Unsere Reisen

Österreich

Selfguided: Transalp Oberstdorf – Meran
Mit spektakulärer Uina-Schlucht

Highlight Großartiger Alpencross
Highlight Spektakuläre Uina-Schlucht
Highlight Technisch leicht fahrbar
Highlight 7000 Höhenmeter in fünf Fahrtagen
Highlight Komfortable, speziell ausgewählte Unterkünfte
Highlight Finale im sonnenverwöhnten Meran

In fünf abwechsungsreichen Etappen, teils auf alten Säumerpfaden oder durch die spektakuläre Uina-Schlucht, überqueren Sie die Alpen und lernen dabei gleich mehrere Gebirgsgruppen kennen: Allgäuer Alpen, Lechquellen-Gebirge, Verwall, Silvretta, Sesvenna-Gruppe und den Vinschgau. Dabei überqueren Sie acht Pässe, legen rund 270 km zurück (ca. 60% Asphalt, Rest Schotter, Trial und Schiebepassagen) und bewältigen 7000 Höhenmeter. Für den erfahrenen Mountainbiker ist diese Transalp ein Hochgenuss mit grandiosen Gebirgsimpressionen. Für Individual-Gruppen auch mit Bikeguide von TOP MOUNTAIN TOURS.

Kurzbeschreibung

1. Tag: Treffpunkt 10 Uhr Oberstdorf – Salzbichler Joch – Lechleiten – Warth – Hochkrummbach
↑ 1260 Hm ↓ 450 Hm, 30 km

2.Tag: Tannberg – Salobersattel – Oberlech – Freiburger Hütte – Dalaas – Kristberg – Silbertal
↑ 1530 Hm ↓ 2300 Hm, 50 km

3. Tag: Silbertal – Silbertaler Winterjöchle – Zeinisjoch – Mathon
↑ 1580 Hm ↓ 1000 Hm, 45 km

4. Tag: Mathon – Ischgl – Zeblasjoch – Nauders – Sur En
↑ 1550 Hm ↓ 1830 Hm, 60 km

5. Tag: Sur En – Uina-Schlucht – Schlinigpass – Meran
↑ 1300 Hm ↓ 2050 Hm, 82 km

6.Tag: Rückfahrt per Bus nach Oberstdorf

Termine

von / bis
Dauer
ab / bis
Preis
Juli 2019
So, 14.07.19
Fr, 19.07.19
6 Tage 
Oberstdorf
€ 730,–
Code: AT9-MO201
August 2019
So, 25.08.19
Fr, 30.08.19
6 Tage 
Oberstdorf
€ 730,–
Code: AT9-MO202

Teilnehmerzahl: 8 bis 12 Personen

Leistungen

  • 5x Übernachtung in guten Hotels im DZ
  • 5x Frühstück
  • täglicher Gepäcktransport
  • Tour-Infos

Zusatzinformation

Kleingruppen:
6 bis 7 Teilnehmer plus € 125,–/Person
4 bis 5 Teilnehmer plus € 185,–/Person
2 bis 3 Teilnehmer plus € 380,–/Person

Mit Bikeguide:
Ab 8 Teilnehmer plus € 265,–/Person

Einzelzimmer:
€ 145,–/Person

Individualgruppen:
Gerne möglich mit täglichem Beginn, auf Wunsch auch überwiegend mit Vier-Stern-Hotels. Bitte teilen Sie uns Ihren Wunschtermin mit.

Vorgesehener Reiseverlauf

1.Tag: Oberstdorf, 815 m – Salzbichler Joch, 1780 m – Lechleiten, 1539 m – Hochtannberg
Treffpunkt ist um 10.00 Uhr in Oberstdorf am Bahnhof. Dort treffen wir uns mit dem Radführer, checken die Ausrüstung und brechen auf. Zuerst fahren wir entlang der Stillach nach Süden ins Rappenalptal durch die herrliche Landschaft am Fuß der Mädelegabel, 2645 m. Am Ende der Asphaltstrecke biegen wir links ab und fahren über einen Almweg steil hinauf zur Biberalp. Das Salzbichler Joch (1780 m, weglos) leitet uns als grüne Grenze nach Österreich hinüber, wo wir nach einer Schiebestrecke von rund 50 Minuten eine fulminante Trialabfahrt nach Lechleiten, hoch oberhalb des Lechs, auskosten.
Nach einer Kaffeepause in Warth geht es noch hinauf Richtung Hochtannberg - entweder bequem auf der Teerstraße oder nochmals anspruchsvoller über einen Trial bis zum Hotel.
ca. 30 km, ↑ 1260 Hm ↓ 450 Hm, Fahrzeit 7 h, 70% Teer, 20% Trial, 10% schieben

