Shim

Mongolei

Mongolei mit dem Mountainbike
Auf den Spuren Dschingis Khans

Radfahren Mongolei. Ger, Rundzelt/Jurte der Nomaden.

Radtour Mongolei.

Biketour Mongolei. Sandünen in der Wüste Gobi.

Nomadin in der Mongolei.

Anforderungssym 3

TOP MOUNTAIN TOURS GmbH Andechser Straße 33a
82319 Starnberg-Söcking

Tel.: +49 8151 444 1914
Fax: +49 8151 444 1913

[email protected]
http://top-mountain-tours.de

Reise empfehlen
Reise drucken
Reise buchen

Highlight Riesige Sanddünen in der Wüste Gobi
Highlight einzigartige Berglandschaft der zentralen Mongolei
Highlight endlose Grassteppen mit Gers (Jurten) der Nomaden
Highlight per Bike: 615 Kilometer in 10 Fahrtagen
Highlight Begleitfahrzeug mit Gepäcktransport
Highlight Lager am Orkhon Fluss
Highlight Thermalquellen bei Tsenkhers
Highlight ehemalige Hauptstadt Karakorum
Highlight Besichtigungen in Ulan Bator

Wild, weit, einsam, traditionell, modern - das ist die Mongolei. Unsere absolut vielseitige Bikereise führt durch den südlichen und zentralen Teil des riesigen ostasiatischen Landes. Von der Hauptstadt Ulan Bator (Ulaanbaatar) fliegen Sie in den Süden nach Dalanzadgad. Von hier erkunden Sie per Bike drei Tage die Wüste Gobi, schlagen Ihr Lager an wunderschönen Plätzen auf und erleben den Sonnenuntergang von einer gigantischen Sanddüne aus. Die unendlichen Weiten des Landes "erfahren" Sie in der Grassteppe und in den weitläufigen Khangai-Bergen, wo Sie immer wieder auf Gers, Rundzelte der Nomaden, treffen und die herzliche Gastfreundschaft dieser Menschen kennen lernen. Die Bikeroute endet in der ehemaligen, von Dschingis Khan gegründeten Hauptstadt Karakorum. Sie besichtigen das bedeutende buddhistische Kloster Erdene Zuu und kehren anschließend mit Ihrem Bus zurück nach Ulan Bator.

von
bis
Dauer ab / bis Preis Verfügbarkeit
So, 04.06.17
Sa, 17.06.17
14 Tage Ulan Bator € 2.950,–
Code: MN7-ML101

liegt in der Vergangenheit

So, 02.07.17
Sa, 15.07.17
14 Tage Ulan Bator € 2.950,–
Code: MN7-ML102

liegt in der Vergangenheit

So, 30.07.17
Sa, 12.08.17
14 Tage Ulan Bator € 2.950,–
Code: MN7-ML103

liegt in der Vergangenheit

Teilnehmerzahl: 7 bis 14 Personen

Leistungen

- Flug von Ulan Bator nach Dalanzadgad
- Leitung durch örtlichen, englischsprachigen Bike Guide
- Lokale Reiseleiter, Kochteam
- 2 Übernachtungen in 4-Sterne-Hotel (Ulan Bator) im Doppelzimmer mit Halbpension
- 4 Nächte im Ger-Camp (2 Personen pro Ger)
- 7 Übernachtungen in Zweipersonenzelt
- unterwegs Vollpension
- Trinkwasser und Snacks an Radfahrtagen
- Fahrzeug für Transfers und allgemeine Begleitung
- Flughafentransfers
- Alle National Park Gebühren
- Sightseeing-Gebühren außerhalb von Ulan Bator
- Trekkingtasche oder Daypack/Bikerucksack von Top Mountain Tours

Zusatzinformation

Einzelzimmer: € 195,–

Leihgebühr für Bike: € 200,–

Individualgruppen:
Ab 2 Personen zu Ihrem Wunschtermin gerne möglich. Aufpreise pro Person: 2-3 Teilnehmer € 780,–, 4 Teilnehmer € 455,–, 5 Teilnehmer € 255,–, 6 Teilnehmer € 150,–. Beste Reisezeit ist Ende Juni bis Mitte September. Bitte kontaktieren Sie unser Büro.

Den Flug nach Ulan Bator buchen wir gerne ab Ihrem gewünschten Abflughafen dazu. Bitte wenden Sie sich an unser Büro.

