Shim

11 Reisen gefunden


Expeditions-Trekking Antarktische Halbinsel. Pinguine vor dem Mount Scott, 882 m. Foto: Günther Härter.

Antarktis

Antarktis für Bergsteiger und Tierfreunde
Besteigung Mount Scott, 882 m
Tierparadies Antarktische Halbinsel

Auf dieser einzigartigen Tour erfüllen Sie sich einen der ganz großen Träume. Selbst Bergsteiger, die schlichtweg "alles" gesehen und die "Seven Summits" erstiegen haben, schildern die Intensität der Farben und Formen in der antarktischen Bergwelt als unvergleichlich. Ergreifende Begegnungen mit Walen, Seeleoparden, Pinguinen, Albatrossen...

Anforderungssym 3
Dauer: 31 Tage

Schiffsreise Antarktische Halbinsel. Eisberg an der Antarktischen Halbinsel. Foto: Rainer Schenk.

Antarktis

Natur- und Tierparadies Antarktische Halbinsel
NEU: mit Flügen bis King George Island

Neu und einzigartig: Das Naturparadies der Antarktischen Halbinsel sehr individuell mit dem Segelboot erkunden, ohne dabei die berüchtigte Drakepassage bewältigen zu müssen. Je nach Termin fliegen Sie beide Strecken oder bewältigen die Drakepassage nur hin oder zurück mit dem Segelschiff. Selbst erfahrene Bergsteiger, die schlichtweg "alles" gesehen haben, schildern die Intensität der Farben und Formen in der antarktischen Bergwelt als unvergleichlich. Ergreifende Begegnungen mit Walen, Seeleoparden, Pinguinen, Albatrossen inklusive...

Anforderungssym 1
Dauer: 16 - 21 Tage

Aconcagua-Gipfel, 6962 m. Foto: Günther Härter.

Argentinien-Chile

Aconcagua-Besteigung, 6962 m,
über Normalroute von Plaza de Mulas
Einer der "Seven Summits"

Unser Expeditionsziel ist der Aconcagua, mit 6962 Meter Höhe, höchster Berg des amerikanischen Kontinents. Eine echte Herausforderung für konditionsstarke, selbstständige Bergsteiger. Die Normalroute vom Basislager Plaza de Mulas stellt keine besonderen technischen Schwierigkeiten dar und ist nebenbei auch die kostengünstigste Möglichkeit den beliebten Fast-Siebentausender, der zu den SEVEN SUMMITS zählt, zu besteigen.

Anforderungssym 5
Dauer: 18 Tage

Aconcagua Besteigung. Kurz vor dem Hauptgipfel. Foto: Günther Härter.

Argentinien-Chile

Aconcagua-Besteigung, 6962 m,
über Polentraverse
Einer der "Seven Summits"

Unser Expeditionsziel ist der Aconcagua, mit 6962 Meter Höhe, höchster Berg des amerikanischen Kontinents. Eine echte Herausforderung für konditionsstarke, selbstständige Bergsteiger, mit der schönsten Routenkombination am Berg: Aufstieg vom Basislager Plaza Argentina über die technisch leichte Polentraverse und Abstieg über den Normalweg nach Plaza de Mulaz.

Anforderungssym 5
Dauer: 19 Tage

Expedition Ama Dablam, mit Südwestgrat. Fotoi Archiv Härter.

Nepal

Expedition Ama Dablam, 6856 m
Einer der schönsten Berge der Welt

Kein Berg fesselt den Blick schon von weitem wie die 6856 Meter hohe Ama Dablam, das „Matterhorn des Khumbu“. Sie ist eine der beeindruckendsten Berggestalten des Himalaya – und auf der ganzen Welt. Entscheidender Baustein eines Erfolgs sind unsere routinierten Climbing Sherpa, die über jahrelange Erfahrung im Höhenbergsteigen und zahlreiche Gipfelerfolge verfügen.

Anforderungssym 5
Dauer: 30 Tage

Expedition Cho Oyu. Nordwest-Flanke von Tibet aus. Foto: Archiv Härter.

