Unsere Reisen
News von Top Mountain Tours
https://farm66.staticflickr.com/65535/51511053586_de6d6e077c_z.jpg

Quarantänepflicht in Nepal aufgehoben
Seit dem 24. September ist die seit langem gültige Quarantänepflicht nach der Einreise wieder aufgehoben. Vollständig Geimpfte können mit einem Visa on Arrival, erhältlich am Flughafen in Kathmandu, in das beliebte und wichtige Himalaya-Trekkingland einreisen und gleich zu ihrer Trekkingtour aufbrechen.

Immer mehr Trekkingländer als "kein Risikogebiet" eingestuft
Seit 10. September sind unsere Reiseländer Argentinien, Bolivien, Ecuador, Namibia, Oman, Peru vom RKI auf kein Risikogebiet herabgestuft. Ab 1. November können Touristen auch wieder nach Argentinien einreisen.

Oman wieder geöffnet
Seit 1. September können in den Oman Touristen, die vollständig geimpft sind und einen negativen PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vorweisen, wieder ohne Quarantäne einreisen. Unsere Reise: Trekkingmärchen aus 1001 Nacht, mit Bergwanderungen im Hajar-Gebirge und Wüstencamp in Wahiba Sands

Reisen zu den Bergen der Welt vielfach gut möglich
Derzeit ist die Wiedereinreise nach Deutschland aus allen unserer weltweiten Zielländer wie folgt möglich:
Einstufung "kein Risikogebiet": Für alle ohne Quarantäne (gilt für die Mehrzahl unserer Reiseziele)
Einstufung "Hochrisikogebiet": Für Geimpfte/Genesene ohne Quarantäne; für Nichtgeimpfte/-genesene zehntägige Quarantänepflicht, die jedoch mittels Freitesten auf fünf Tage verkürzt werden kann (gilt für alle unserer weiteren Reiseziele; als "Virusvariantengebiet" ist derzeit kein von uns besuchtes Reiseland eingestuft.

Die aktuelle Einstufung aller unserer Reisezielen finden Sie in unserer Länderübersicht (inklusive der jeweiligen Einreisemöglichkeiten), in der Corona-Information wie wir mit der Situation insgesamt umgehen.


https://farm66.staticflickr.com/65535/51420024044_749755e758_z.jpg

Oman - Trekkingmärchen aus 1001 Nacht

Mit Wanderungen im Hajar-Gebirge und Wüstencamp in Wahiba Sands

Unsere faszinierende, vielseitige Trekking-Reise durch die arabische Welt beginnt in Omans Hauptstadt Maskat. Das anschließende leichte Trekking führt durch das westliche Hajar-Gebirge zum Jebel Shams, 2998 m, dem "Berg der Sonne". Wüstenfeeling pur bieten die Sanddünen von Wahiba Sands, wo Sie zwei Nächte in einem Wüstencamp verbringen – Sonnenaufgang und -untergang inklusive.
Nächste Termine, 11 Tage:
04.11. bis 14.11.2021
27.12. bis 06.01.2022 Silvestertermin
26.01. bis 05.02.2022
24.02. bis 06.03.2022


Unterwegs in einer Traumlandschaft. Üppige tropische Vegetation beim Aufstieg zum Ruwenzori.
Unterwegs in einer Traumlandschaft. Üppige tropische Vegetation beim Aufstieg zum Ruwenzori.

Uganda, Besteigung Ruwenzori, 5109 m
Besuch bei den Berggorillas im Bwindi-Nationalpark

Uganda ist kein Risikogebiet (durchgehend von Beginn an bis heute)

Für erfahrene Trekker eine Top-Reise. Sie unternehmen zuerst eine Boots-Safari im Queen Elizabeth Nationalpark und begeben sich anschließend auf ein einwöchiges Rundtrekking im Ruwenzori-Gebirge, mit Besteigungsmöglichkeit der Margherita Spitze, 5189 m. Danach wechseln Sie optional in den Süden Ugandas und besuchen die Berggorillas im Bwindi Nationalpark, wo Sie mit etwas Glück die "sanften Riesen" aus nächster Nähe beobachten können.