Nicht in den Leistungen/Reisepreis enthalten:
- Internationale Flüge und Flughafengebühren
- Visumkosten Mongolei
- ev. Gebühren Übergepäck auf Inlandsflügen
- Persönliche Ausgaben und Getränke (außer Wasser während der Fahrt)
- Trinkgelder (ca. € 120,–)
- evtl. Transportkosten für eigenes Bike

Vorgesehener Reiseverlauf

1. Tag: Ulan Bator: Ankunftstag
Ankunft in Ulan Bator, auch "Ulaanbaatar", der Hauptstadt der Mongolei (den Flug organisieren wir gerne für Sie). Sie werden am Flughafen abgeholt und zum zentral gelegenen Hotel gebracht. Am Nachmittag ist eine Stadtrundfahrt vorgesehen, bei der Sie das Gandan Kloster mit seinem riesigen vergoldeten Buddha, den zentralen Sukhbaatar Square und das nationale Völkerkundemuseum mit seinen Dinosaurier-Skeletten besichtigen. Bei einem Willkommensessen erfolgt zugleich die Programmvorstellung Ihrer "Mongolei-Biketour".
Hotel (A)

2. Tag: Flug nach Dalanzadgad - Biken nach Flaming Cliffs (Bayanzag)
An diesem Morgen gibt es ein “Take away” Frühstück, da der Flughafentransfer bereits um 06:30 Uhr erfolgt. Ein knapp eineinhalbstündiger Flug bringt uns nach Dalanzadgad, einer Basisstation der Gobi-Wüstenreisen. Unser Begleitfahrzeug bringt zum Ausgangspunkt unserer ersten Radstrecke. Gegen Mittag radeln wir zu den “Flaming Red Cliffs”, auch als Bayanzag bekannt, wo wir in einem gemütlichen Ger-Camp (Ger = Jurte/stabiles Rundzelt der mongolischen Nomaden) übernachten. Dieses Gebiet ist bekannt für seltene Saxaul Bäume, Dinosaurier-Fossilien und vor allem für die riesigen Sandsteinfelsen, die um Mitternacht feuerrot leuchten und eine wichtige touristische Attraktion sind. Nach dem Biken können Sie hier zur Abwechslung im Sattel eines Kamels Platz nehmen.
Radstrecke: 48 km, 500 Höhenmeter, Ger-Camp (FMA)

3. Tag: Biken von Flaming Cliffs (Bayanzag) nach Gegeet Valley
Ein stetiger Anstieg bringt uns zum Gegeet Tal im Gurvan Saikhan Gebirges. Von dort durchfahren wir leicht hügeliges Gelände auf einem festgefahrenen Weg entlang des Middle Beauty Mountain Gebirges. Unsere Zelte stehen heute auf einem Hochplateau in der Wüste zwischen zwei parallelen Bergkämmen, mit fantastischem Blick über die Sanddünen.
Radstrecke: 80 km (hügelig), 1100 Höhenmeter, Zelt (FMA)

4. Tag: Biken von Gegeet Valley nach Khongoriin Els
Nach dem Frühstück biken wir nach Khongoriin Els, wo sich Mongoliens spektakulärste Sanddünen über 180 km erstrecken und bis zu 200 m Höhe erreichen. An windigen Tagen kann man ein entferntes "Propellergeräusch" hören, weshalb sie im Volksmund auch als singende Dünen bekannt sind. Wir versuchen rechtzeitig an unserem Ziel anzukommen, damit etwas Zeit zum Wäsche waschen bleibt. Um 17Uhr fahren wir zu einer nahegelegenen Sanddüne, die wir erklettern können bevor wir zum Abendessen in unser Camp zurückkehren. Das heutige Ger ist eines der besten dieser Tour und das Restaurant hat eine fantastische Open Air Terrasse im Obergeschoß. Ein großartiger Ort um den Sonnenuntergang zu beobachten.
Radstrecke: 50 km (einige technische Abschnitte), 400 Höhenmeter, Ger-Camp (FMA)

5. Tag: Biken von Khongorlin Els zur Arts Bogd Bergkette
Unsere Bikestrecke führt heute nach Norden zur Arts Bogd Bergkette, die die Grenze zwischen der Wüste Gobi und den zentralen mongolischen Bergen markiert. Später am Tag werden wir ein Camp beim "Tevsh”, einem erloschenen Vulkan aus der Bronzezeit und einer große Gruppe von Grabhügeln aus dem gleichen Zeitalter, beziehen.
Radfahren: 50 km, 700 Höhenmeter, Zelt (FMA)