2. Tag: Hochtannbergpass, 1676 m – Oberlech, 1750 m – Kristberg, 1430 m – Silbertal
Zuerst unternehmen wir über den Hochtannberg-Pass und Salobersattel, Körbersee und Oberlech einen Abstecher ins malerische Lechquellengebirge. Hinauf zur Freiburger Hütte auf 1931 m, von wo aus eine recht anspruchsvolle Trial-Abfahrt nach bis Dalaas, 844 m folgt. Nach einer gemütlichen Zweirad-Kaffeepause treten wir 650 Höhenmeter über einen mittelsteilen Almweg zum Kristbergsattel, 1484 m, hoch. Nach einer flotten Tal-Abfahrt erreichen wir unser Tagesziel im Silbertal auf etwa 890 m.
ca. 50 km, ↑ 1530 Hm ↓ 2300 Hm, Fahrzeit 8,5 h, 50% Teer, 40% Schotter, 10% Trial

3. Tag: Silbertal - Silbertaler Winterjöchle, 1936 m – Zeinisjoch, 1842 m – Mathon, 1440 m
Über Almwege fahren wir das malerische Silbertal hinauf. Den Patteriol, 3056 m, den höchsten Berg des Verwall, vor Augen meistern wir die Schiebepassage am wenig besuchten Silbertaler Winterjöchle, 1936 m. Hier finden sich wunderschöne Brotzeitplätze, bevor wir über schöne Almwege tiefer hinein ins Verwall fahren. Nach dem mühsamen Anstieg mit der Schiebe-/Tragepassage zur Heilbronner Hütte, 2308 m, haben wir eine Brotzeit verdient. Den schönen Blick nach Süden auf die Gletscherberge der Silvretta gibt es gratis dazu. Einen fahrerischen und landschaftlichen Genuss verspricht die nun folgende Abfahrt zum Kops-Stausee und über das Zeinisjoch, 1842 m, nach Galtür im Paznauntal. Am Schluss dieser Etappe rollen wir gemütlich bis hinaus zum kleinen Ort Mathon.
45 km, ↑ 1580 Hm ↓ 1000 Hm, Fahrzeit 9 h, 20% Teer, 60% Schotter, 10% Trial, 10% schieben

4. Tag: Mathon – Ischgl - Zeblasjoch, 2540 m – Sur En, 1121 m
Heute starten wir mit einer Genuss-Strecke entlang der munteren Trisanna und folgen dem Gebirgsfluss bis nach Ischgl, 1359 m. Der folgende steile Anstieg über einen asphaltierten Almweg (dieser kann mit der ersten Sektion der Seilbahn “entschärft” werden) bringt uns ins wunderschöne obere Fimbertal in der Silvretta mit Blick auf die Fluchthörner, 3398 m. Von der Gampenalpe weg, über einen Schotterweg, zuletzt schiebend, streben wir dem Zeblasjoch, 2540 m, zu. Die lange Abfahrt bringt uns über Almwege nach Samnaun und über die Autostraße mit mehreren Tunnels (Lampen!) hinunter nach Martina, 1035 m, im Engadin. Am jungen Inn entlang rollen wir einige Kilometer ins Engadin hinein, überqueren den Fluss und sind dann “sur en” rätoromanisch für “über den Inn”, wo wir übernachten.
53 km, ↑ 1550 Hm ↓ 1830 Hm, Fahrzeit 7,5 h, 60% Teer, 30% Schotter, 10% Trial