Nächste Termine:
20.11.-04.12. 2021
25.12.-08.01. 2022
22.01.-05.02. 2022
Auch individuelle Termine gerne möglich.


https://farm66.staticflickr.com/65535/50709218716_9f1e50368e_z.jpg

Individuell ab zwei Personen mit täglichem Beginn möglich
Inklusive Besteigung Pico del Teide, 3718 m

Teneriffa & La Gomera
Atlantikinseln des ewigen Frühlings

Die Kanarischen Inseln sind (wie ganz Spanien) kein Risikogebiet

Im Verlauf von einer Woche lernen Sie die beiden schönsten Wanderinseln der Kanaren kennen. Die Vielfalt Teneriffas repräsentieren der Aufstieg auf Spaniens höchsten Berg Pico del Teide, 3718 m, und die wildromantische Wanderung durch die berühmte Masca-Schlucht. Auf Gomera dagegen ist alles ruhiger, ursprünglicher, mystischer. Unser Guide wird Ihnen die faszinierende Welt der" Atlantikinseln des ewigen Frühlings" aufzeigen.

Termin: ganzjährig möglich, täglicher Beginn
Preisbeispiel, inklusive aller unserer Leistungen (Flug zusätzlich):
4 Teilnehmer € 1.015,–/Person
2 Teilnehmer € 1.450,–/Person


Im Etosha-Nationalpark.
Im Etosha-Nationalpark.

Namibia komplett und komfortabel
vom Fish River Canyon bis zum Etosha-Nationalpark

Eine Nacht unter dem Sternenhimmel bei der Spitzkoppe, dem "Matterhorn Namibias"

Vom Naturwunder Fish River Canyon im Süden Namibias über die höchsten Sanddünen bei Sossuvlei bis zum weltberühmtem Etosha-Nationalpark erleben Sie täglich neue Highlights. Dabei nächtigen Sie in komfortablen Lodges, die meist an landschaftlich besonders reizvollen Punkten liegen, und einmal ganz individuell direkt an der Spitzkoppe, auch als Matterhorn Namibias bezeichnet. Termine:
25.11. - 11.12.2021 mit Günther Härter, noch 1 Platz frei
23.12. - 08.01.2022 Silvestertermin
27.01. - 12.02.2022
Auch individuelle Termine sind gerne möglich. Bitte wenden Sie sich an unser Büro.


https://farm66.staticflickr.com/65535/51420291790_9e6a98f197_z.jpg

Kilimanjaro 5895 m
auf den höchsten Berg Afrikas

Der "Kili" ist das top Ziel in Ostafrika; tropischer Regenwald, Savannengürtel mit hüfthohem Elefantengras und Gletscher am Kraterrand inklusive. Anschließend können Sie noch Afrika pur auf einer Safari erleben und/oder einen Badeurlaub auf der Gewürzinsel Sansibar im Indischen Ozean verbringen.
Nächste Termine:
Weniger frequentierte Lemosho-Route, eine der schönsten Routen am "Kili"
03.12. - 12.12.2021
27.12. - 05.01.2022
11.02. - 20.02.2022

Überschreitung des höchsten Berges Afrikas, Rongai-/Marangu-Route
20.11. - 28.11.2021
27.12. - 04.01.2022
29.01. - 06.02.2022

"Kilimanjaro kompakt" – Marangu-Classic-Route
20.11. - 28.11.2021
26.12. - 03.01.2022
15.01. - 23.01.2022
Individuelle Termine – plus Safari im Anschluss – für alle Programme gerne möglich.


Traumkulisse auf dem Weg zum Basislager des Mount Everest, beim Kloster Tengpoche mit Ama Dablam, 6856 m.
Traumkulisse auf dem Weg zum Basislager des Mount Everest, beim Kloster Tengpoche mit Ama Dablam, 6856 m.

