News

zugspitze630.jpg

Mit Charly Wehrle auf den höchsten Berg Deutschlands

"Der alte Weg zur Zugspitze"

Sie sind unterwegs mit Charly Wehrle und besteigen den höchsten Berg Deutschlands, die Zugspitze, 2963 m, über die Route der Erstbesteiger. "Charly" war jahrzehntelang Wirt der Reintalangerhütte, die am "alten Weg zur Zugspitze" liegt und ist Autor mehrerer Bücher über das Wettersteingebirge und seine Menschen. Ein interessantes Wochenende ist somit gesichert.

Termin 23.07.-24.07.16, 2 Tage Zur Reise » Durchführung gesichert


Pilgern Sie mit Bergsteigerlegende Sigi Hupfauer rund um den heiligen Berg Kailash in Tibet

Im August/September 2016 haben Sie die Möglichkeit, mit Sigi Hupfauer den heiligen Berg Kailash in Tibet zu umrunden. Dabei wird Ihnen Sigi Hupfauer, einer der profundesten Kenner des Himalaja und mehrfacher Leiter der Kailash-Tour, die Geheimnisse des tibetischen Buddhismus und der Bön-Religion näher bringen. Vor der berühmten Kora um den Kailash unternehmen Sie eine Exkursion nach Tsaparang in das ehemalige Königreich Guge, von wo der entscheidende Impuls für die Verbreitung des Buddhismus Tibets ausging. Mit Verlängerungsmöglichkeit Lhasa.

Termin: 14.08. bis 05.09.2016, 23 Tage Zur Reise » Durchführung gesichert


Top-Gipfel der Alpen mit Bergführer

Montblanc, 4810 m und Gran Paradiso, 4061 m

Der Montblanc, 4810 m, höchster Berg der Alpen und unbestritten die Nummer Eins der TOP TEN DER ALPEN, ist für erfahrene Bergsteiger ein großartiges Ziel. Von der Cosmiquehütte aus führen wir die Längsüberschreitung des Montblanc durch. Zum Eingehen und zur besseren Höhenanpassung für den "Monarchen" besteigen wir vorab den relativ leichten Viertausender Gran Paradiso.

Sommertermine:
07.07.-10.07.2016, noch 1 Platz frei
21.07.-24.07.2016, noch 2 Plätze frei
04.08.-07.08.2016, noch 2 Plätze frei
18.08.-21.08.2016, noch 2 Plätze frei
Weitere Termine für Individual-Gruppen gerne möglich.


Nepals schönster Aussichts-Sechstausender

Khumbu Himal, Mera Peak, 6461 m

Der Gletscherberg Mera Peak ist für erfahrene Alpinisten ein relativ leicht besteigbarer Sechstausender in zentraler Lage im südlichen Khumbu-/Everestgebiet. Bei gutem Wetter bietet sich vom Gipfel ein spektakulärer Blick auf Mount Everest, Lhotse, Makalu, Kangchenjunga – und im Süden verlieren sich die Ausläufer des Himalaya im Dunst des Tieflandes...

Termin Herbst: 15.10.-05.11.2016, 22 Tage, € 3.850,- Zur Reise »


Exklusive Skitourenwoche vom Schiff in den Lyngenalps

Eine Woche lang unternehmen Sie die schönsten und interessantesten Skitouren im Norden Norwegens, wo der "Powder" zuhause ist. Ideale Unterkunft bietet das "Polargirl", ein komfortables Schiff mit Sauna, Hotpot und gemütlichen Aufenthaltsräumen, sozusagen ein "schwimmendes Hotel". Drei Bergführer pro Woche betreuen maximal 21 Teilnehmer, was eine flexible Programmgestaltung ermöglicht.