Tibet

Expedition auf den Cho Oyu, 8201 m
Achttausender von Tibet aus

Der Cho Oyu ist für zahllose Bergsteiger ein echter Traumberg – und eine Verheißung. Denn dieser Achttausender verspricht nicht nur "Höhenluft", sondern auch eine unvergessliche Umgebung, eine beeindruckende Aufstiegsroute mit moderaten technischen Herausforderungen und, für nicht wenige Expeditionsteilnehmer, das Eintrittstor in die atemberaubende Welt der Achttausender.

Anforderungssym 5
Dauer: 37 Tage

Expedition Khan Tengri, 7010 m, im Tien Shan. Foto Archiv Härter.

Kasachstan

Expedition Khan Tengri, 7010 m
Das Matterhorn im Tien Shan/Himmelsgebirge

Der Khan Tengri ist einer der schönsten Gipfel des Tien Shan (Himmels-Gebirge) und einer der spektakulärsten Siebentausender weltweit. Die fantastische Bergpyramide ist nur durch seine Schneekappe etwas über 7000 m, der Fels reicht bis 6995 m, trotzdem gilt er als Siebentausender. Aufstiegsroute über den Nordgrat des Pik Chapajev, 6150 m, sowie den Westsattel und den Westgrat des Khan Tengri, 7010 m.

Anforderungssym 5
Dauer: Tage

Expedition Nepal Putha Hiunchuli. Foto: Dr. Stephanie Geiger.

Nepal

Expedition Putha Hiunchuli, 7246 m
Technisch leichter Siebentausender im Dhaulagiri Himal

Ein formschöner, technisch leichterer Siebentausender im nepalesischen Himalaya. Der Anstieg erfolgt über die Nordwestflanke (Route der Erstbesteiger von 1954) mit Hilfe zweier Hochlager und mit Unterstützung von Hochträgern. Vorgesehener Expeditionsleiter ist Dieter Porsche. Schon einmal erreichten nahezu alle Teilnehmer einer von TOP MOUNTAIN TOURS organisierten Gruppe den Gipfel.

Anforderungssym 5
Dauer: 32 Tage

Besteigung Carstensz-Pyramide, 4884 m, Kletterpassage in festem Kalk. Foto: Günther Härter.

Indonesien

Expedition zur Carstensz-Pyramide, 4884 m
- Einer der Seven Summits

Exotisches Top-Ziel für erfahrene (Expeditions-)Bergsteiger: Mitten aus dem Dschungel Papua/Neuguineas ragt die Carstensz-Pyramide mit 4884 m am höchsten in den Himmel Ozeaniens und zählt somit zu den "Seven Summits".

Anforderungssym 4
Dauer: 23 Tage

Patagonien. Mitten auf dem Inlandeis, Lager am Cerro Mariano Moreno. Foto: Günther Härter.

Argentinien-Chile

Patagonien für Bergsteiger
Umrundung von Cerro Torre und Fitz Roy über das Südliche Inlandeis
mit Besteigung Cerro Mariano Moreno, 3471 m

Auf dieser Tour erfüllen Sie sich den größten Traum erfahrener Bergsteiger und erleben aus unmittelbarer Nähe die weltberühmten Granitwände von Fitz Roy und Cerro Torre im fulminanten "Alpenglühen" und haben die Möglichkeit, auf den Spuren Walter Bonattis den Cerro Mariano Moreno (3471 m) zu besteigen.

Anforderungssym 4
Dauer: 17 Tage

Expedition Pik Lenin, 7134 m, Hochlager auf 6100 m. Foto: Dieter Porsche.

Kirgistan

Pik Lenin, 7134 m
Expedition im Pamir-Gebirge

Ein begehrtes Siebentausender-Expeditionsziel. Vom Basislager Achik Tasch, 3600 m, gehen wir den Pik Lenin, 7134 m, über die technisch relativ leichte Normalroute an. Ab dem gut ausgestatteten ABC auf 4300 m werden zwei Hochlager auf 5300 und 6100 m, aufgebaut. Leitung durch einen einheimischen Pik Lenin-erfahrenen Expeditionsleiter.

Anforderungssym 5
Dauer: 23 Tage