Shim

Georgien

Kasbek, 5047 m
Skitouren-Fünftausender im Kaukasus

Sklibesteigung Georgien, Kasbek, 5047 m. Foto: Dr. Stephanie Geiger.

Georgien, Gipelaufbau Kasbek, 5047 m. Foto: Dr. Stephanie Geiger.

Georgien, Besteigung Kasbek, 5047 m, mit Ski. Foto: Dr. Stephanie Geiger.

Anforderungssym 2

Anforderungssym 4
Kasbek

TOP MOUNTAIN TOURS GmbH Andechser Straße 33a
82319 Starnberg-Söcking

Tel.: +49 8151 444 1914
Fax: +49 8151 444 1913

[email protected]
https://top-mountain-tours.de

Reise empfehlen
Reise drucken
Reise buchen

Highlight Skitourenziel Kasbek, 5047 m
Highlight Akklimatisation in Gudauri mit Sadzele, 3300 m
Highlight grandiose Bergwelt im Kaukasus
Highlight Reservetag für Kasbekgipfel
Highlight am Gipfeltag für je 4 Teilnehmer 1 Bergführer
Highlight Fahrt über den geschichtsträchtigen Kreuzpass
Highlight Tbilisi – sehenswerte Hauptstadt Georgiens
Highlight Anschluss Skibesteigung Elbrus, 5642 m, möglich

Der formschöne Kasbek im Kaukasus ist sicherlich einer der attraktivsten Skitouren-Fünftausender und zudem von Tibilisi (Tiflis), der Hauptstadt Georgiens, gut erreichbar. Zuerst führen Sie in dem bekannten Skiressort Gudauri, das sozusagen auf dem Weg zum Kasbek liegt, vom Hotel aus eine Akklimatisations-Skitour auf den Dreitausender Sadzele, 3300 m, durch. Gut an die Höhe angepasst, wechseln Sie an den "Kasbegi", um von der Betlemi Hütte, 3670 m, aus den technisch verhältnismäßig leichten Gletscherberg zu besteigen. Über die Georgische Heerstraße und dem geschichtsträchtigen Kreuzpass fahren Sie zurück nach Tibilisi, wo Sie noch einen Stadtbummel unternehmen können und das "Farewell Dinner" in einem typisch georgischem Lokal einnehmen. Bislang erreichten nahezu alle Teilnehmer unserer Skitourengruppen den Gipfel.

von
bis
Dauer ab / bis Preis Verfügbarkeit
Sa, 31.03.18
Sa, 07.04.18
8 Tage Tbilisi € 995,–
Code: GE8-KS101
Reise buchen
Sa, 14.04.18
Sa, 21.04.18
8 Tage Tbilisi € 995,–
Code: GE8-KS102
Reise buchen
Sa, 28.04.18
Sa, 05.05.18
8 Tage Tbilisi € 995,–
Code: GE8-KS103
Reise buchen
Sa, 26.05.18
Sa, 02.06.18
8 Tage Tbilisi € 995,–
Code: GE8-KS104
Reise buchen

Teilnehmerzahl: 6 bis 12 Personen

Leistungen

- Vollverpflegung während des gesamten Bergprogramms
- 2 Hotelnächte in Gudauri im Doppelzimmer mit Vollpension
- 1 Hotelnacht in Tbilisi im Doppelzimmer mit Frühstück
- 1 Übernachtung Hotel/Guesthouse in Kasbegi im Doppelzimmer mit Vollpension
- 2 Nächte in Betlemi Hütte am Kasbek
- Transfers laut Programm in privaten Fahrzeugen
- Leitung durch örtlichen englischsprachigen Kasbek-Bergführer
- für Gipfeltag: pro vier Teilnehmer ein Bergführer
- Abschiedsessen in Tbilisi
- ein Geschenk Ihrer Wahl aus dem Shop von TOP MOUNTAIN TOURS

Zusatzinformation

Frühbucherrabatt: € 60,– bis sieben Monate vor Abreise

Einzelzimmer: € 150,– für Hotels in Gudauri und Tbilisi

Individualgruppen:
Organisieren wir gerne mit täglichem Beginn. Aufpreis:Aufpreis: 2 Teilnehmer € 850,–/Person, 3 Teilnehmer € 345,–/Person, 4-5 Teilnehmer € 145,–/Person. Beste Zeit Ende März bis Anfang Juni. Bitte wenden Sie sich an unser Büro.

Flug: Den Flug nach Tbilisi buchen wir gerne für Sie ab Ihrem gewünschten Abflughafen. Je früher Sie buchen, desto günstiger ist normalerweise der Preis.