5.Tag: Sur En – Uina-Schlucht – Schlinigpass, 2295 m – Meran, 325 m
Ein gut fahrbarer, steiler Weg führt durch das Val d’Uina hinauf zum traumhaft schönen Platz der Alm Uina Dadaint zur ersten Einkehr. Nach einem kurzen Trial folgt ein absoluter Höhepunkt dieser Transalp, auch wenn die Bikes geschoben werden. Rund 150 Meter über dem Talgrund ist in der fast senkrechten Wand ein gut begehbarer, talseitig meist gesicherter Steig in den Felsen gehauen. Das spektakuläre Wegstück bietet selbstverständlich tolle Fotomotive. Nach einer halben Stunde sind wir oben, steigen entspannt aufs Bike und folgen dem flachen Singletrail zur italienischen Grenze und zum Schlinigpass, 2295 m. Eine lockere Abfahrt bringt uns zur Sesvennahütte, 2256 m, wo wir einkehren und den weiten Blick in den Vinschgau genießen. Danach fahren wir schwungvoll hinab ins Schlinigtal, die schroffen Felsen weichen Wäldern, Weiden und Feldern. Im Vinschgau legen wir einen Stopp im sehenswerten , mittelalterlichen Städtchen Glurns ein und rollen weiter an der Etsch entlang durch schier endlose Obstplantagen, vorbei an Burgen und Schlössern, bis ins mediterrane Meran. Nach dieser herrlichen Etappe bei einem Glas Lagrein dunkel durch Palmblätter hindurch auf die firngeschmückten Dreitausender der Texelgruppe zu blinzeln, ist der würdige Abschluss für die glücklichen Transalp-Gourmets.
82 km, ↑ 1300 Hm ↓ 2050 Hm, Fahrzeit 9,5 h, 80% Teer, 10% Schotter, 10% schieben

6. Tag: Rückfahrt nach Oberstdorf
Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus zurück nach Oberstdorf.

Charakter der Reise und persönliche Voraussetzungen

Technisch leicht zu fahrende Alpenüberquerung (Forst-, Alm- und Radwege, wenige einfache Single Trails). Kondition für durchschnittlich 1400 Höhenmeter bis max. 1600 Höhenmeter pro Tag.

Ausrüstungs-Partner

Einkaufsempfehlung für Ihre Reise

Für spezielle Fragen und zur Ergänzung Ihrer Ausrüstung steht Ihnen unser Partner SPORT CONRAD gerne zur Verfügung.
Onlineshop www.sport-conrad.com
Telefon 08856 9367133
Sportgeschäfte:
SPORT CONRAD Penzberg
Bahnhofstraße 20
Telefon 08856 8110
Telefax 08856 81115
SPORT CONRAD Garmisch-Partenkirchen
Chamonixstraße 3-9
Telefon 08821 732270
Telefax 08821 7322714
SPORT CONRAD Wielenbach bei Weilheim
Blumenstraße
Telefon 0881 934115
Telefax 0881 934199
SPORT CONRAD Murnau
Obermarkt 18
82418 Murnau
Telefon 08841 9611

Produktempfehlungen zu dieser Reise

Deuter Trans Alpine 28 SL, cranberry-coral

Schlanker, moderner und vielseitiger Trans Alp Rucksack mit etlichen Features wie Helmhalterung, Smartphonetasche, gute Organisation und top Rückensystem. [weiterlesen]

Deuter Trans Alpine 30, black graphite

Schlanker, moderner und vielseitiger Trans Alp Rucksack mit etlichen Features wie Helmhalterung, Smartphonetasche, gute Organisation und top Rückensystem. [weiterlesen]

Zusatzinformation

Unterlagen

Mit Ihrer Buchungsbestätigung erhalten Sie:

  • Informationen zur weiteren Buchungsabwicklung
  • ausführliche Ausrüstungs- und Checkliste für diese Reise
  • Rechnung
  • Reisepreis-Sicherungsschein
  • Alte Säumerpfade

Anforderungssym 3

TOP MOUNTAIN TOURS GmbH Andechser Straße 33a
82319 Starnberg-Söcking

Tel.: +49 8151 444 1914
Fax: +49 8151 444 1913

[email protected]
https://top-mountain-tours.de

Reise empfehlen
Reise drucken
Produktempfehlungen
Reise buchen

TOP MOUNTAIN TOURS GmbH, Andechser Straße 33a, 82319 Starnber-Söcking
Tel.: +49 8151 444 1914, Fax: +49 8151 444 1913
[email protected], https://top-mountain-tours.de

Sie finden diese Reise online unter: https://top-mountain-tours.de/reise/50