Nepal – Top-Trekkingland im Himalaya

Trekkings und Expeditionen in Nepal sind gut möglich. Mit unserer persönlichen Erfahrung von mehr als 40 Jahren Trekking und Expeditionen in Nepal sind wir Experten für dieses wunderschöne Land im Himalaya. Hier finden Sie mit die schönsten Trekkingrouten weltweit, die höchsten Berge der Welt, traumhaft schöne Landschaften, freundliche Menschen. Nahezu alle Reisen organisieren wir Ihnen auch gerne individuell, ab einer Person, zu Ihrem Wunschtermin.
Alle unsere Trekkingreisen, Sonderreisen, Bergbesteigungen/Expeditionen in Nepal

Lesen Sie auch unsere Philosophie über ein faires Miteinander mit den Begleitteams vor Ort. Alle Beteiligten (Träger, Guides, Köche ...) sollen angemessen beteiligt werden und sich wohl fühlen. Mehr dazu in unserem Magazin/Ausgabe 1


https://farm66.staticflickr.com/65535/50643705548_d9862851e1_z.jpg

Individuell ab zwei Personen ab sofort möglich

Madeira – Blumeninsel im Atlantik

Die „schwimmende Blumeninsel im Atlantik“ ist ein Wanderparadies der Extraklasse und wie keine zweite Insel mit einer Blütenpracht gesegnet. Darüber hinaus bietet Madeira dem passionierten Bergwanderer Routen für alle Ansprüche: verschwiegene Hirtenpfade, alte Dorfverbindungswege entlang abenteuerlich steiler Küsten und im fast 1900 Meter hohen Zentralmassiv etwa den „Königsweg“. Stützpunkt ist ein 4-Stern-Hotel auf der sonnenverwöhnten Südseite der Insel.


Aufstieg zur Bethlemihütte am Kasbek, 5047 m.
Aufstieg zur Bethlemihütte am Kasbek, 5047 m.

Skitourensaison 2022

Wir gehen fest davon aus, dass im kommenden Winter Skitouren wieder umfassend möglich sind.
Hier finden Sie alle unsere Skitouren in den Alpen und weltweit – mit Terminen für den Winter 2021/2022.
Individuell: Alle Skitourenziele sind auch individuell möglich. Bei Interesse einfach bei uns anfragen mit: gewünschtes Ziel, gewünschtes Reisedatum, Anzahl der Teilnehmer. Sie erhalten dann von uns ein exaktes Angebot.


Piemont, Hochtal im Valle Maira. In den Südalpen beginnt der Bergsommer relativ früh.
Piemont, Hochtal im Valle Maira. In den Südalpen beginnt der Bergsommer relativ früh.

Start in die Sommersaison

NEU: Exklusives Saison Opening im Valle Maira/Piemont
E-Bike, MTB und Bergwandern

Mit Bergsteigerlegende Sigi Hupfauer und Bikelegende Andi Heckmair

Die Bilderbuchlandschaft des Valle Maira ist geprägt durch abgeschieden gelegene Bergdörfer, liebliche Hochtäler mit Bachläufen und Bergseen; dolomitenhaft anmutende Berge ragen in den südlichen Himmel. Saumpfade und alte Militärstraßen führen zu aussichtsreichen Punkten und Gipfeln, von wo der Blick fast bis zum Mittelmeer reicht. Perfekt geeignet zum Bergwandern und Biken. Als weitere Besonderheit dieser Region lernen Sie die okzitanische Sprache und Kultur kennen. Und in unserer stilvollen, liebenswerten Locanda werden Sie mit piemontesischen Spezialitäten aufs Beste verwöhnt. Leiter dieser exkusiven Woche sind Andi Heckmair und Peter Ege (E-Bike und analog) und Sigi Hupfauer mit Renato Botte (Bergwandern). Sie können täglich neu wählen, an welchem Programm Sie teilnehmen möchten: Wandern, biken mit E-Bike oder MTB. Die An- und Rückreise erfolgt mit einem Komfortbus. In jeglicher Hinsicht eine Woche Hochgenuss.
Termin 30.05. - 05.06.2021 Durchführung gesichert – noch ein DZ frei