Termine 2017 bereits buchbar:
18.03.-25.03.2017 - noch frei: 2 Zweier-Kabinen und 1 Dreier-Kabine
25.03.-01.04.2017 - noch frei: 2 Zweier-Kabinen und 1 Dreier-Kabine
01.04.-08.04.2017 - noch frei: 1 Zweier-Kabinen und 1 Dreier-Kabine
08.04.-15.04.2017 - noch frei: 2 Zweier-Kabinen und 1 Dreier-Kabine
Preis: € 2.199,– bei Buchung bis 30.09.2016, danach € 2.299,–


Am 20. Mai 2016 um 09:45 Uhr: Gruppe von TOP MOUNTAIN TOURS auf dem Gipfel des Elbrus, 5642 m.Am 20. Mai 2016 um 09:45 Uhr: Gruppe von TOP MOUNTAIN TOURS auf dem Gipfel des Elbrus, 5642 m.

Skitourensaison im Kaukasus mit sehr schönem Erfolg beendet
Am 20. Mai erreichten alle Teilnehmer der 2. Skitourengruppe – Marc Anderson, Markus Eder, Christian Noichl, Dieter Porsche und David Reuther mit dem russischen Bergführer Alex – bei bestem Wetter den Gipfel des Elbrus, 5642 m. Herzliche Gratulation!

Sommertermine 2016 Elbrus:
10.07.-16.07.2016 Durchführung gesichert
23.07.-30.07.2016 Durchführung gesichert
07.08.-13.08.2016
21.08.-27.08.2016

Skitourentermine 2017 Elbrus:
09.04.-15.04.2017
30.04.-06.05.2017
07.05.-13.05.2017
21.05.-27.05.2017

Alle Elbrus-Touren auch individuell zum Wunschtermin ab einer Person möglich.
Profitieren Sie von unserer Erfahrung, seit vielen Jahren führen wir Elbrus-Touren mit großem Erfolg durch. Alleine Günther Härter erreichte mit Gruppen von TOP MOUNTAIN TOURS siebenmal den Hauptgipfel und einmal auf den Ostgipfel des Elbrus.


Erfolg am Kasbek, 5047 m, im Kaukasus

Am 28. April 2016, erreichten nahezu alle Teilnehmer der Skitouren-Gruppe von TOP MOUNTAIN TOURS unter Leitung des örtlichen Bergführers Alex den Gipfel des formschönen Fünftausenders Kasbek, 5047 m. Wir gratulieren ganz herzlich!

Sommer-Termin 2016, Kasbek, 5047 m:
06.08.-13.08.2016 zur Reise »

Sommer-Termine 2016, Kombination Kasbek, 5047 m, und Elbrus, 5642 m:
31.07.-12.08.2016, Durchführung gesichert zur Reise »
14.08.-26.08.2016 zur Reise »

Die Skitouren-Termine für 2017 stehen bereits fest und sind buchbar:
16.04.-22.04.2017 – Osterferien – zur Reise »
23.04.-29.04.2017 zur Reise »


Erfolgreiche Gruppe am Damavand, 5671 m, im Iran

Am 20. April 2016 standen nahezu alle Teilnehmer der Gruppe von TOP MOUNTAIN TOURS auf dem Gipfel des Damavand, 5672 m. Der höchste Berg im Iran und einer der vier Skitouren-Fünftausender wurde bei guten Verhältnissen und bestem Wetter erreicht. Die Ski-Abfahrt erfolgte direkt vom Gipfel weg. Wir gratulieren ganz herzlich: Dr. Kim Dehn, Dr. Wolfram Gruner, Dr. Andreas Kalik, Adi Mezger, Dr. Franziska Pfäffl, Dr. Wolfgang Pfäffl, Anton Summer und Dr. Hedi Weisser. Als Bergführer waren Günther Härter und der örtliche Damavand-Bergführer Salim dabei. Ein Teil der Gruppe unternahm noch die optionale Rundreise "'Große Kulturstätten Persiens': Shiraz, Persepolis und Isfahan".

Sommer-Termine 2016 Damavand, 5671 m:
22.07.-07.08.2016, Durchführung gesichert zur Reise »
12.08.-28.08.2016 zur Reise »
09.09.-25.09.2016 zur Reise »

Skitouren-Termin für 2017 – in den Osterferien – mit Bergführer Rudi Kirmeier:
08.04.-15.04.2017, mit Kultur-Rundreise bis 19.04.2017 zur Reise »

Faszinierendes Reiseland Iran. Entspannte Abendstimmung an der Vakil Moschee in Shiraz.