6. Tag: Fahrt von Arts Bogd Bergkette über die Steppe nach Murui
Wir laden die Fahrräder auf und überqueren die Steppe zu den Khangai Mountains. Es wird ein langer Tag im Beigleitfahrzeug, bis zu 13 Stunden. Die Weite der Steppe ist absolut beeindruckend, bei gutem Wetter haben wir von der Spitze eines Hügels, auf dem wir die Mittagspause machen, ein atemberaubender Blick.
Kein Radfahren, Zelt (FMA)

7. Tag: Biken von Murui nach Shargalzuut
In den nächsten vier Tagen überqueren wir die Khangai Berge, die die Wüste Gobi von den nördlichen Steppen trennen. Dabei meiden wir die großen Reiserouten über die Khangai nach Möglichkeit und folgen einer abgelegenen Route, die nur sehr wenige westliche Besucher und sicher noch weniger Radfahrer gesehen haben. Die Route führt durch Bergtäler, die durch kurze aber anspruchsvolle Pässe und spannende Abfahrten unterbrochen werden. Auf jedem Pass öffnet sich ein faszinierender Blick in weite grüne Täler, auf hohe Berge und ferne Bergrücken. Abhängig von den letzten Niederschlägen werden wir täglich 5 bis 20 kleine knietiefe Bäche überqueren. Wir passieren Normadenzeltlager, wo Hunderte von Yaks, Schafe und Ziegen grasen und von den Normaden gepflegt werden. Die Normaden sind sehr gastfreundliche Menschen, oft laden sie Reisende in ihre Jurten ein und bieten ihnen Tee- und Milchprodukte an. Eine lohnende und beeindruckende Erfahrung. Hinweis zu den Flußüberquerungen: Behalten Sie am besten bei den vielen Durchquerungen Schuhe und Socken an, ein "ständiger Wechsel" würde zuviel Zeit in Anspruch nehmen. Außerdem ist es besser durch die Flüsse zu waten anstatt zu fahren, denn eine "Fehleinschätzung" kann schnell mit einer nassen Kamera oder einem tropfenden Handy enden.
Radstrecke: 58 km, 1000 Höhenmeter, Zelt (FMA)

8. Tag: Biken von Shargalzuut zum Tsagaan Khad Pass
Heute ist unser anspruchsvollster Tag der Tour. Wir fahren nach Tsagaan Khad Pass und überqueren dabei vier Berge, die alle über 2800 m hoch sind. Ebenso stehen auch wieder einige Bergflussüberquerungen an, die Geschicklichkeit und Technik erfordern. Als Belohnung folgt am Ende der Etappe eine fantastische Abfahrt, bevor wir unseren Zeltplatz erreichen, der einer der schönsten der Tour ist.
Radstrecke: 55 km (hügelig), 1100 Höhenmeter, Zelt (FMA)

9. Tag: Biken von Tsagaan Khad Pass zum Urd Tamir River
Wir biken auf einem steinigen Weg mit mehreren Flussüberquerungen rund 25 km zum Tuin Fluss. Nach dem Mittagessen folgt ein dreistündiger Transfer im Beigleitbus, bevor wir die letzten 20 km zu unserem Zeltplatz radeln.
Radstrecke: 45 km, 350 Höhenmeter, Zelt (FMA)

10. Tag: Biken von Urd Tamir River nach Tsenkher Hot Spring
Eine ordentliche Etappe steht an. Dafür gibt es am Ziel eine Belohnung – Tsenkhers heiße Quellen. Den ganzen Tag können wir von diesem Abend in einem Pool mit heißem Mineralwasser träumen. Auch eine Massage gegen eine kleine Gebühr ist möglich.
Radstrecke: 82 km, 1100 Höhenmeter, Ger-Camp (FMA)

11. Tag: Biken von Tsenkher Hot Spring zum Orkhon River
Dies ist einer der besten Tage: einige anspruchsvolle Anstiege, atemberaubende Abfahrten und gute Trails. Wir radeln durch das Orkhon Gebirge, wo wir auf alte Gräber und historische Stätten stoßen. Ihr Reiseleiter erzählt Ihnen die Geschichte dazu. Unser Camp steht heute am Orkhon Fluss. Vor dem Abendessen können Sie zu Fuß die Umgebung erkunden oder/und ein erfrischendes Bad im kühlen Wasser des Orkhon Flusses nehmen.
Radstrecke: 70 km, 1200 Höhenmeter, Zelt (FMA)