Kombination Kasbek + Elbrus Skibesteigung: Bei einigen Terminen möglich. Bitte kontaktieren Sie unser Büro.

Nicht in den Leistungen/Reisepreis enthalten:
Nicht genannte Mahlzeiten, Getränke, Flug, individuelle Ausflüge und Besichtigungen sowie Ausgaben persönlicher Art, Trinkgelder (ca. € 100,-), ev. Zusatznacht in Kasbegi, wenn früher von der Hütte abgestiegen wird.

Vorgesehener Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Tbilisi und Fahrt nach Gudauri, 2200 m
Sie fliegen individuell nach Tbilisi in Georgien (den Flug buchen wir gerne für Sie). Abholung am Flughafen gegen Mittag. Anschließend fahren Sie entlang der Georgischen Heerstraße in Richtung Kaukasus nach Norden. Unterwegs passieren Sie am Jinvali-Stausee die Festung Ananuri aus dem 17. Jahrhundert, überqueren den geschichtsträchtigen Kreuzpass, 2395 m, und gelangen zur bekannten Skistation Gudauri, 2200 m, wo Sie für drei Nächte Ihr Zimmer beziehen.
Fahrt ca. 120 km/ 2 Stunden, Hotel in Gudauri (FMA)

2.Tag: Skitour Sadzele, 3300 m
Heute steht eine Akklimatisationstour an. Für den Aufstieg zum Gipfel des Sadzele, 3300 m, werden Sie mit einer besonders langen Abfahrt nach Norden in das Dorf Kobi, 1900 m, belohnt – und haben dabei die geographische Grenze zwischen Asien und Europa überschritten. Kurzer Transfer zurück nach Gudauri.
Aufstieg 6-7 Stunden/ca. 1200 Höhenmeter, Abfahrt ca. 1400 Hm, Hotel in Gudauri (FMA)

3.Tag: Fahrt nach Kasbegi und Aufstieg zur Betlemi Hütte, 3670 m
Zuerst erfolgt die Fahrt Fahrt (ca. 35 km) nach Stepanzminda/Kasbegi, 1800 m, an den Fuß des Kasbek. Für die Tage auf der Hütte und den Gipfelanstieg wird nur das Nötigste mitgenommen, da alles (persönliches Gepäck, Verpflegung aufgeteilt) von der Gruppe selbst zur Hütte getragen wird. Unterwegs passieren Sie bei knapp 2200 m Höhe die Gergeti-Dreifaltigkeitskirche aus dem 14. Jahrhundert, die malerisch auf einer Kuppe thront. Weiter über einen kleinen Pass mit rund 3200 m Höhe bis zum Gletscher. Von hier sind es noch etwa zwei Stunden bis zur Betlemi Hütte (zugleich Meteo Station) auf 3670 m sind. Abendessen und Übernachtung in der (sehr) einfachen Betlemi Hütte.
Aufstieg 6-7 Stunden/ca. 1800 Höhenmeter, einfache Hütte (FMA)

4.Tag: Weitere Höhenanpassung bei der Betlemi Hütte, 3670 m
Zur nochmaligen Erhöhung der Gipfelchancen am Kasbek unternehmen Sie heute nur eine kleine Skitour in die Umgebung. Ansonsten ist Ruhen, Trinken und Essen die beste Vorbereitung auf den nächsten Tag.

5. Tag: Kasbek Gipfelbesteigung, 5047 m
Aufbruch noch vor Sonnenaufgang. Im Schein der Stirnlampen steigen Sie hinter Ihrem Bergführer gemächlich empor und erreichen über vergletschertes Gelände bald das Maili Plateau auf rund 4400 m. In einem großen Rechtsbogen geht es quasi um den Kasbek herum. Der Gipfelhang ist die letzten hundert Höhenmeter mit 40-45 Grad etwas steiler, und dann haben Sie es geschafft. Sie stehen auf dem 5047 m hohen Kasbek. Sie blicken auf ein Meer von Gipfeln und tief hinab in die grünen Täler des Kaukasus, bei klarer Sicht ist sogar der Elbrus zu sehen. Abstieg über den Gipfelhang, anschließend führt eine lange Abfahrt zurück zur Hütte. Falls weiter bis ins Tal abgefahren wird, sind die Zusatzkosten für eine Hotelnacht direkt vor Ort zu bezahlen.
Aufstieg 6-7 Stunden/ca. 1400 Höhenmeter, Abfahrt ca. 1400 Hm, Hütte (FMA)