Erfolg an der Carstensz-Pyramide, 4884 m

Am 11.11.2015 erreichten, unter Leitung von TOP MOUNTAIN TOURS Inhaber Günther Härter, alle sechs Teilnehmer unserer Expedition zur Carstensz-Pyramide den Gipfel.

Wir gratulieren ganz herzlich zu einem der besonderen "Seven Summits": Markus Wolf, Rolf Schneider, Gisela Clement, Wolfram Gruner, Simone Beuschel und Josef Mayer.

Nächster Termin in 2016: 15.10. - 06.11.2016, 23 Tage Zur Reise »

Infoabend am Freitag 15. Juli 2016 um 19:00 Uhr im Klostergasthof Andechs

Erfahrung von Günther Härter zur verwendeten Ausrüstung/Bekleidung:
- Hardshelljacke Roc High II und Regenhose Lim II von HAGLÖFS: Top. Absolut wasserdicht bei den tropischen Regengüssen – auch noch nach längerer Zeit.
- Kletterschuh Laurin GTX von LOWA: Perfekt. Idealer, leichter Schuh für derartige Klettertouren. Dank der Goretex-Verarbeitung blieben die Füße auch beim Abseilen durch die Wasserfälle trocken.
- TOP MOUNTAIN TOURS-Rucksack von DEUTER: Ein absolut zuverlässiger Begleiter. Robust, hoher Tragekomfort auch bei höherem Gewicht, durchdachtes Fächer- und Taschensystem, Dank Regenhülle blieb alles trocken.
- Kunstfaser-Schlafsack Exosphere -4 von DEUTER: In dem feucht-klammen Klima (ein Trocknen ist nahezu nicht möglich) immer wohlig warm und trocken im Schlafsack – auch wenn der Schlafsack aussen "patschnass" war.
- Unterwäsche und Socken aus Merinowolle von ICEBREAKER: Sensationell. Immer ein "Wohlfühlklima" auf der Haut, auch an den Füßen und nach mehreren Tagen. Der "Härtetest" dafür waren die rund 180 km An- und Rückmarsch mit Gummistiefeln...
- Trekkingstöcke Micro Vario Carbon von LEKI: Nahezu unverzichtbar in dem schwierigen Terrain beim An- und Abmarsch. Ein leichter Stock, ergonomisch guter Griff/Handschlaufe, und bei Kletterpassagen schnell zusamenklapp- und am Rucksack verstaubar.


kat2016.jpg

TOP MOUNTAIN TOURS Katalog 2016

Der Katalog von TOP MOUNTAIN TOURS, reichhaltig bebildert und mit über 100 Berg- und Bikereisen zu den Bergen der Welt.

Katalog anfordern »


"Die Reise gleicht einem Spiel;
es ist immer Gewinn und Verlust dabei,
und meist von der unerwarteten Seite;
man empfängt mehr oder weniger, als man hofft.
Für Naturen wie die meine ist eine Reise unschätzbar:
sie belebt, berichtigt, belehrt und bildet."

Johann Wolfgang von Goethe

Sonnenaufgang auf dem Monte Rite, 2160 m, in den südlichen Dolomiten (Bergwander- und Bikewoche Messner Mountain Museum).Sonnenaufgang auf dem Monte Rite, 2160 m, in den südlichen Dolomiten (Bergwander- und Bikewoche Messner Mountain Museum).

Härter Günther

Reisen heißt entdecken, erst die Welt, dann sich selbst
(Günther Härter)

Reinhold Messner

Menschen geben den Gebirgen der Erde Leben und Geschichte
(Reinhold Messner)

Bruno Baumann

Trekking- ein Dialog mit anderen Kulturen und sich selbst
(Bruno Baumann)

Hanspeter Eisendle

Die Alpen - Dialog des Bekannten mit dem Unbekannten
(Hanspeter Eisendle)

Andi Heckmair

Transalp - Die Herausforderung an die eigenen Grenzen zu gehen
(Andi Heckmair)