12. Tag: Biken von Orkhon River nach Karakorum
Wir fahren ostwärts entlang des Orkhon Flusses bis wir Karakorum in der zentralen Mongolei erreichen. Die ehemalige altmongolische Hauptstadt des von Dschingis Khan im 13. Jahrhundert gegründeten Mongolenreiches wurde 1388 von den Truppen der chinesischen Min-Dynastie dem Erdboden gleichgemacht, heute ist Karakorum eine kleine Stadt. und für seine massive Mauer. Wir besichtigen das Erdene Zuu Kloster, erstes buddhistisches Kloster in der Mongolei, und das neue Karakorum Museum mit seiner einzigartigen Sammlung an Exponaten. Zum Abendessen fahren wir zu einem örtlichen Ger-Camp, wo wir auch übernachten.
Radstrecke: 76 km, 610 Höhenmeter, Ger-Camp (FMA)

13. Tag: Fahrt von Karakorum nach Ulan Bator
Nach dem Frühstück fahren wir mit unserem Bus zurück nach Ulan Bator, wo wir gegen 16 Uhr im Hotel einchecken werden. Beim Farewell Dinner lassen wir unsere großartige Mongolei-Biketour nochmals Revue passieren und stoßen auf die zurückliegenden Tage und Erlebnisse an.
Kein Radfahren, Hotel (FMA)

14. Tag: Abreise
Es ist Zeit von den Mitreisenden und der wilden, schönen Mongolei Abschied zu nehmen. Je nach Abflugzeit können Sie nochmals Ulan Bator erkunden oder wir fahren Sie direkt zum Flughafen. (F)

Unterkunft

Hotels
Ulan Bator: 2x Hotel****

Biketour
4x Ger Camp/Jurte
7 Zeltnächte

(Änderungen vorbehalten)

Charakter der Tour und Anforderungen

Die Biketour in der südlichen und zentralen Mongolei ist insgesamt als mittelschwer einzustufen (Grad 3: 50-100km/Tag, hügelig und einige technische Schwierigkeiten). Die täglichen Radstrecken variieren zwischen 42 km und 82 km und werden auf Allradwegen gefahren (keine single trails). Die Oberfläche kann sandig, gewellt oder harter Lehmboden sein, dazu kommen Sanddünen und Flussüberquerungen. Es gibt ein vielfältiges Gelände, welches aus flachen und hügeligen Abschnitten besteht. Einige Abfahrten sind auf ein paar hundert Metern sehr steil (Grad 4). Die meiste Zeit biken Sie auf einer Höhe zwischen 1800 m und 2200 m, einige Zeltplätze liegen über 2600 m.

Optionen:
Wenn jemand mal aussetzen oder eine Etappe verkürzen möchte, ist das meist möglich. Das Begleitfahrzeug steht normalerweise jeden Tag zur Verfügung.

Programmänderungen:
Wir behalten uns das Recht vor, Änderungen an diesem Programm vorzunehmen. Dies wird in der Regel auf die vorhergesagten Wetterbedingungen und/oder organisatorische Gründe zurückzuführen sein.

Die Unterkunft besteht aus 2 Übernachtungen in einem Vier-Sterne-Hotel (Ulan Bator, mit den restlichen Nächten in Zelten oder mongolischen Filzwand Jurten (Ger). Alle Ger Camps haben warme Duschen und Spültoiletten (einige Camps haben Wasserbeschränkung). Täglicher Zeitplan: Gegen 6:30 Uhr Tee oder Kaffeeservice zu jedem Zelt oder Ger, um 7 Uhr Frühstück und gegen 19 Uhr Abendessen.

Insgesamt tragen Ihre Bereitschaft zum Komfortverzicht, Anpassung an wechselnde Gegebenheiten, Gemeinschaftsgeist, Toleranz gegenüber fremden Sitten und Gebräuchen sowie die Unterstützung der Reiseleitung ganz wesentlich zum Gelingen der Reise bei.

Klima und Ausrüstung

Die Sommermonate in der Mongolei sind überwiegend trocken und warm, gelegentlich treten Schauern und Gewittern auf. Im Winter dagegen ist es beinkalt (Kontinentalklima). Rechnen Sie auch mit Temperaturunterschieden von bis zu 30 Grad plus untertags bis rund 10 Grad C in der Nacht in höheren Lagen. Wir empfehlen Ihnen einen Schlafsack mit Komfortbereich von -5. Für die Bike-Etappen genügt ein Tagesrucksack mit Regenschutz, Wärmekleidung, Thermosflasche usw. Untertags kann es bei intensiver Sonneneinstrahlung sehr warm werden, auf den Pässen dagegen durchaus bis rund 10 Grad C abkühlen. Wir empfehlen eine gute Schutzkleidung gegen Wind, Regen. Die Begleitmannschaft transportiert das Hauptgepäck und samt Ausrüstung im Begleitfahrzeug. Bitte nehmen Sie für Ihr Bike erforderliches Spezialwerkzeug und Ersatzteile selbst mit.