6. Tag: Reservetag für Kasbek, 5047 m – Kasbegi
Dieser Tag dient als Reservetag, falls das Wetter am Vortag den Gipfelgang nicht zuließ und erhöht somit die Chancen, den Gipfel zu erreichen. Auch in diesem Fall wird heute noch bis Stepanzminda/Kasbegi abgefahren und in einem lokalen Hotel/Guesthouse genächtigt.
Hotel in Stepanzminda/Kasbegi (FMA)

7.Tag: Tbilisi
Auf der Fahrt von Kasbegi nach Tbilisi legen Sie eine Stopp bei der alten Hauptstadt Mzcheta an der Kreuzung von Heer- und Seidenstraße ein. Die Bergtage im Kaukasus und die Begegnung mit liebenswerten Menschen lassen Sie beim Abschlussessen in einem traditionellen georgischen Restaurant in Tbilisi nochmals Revue passieren.
Hotel in Tbilisi (FA)

8.Tag: Abreise/Rückflug
Transfer zum Flughafen, entsprechend der Flugzeit der Turkish Airlines und individueller Rückflug.

Unterkunft

Hotel
Gudauri: 2x Hotel
Kasbegi: 1x Hotel/Guesthouse
Tbilisi: 1x Hotel***

Berg
2 Nächtigungen in Berghütte

(Änderungen vorbehalten)

Charakter der Tour und persönliche Voraussetzungen

Jedes Wetter ist möglich am Kasbek, ähnlich wie am Montblanc in den Alpen. Es kann angenehm mild, sogar stechend heiß und windstill sein, aber auch stürmisch und bitter kalt mit Temperaturen bis minus 25 Grad. Die Besteigung des Kasbek ist eine anspruchsvolle Hochtour, vor allem wegen seiner Höhe und der Länge der vergletscherten Gipfeletappe. Für erfahrene, selbständige Skibergsteiger ist die Kasbek-Besteigung technisch leicht, sie erfordert sicheres Gehen mit Steigeisen und Pickel/Stöcken bis zu einer Neigung von etwa 40 Grad, besonders in der Gipfelflanke. Auch wenn das Risiko eines Spaltensturzes sehr gering ist, kann es nicht ausgeschlossen werden. Deshalb müssen Sie das angeseilte Gehen auf dem Gletscher und die Spaltenbergung beherrschen. Von entscheidender Bedeutung ist eine grundsolide Kondition für den langen Gipfelanstieg über 1400 Höhenmeter bis auf 5047 m und die anschließende Abfahrt. Der Bergführer wird Sie am Berg begleiten und unterstützen soweit möglich. Eine Führung im Sinne einer klassischen Führung im Alpenraum (am Seil des Bergführers zum Gipfel und zurück) findet nicht statt. Für die Tage auf der Betlemi Hütte und den Gipfelanstieg wird nur das Nötigste mitgenommen, da alles (persönliches Gepäck, Verpflegung aufgeteilt) von der Gruppe selbst zur Hütte getragen wird.

Gefahrenhinweis: Wir weisen Sie darauf hin, dass diese Unternehmung mit den alpinen Gefahren im Hochgebirge verbunden ist. Sie sind bereit, ein erhöhtes Maß an Risiko zu übernehmen, Sie nehmen an dieser Tour auf der Basis als selbständiger Bergsteiger teil.

Während der Bergbesteigung kommen Sie am Gipfeltag bis auf gut 5000 Meter Höhe, was eine erhebliche Belastung des Organismus bedeutet. Die Tour ist so geplant, dass sie eine gute Höhenanpassung ermöglicht, die Gefahr einer Höhenkrankheit kann jedoch nicht ausgeschlossen werden. Wir empfehlen Ihnen langsames und stetiges Gehen, besonders an den ersten Tagen in der Höhe, damit sich der Körper an die veränderten Umweltbedingungen (Höhe, Ess- und Schlafgewohnheiten) anpassen kann. Wir empfehlen Ihnen kurz vor der Abreise einen Aufenthalt auf einer hochgelegenen Hütte in den Alpen (rund 3000 m) mit Touren. Ihr Organismus muss gesund und belastbar sein, bitte konsultieren Sie vor Reisebeginn Ihren Arzt.

Bei den Fahrten mit Fahrzeugen werden landesübliche Transportmittel benutzt, die nicht mitteleuropäischen Maßstäben entsprechen. Durch Unwetter, Baustellen und allgemein schlechte Bedingungen kann es zu Verzögerungen, Umwegen oder gar zu Umstellungen des Programms kommen.

Die Mahlzeiten nehmen Sie im Hotel und landestypischen Restaurants ein. Während der Bergtouren erhalten Sie Lunchpakete und genügend Getränke für unterwegs.

