei Einreise aus allen Ländern ein Gelbfieber-Impfzertifikat vorweisen; siehe auch Einreisebestimmungen. Ein- oder Transitreisende (Aufenthaltszeiten auf dem Transitflughafen von >12 Stunden) aus einem Gelbfieber-Endemiegebiet, müssen eine gültige Gelbfieberimpfung nachweisen. Bolivien verlangt bei der direkten Einreise aus Deutschland zwar keinen Nachweis einer Gelbfieberimpfung, dennoch wird die Impfung allen Reisenden dringend empfohlen, bevor sie in die ausgewiesenen Gelbfieber-Endemiegebiete Boliviens reisen. Hierzu gehören Gebiete unterhalb 2.300m und damit das gesamte bolivianische Amazonaseinzugsgebiet. Eine rechtzeitige Impfung 10 Tage vor Einreise, ist hier allen Reisenden ab dem vollendeten 12. Lebensmonat (siehe www.who.int) dringend zu empfehlen.

Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt darüber hinaus einen Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten (Pertussis) und Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt über 4 Wochen auch Hepatitis B, Tollwut und Typhus. Die Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene entsprechend den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes (siehe www.rki.de) sollten auf aktuellem Stand sein. Weitere ausführliche Informationen erhalten Sie unter der Servicenummer des Reisemedizinischen Zentrums, Telefon: 0900-1234-999 (Gebühren ca. € 1,98 pro Minute) und unter www.gesundes-reisen.de oder www.travelmed.de.

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

Zusatzinformation

Unser Dankeschön für Ihre Teilnahme


Als Dankeschön für Ihre Teilnahme an dieser Reise erhalten Sie ca. zwei Wochen vor Reisebeginn ein Geschenk Ihrer Wahl aus dem Shop von TOP MOUNTAIN TOURS.

Unterlagen

Mit Ihrer Buchungsbestätigung erhalten Sie:
- Informationen zur weiteren Buchungsabwicklung
- ausführliche Ausrüstungs- und Checkliste für diese Reise
- Liste mit empfehlenswerter Literatur und Kartenmaterial für die Reise
- Rechnung
- Reisepreis-Sicherungsschein


TOP MOUNTAIN TOURS GmbH, Andechser Straße 33a, 82319 Starnber-Söcking
Tel.: +49 8151 444 1914, Fax: +49 8151 444 1913
[email protected], http://top-mountain-tours.de

Sie finden diese Reise online unter: http://top-mountain-tours.de/reise/514