Nach der Anmeldung erhalten Sie zusammen mit weiteren Unterlagen eine ausführliche Ausrüstungs- und Checkliste.

Ausrüstungs-Partner

Einkaufsempfehlung für Ihre Reise
Für spezielle Fragen und zur Ergänzung Ihrer Ausrüstung steht Ihnen unser Partner SPORT CONRAD gerne zur Verfügung.
Onlineshop www.sport-conrad.com
Telefon 08856 9367133
Sportgeschäfte:
SPORT CONRAD Penzberg
Bahnhofstraße 20
Telefon 08856 8110
Telefax 08856 81115
SPORT CONRAD Garmisch-Partenkirchen
Chamonixstraße 3-9
Telefon 08821 732270
Telefax 08821 7322714
SPORT CONRAD Wielenbach bei Weilheim
Blumenstraße
Telefon 0881 934115
Telefax 0881 934199
SPORT CONRAD Murnau
Obermarkt 18
82418 Murnau
Telefon 08841 9611

Einreise- und Impfbestimmungen

Einreisebestimmungen
Seit dem 1. September 2013 benötigen deutsche Staatsangehörige für einen kurzfristigen Besuchs- oder Geschäftsaufenthalt von maximal 30 Tagen kein Visum mehr für die Einreise in die Mongolei. Für längerfristige Aufenthalte oder andere Reisezwecke ist weiterhin ein Visum erforderlich, das bei jeder mongolischen Botschaft beantragt werden kann. Ihr Reisepass muss bei Einreise noch mindestens 1 Jahr gültig sein.
Achtung: In der Mongolei empfiehlt es sich, den Reisepass mit den entsprechenden Aufenthaltsstempeln (Visum, Registrierung bei der Polizei etc.) ständig mit sich zu führen, da unvorhergesehene Kontrollen durch die Polizei vorkommen und das Fehlen entsprechender Papiere zu vorübergehender Festnahme führen kann.

Für Reisende, die ohne chinesisches Visum in die Mongolei eingereist sind und nach China weiterreisen wollen, verlangt die chinesische Botschaft Ulan Bator eine Bescheinigung der deutschen Botschaft, über die Echtheit und Gültigkeit ihres deutschen Reisepasses. Diese ist bei der deutschen Botschaft gegen Gebühr erhältlich.

Impfbestimmungen
Für die Einreise besteht derzeit keine Impfpflicht. Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich der Reise zu überprüfen und zu vervollständigen, siehe www.rki.de. Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten (Pertussis), ggf. auch gegen Polio, Mumps, Masern Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza. Aufgrund der Zunahme der Masernfälle seit 2015 sollte besonderen Wert auf einen vorhandenen Masernimpfschutz gelegt werden.

Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, FSME (Zeckenübertragen), Typhus und Tollwut empfohlen.

Weitere ausführliche Informationen erhalten Sie unter der Servicenummer des Reisemedizinischen Zentrums, Telefon: 0900-1234-999 (Gebühren ca. € 1,98 pro Minute) und unter www.gesundes-reisen.de oder www.travelmed.de.

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes: www.auswaertiges-amt.de

Zusatzinformation

Unser Dankeschön für Ihre Teilnahme
Als Dankeschön für Ihre Teilnahme an dieser Reise erhalten Sie ca. zwei Wochen vor Reisebeginn einen hochwertigen Artikel Ihrer Wahl aus dem Shop von TOP MOUNTAIN TOURS.

Unterlagen
Mit Ihrer Buchungsbestätigung erhalten Sie:
- Informationen zur weiteren Buchungsabwicklung
- ausführliche Ausrüstungs- und Checkliste für diese Reise
- Liste mit empfehlenswerter Literatur und Kartenmaterial für die Reise
- Rechnung
- Reisepreis-Sicherungsschein


TOP MOUNTAIN TOURS GmbH, Andechser Straße 33a, 82319 Starnber-Söcking
Tel.: +49 8151 444 1914, Fax: +49 8151 444 1913
[email protected], http://top-mountain-tours.de

Sie finden diese Reise online unter: http://top-mountain-tours.de/reise/370