Zusätzlich:
Valle Maira, Piemont Bergwanderwoche mit okzitanischer Kultur
für Freunde erlesener Kulinarik

29.08. - 04.09.2021 ausgebucht
03.10. - 09.10.2021 Zusatztermin


Traum-Trekking im Himalaya-Königreich Bhutan

Bildergalerie von unserem Chomolhari-Trekking.
Nächster Termin: 02.10.-16.10.2021
Individuell auch zu anderen Terminen möglich.


https://farm66.staticflickr.com/65535/49132688688_3ef07a84be_z.jpg

10. TAG DES BERGES
Samstag 20. November 2021
in Weilheim

Liebe Bergfreunde,
wir gehen davon aus, unseren TAG DES BERGES unbeschwert und weitestgehend frei von Einschränkungen am 20. November dieses Jahres durchführen zu können. Derzeit bereiten wir alles vor und halten Sie hier auf dem Laufenden. Wir freuen uns schon heute auf ein Wiedersehen mit vielen Freunden und Bekannten sowie in geselligen Runden zusammen sein können.
Herzlich, Ihr Günther und Stefan Härter
mit dem Team TOP MOUNTAIN TOURS


Was ist der TAG DES BERGES von TOP MOUNTAIN TOURS?
- Ein Bergsteigertreffen für alle, die gerne in den Bergen unterwegs sind
- Ein Wiedersehen mit Freunden und Bekannten
- Mit Reisevorträgen aus den Bergen der Welt
- Mit Vorträgen von Spitzenbergsteigern
- Mit Interessanten Gesprächen auf der Bühne
- Mit Informationen aus erster Hand an den Ständen unserer Ausrüstungspartner


Foto oben: TAG DES BERGES am 16. November 2019 mit viel Berg-Prominenz auf der Bühne, v. l. n. r.: Bernd Kullmann (u.a. Mount Everest 1978), Günther Härter (Inhaber TOP MOUNTAIN TOURS), Dr. Karl Flock (Seven Summits), Gerlinde Kaltenbrunner (erste Frau auf allen 14 Achttausendern ohne Flaschensauerstoff), Helga Hengge (Seven Summits, erste erfolgreiche deutsche Besteigerin des Mount Everest), Ludwig Greißl (Honorar-Generalkonsul für Nepal, Erstbesteiger von Gangapurna 1965 und Annapurna-Mittelgipfel 1980), Moderator Ernst Vogt vom Bayerischen Rundfunk. Foto Julia Wieghaus.


https://farm66.staticflickr.com/65535/49247244217_b28219f023_z.jpg

Das TOP MOUNTAIN TOURS MAGAZIN

Die aktuelle Ausgabe des TOP MOUNTAIN TOURS MAGAZIN können Sie als Ihr persönliches Exemplar hier bestellen oder Sie stöbern direkt in der Online-Ausgabe.

Die Themen sind: „Bhutan, exklusive Reisedestination für Trekker und Biker“, „Traum-Trekkings in Pakistan zum Nanga Parbat und an den K2 im Karakorum“, „Khan Tengri, Siebentausender in Kasachstan“ und „Bergsteiger helfen Bergbewohnern weltweit“ sowie ein Überblick über das Reiseportfolio von TOP MOUNTAIN TOURS. Wir hoffen, dass für Sie Interessantes dabei ist und wünschen viel Freude beim Lesen.


"Die Reise gleicht einem Spiel;
es ist immer Gewinn und Verlust dabei,
und meist von der unerwarteten Seite;
man empfängt mehr oder weniger, als man hofft.
Für Naturen wie die meine ist eine Reise unschätzbar:
sie belebt, berichtigt, belehrt und bildet."

Johann Wolfgang von Goethe

Sonnenaufgang auf dem Monte Rite, 2160 m, südliche Dolomiten (Bergwander- und Bikewoche Messner Mountain Museum).
Sonnenaufgang auf dem Monte Rite, 2160 m, südliche Dolomiten (Bergwander- und Bikewoche Messner Mountain Museum).
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.