Sie sind in Tbilisi und Gudauri in guten Hotel untergebracht, in Kasbegi in einem lokalen Hotel. Bitte beachten Sie, dass der Standard nicht immer unseren mitteleuropäischen Maßstäben entspricht. Während der Bergtouren nächtigen Sie in der (sehr) einfachen Betlemi-Berghütte.

Insgesamt trägt Ihre Bereitschaft zum Komfortverzicht (besonders am Berg), Anpassung an wechselnde Gegebenheiten, Gemeinschaftsgeist, Toleranz gegenüber fremden Sitten und Gebräuchen sowie die Unterstützung des Bergführers ganz wesentlich zum Gelingen der Reise bei.

Klima und Ausrüstung

Bei der Betlemi Hütte auf 3670 Meter Meereshöhe kühlt es in den Nächten regelmäßig unter Null Grad ab. Wir empfehlen Ihnen einen Schlafsack mit Komfortbereich bis -5 Grad. Die Bergbekleidung muss einen wirksamen Schutz gegen Sonne, große Kälte (bis minus 15 Grad), starken Wind, Schnee und Regen bieten. Für die Eingehtouren eignen sich knöchelhohe Leicht-Trekkingschuhe mit Profilgummisohle, für die Kasbekbesteigung sind steigeisenfeste Bergschuhe, Pickel, Steigeisen und Anseilkombination notwendig, Tourenstöcke sind in der Höhe generell sehr empfehlenswert. Gehseile werden gestellt.

Nach der Anmeldung erhalten Sie zusammen mit weiteren Unterlagen eine ausführliche Ausrüstungs- und Checkliste.

Ausrüstungs-Partner

Einkaufsempfehlung für Ihre Reise


Für spezielle Fragen und zur Ergänzung Ihrer Ausrüstung steht Ihnen unser Partner SPORT CONRAD gerne zur Verfügung.
Onlineshop www.sport-conrad.com
Telefon 08856 9367133
Sportgeschäfte:
SPORT CONRAD Penzberg
Bahnhofstraße 20
Telefon 08856 8110
Telefax 08856 81115
SPORT CONRAD Garmisch-Partenkirchen
Chamonixstraße 3-9
Telefon 08821 732270
Telefax 08821 7322714
SPORT CONRAD Wielenbach bei Weilheim
Blumenstraße
Telefon 0881 934115
Telefax 0881 934199
SPORT CONRAD Murnau
Obermarkt 18
82418 Murnau
Telefon 08841 9611

Einreise- und Impfbestimmungen

Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland, Österreichs und der Schweiz benötigen für die Einreise nach Georgien kein Visum. Der Reisepass muss bis zum Zeitpunkt der Ausreise gültig sein. Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, wir empfehlen Ihnen daher, sich vor Ihrer Abreise bei der zuständigen Auslandsvertretung Auskünfte über die aktuell gültigen Einreisebestimmungen einzuholen.

Impfungen sind für Reisende aus Europa für Georgien nicht vorgeschrieben. Sie sollten sich aber in jedem Fall von Ihrem Hausarzt beraten lassen. Das Auswärtige Amt empfiehlt folgende Impfungen: Tetanus, Diphtherie, ggf. auch gegen Pertussis, Mumps, Masern/Röteln (MMR) und Influenza. Als Reiseimpfung wird eine Impfung gegen Hepatitis A empfohlen, bei Langzeitaufenthalt über 4 Wochen oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B und Tollwut.
Weitere ausführliche Informationen erhalten Sie unter der Servicenummer des Reisemedizinischen Zentrums, Telefon 0900 1234-999 (Gebühren ca. € 1,98 pro Minute) und unter www.gesundes-reisen.de oder www.travelmed.de.

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

Zusatzinformation

Unser Dankeschön für Ihre Teilnahme


Als Dankeschön für Ihre Teilnahme an dieser Reise erhalten Sie ca. zwei Wochen vor Reisebeginn einen hochwertigen Artikel Ihrer Wahl aus dem Shop von TOP MOUNTAIN TOURS.

Unterlagen

Mit Ihrer Buchungsbestätigung erhalten Sie:
- Informationen zur weiteren Buchungsabwicklung
- ausführliche Ausrüstungs- und Checkliste für diese Reise
- Liste mit empfehlenswerter Literatur und Kartenmaterial für die Reise
- Rechnung
- Reisepreis-Sicherungsschein


TOP MOUNTAIN TOURS GmbH, Andechser Straße 33a, 82319 Starnber-Söcking
Tel.: +49 8151 444 1914, Fax: +49 8151 444 1913
[email protected], https://top-mountain-tours.de

Sie finden diese Reise online unter: https://top-mountain-tours.de/reise/381