Unsere Reisen

Weltweit warten (Berg-)Menschen darauf, Trekker/Biker/Bergsteiger wieder in ihren Regionen begrüßen zu können.
Weltweit warten (Berg-)Menschen darauf, Trekker/Biker/Bergsteiger wieder in ihren Regionen begrüßen zu können.

Aktuelle Situation
Seit 15. Juni ist die generelle weltweite Reisewarnung aufgehoben.
Deutschland: Unsere Berg- und Bikereisen werden alle durchgeführt.
Europa: Seit 15. Juni führen wir unsere Reisen wieder in (nahezu) allen europäischen Ländern durch.
o Weltweit: Reisen ins außereuropäische Ausland bis einschließlich Abreisetermin 15.07.2020 sind abgesagt – Abreisen mit späteren Terminen werden fallweise entschieden. Zwar gilt derzeit die Reisewarnung für außereuropäische Länder bis 31. August weiter, jedoch prüft das Auswärtige Amt im Einzelfall eine frühere Aufhebung. Somit können wir nur relativ kurzfristig entscheiden, ab wann Reisen in die einzelnen Zielländer wieder möglich sind. Wir verfolgen die Entwicklung und informieren Sie in unserem Länderüberblick.


Wie verfahren wir bei coronabedingten Reiseabsagen ?
Als betroffener Kunde haben Sie drei Wahlmöglichkeiten:
- Wir bezahlen den Reisepreis zurück, oder
- Sie buchen kostenlos auf einen späteren Termin um, eine für alle Beteiligten gute Lösung: als Kunde können Sie sich bereits wieder auf eine konkrete Reise freuen/vorbereiten, uns ist geholfen, da die Liquidität geschont wird, und unsere Partner weltweit das wichtige Signal erhalten: Nach der Krise geht es wieder bergauf!), oder, falls noch keine weitere Reise konkret in Planung:
- Sie nehmen ein Reiseguthaben in Anspruch, das für alle unsere Reisen unbegrenzt gültig ist (damit ist uns und unseren Partnern ebenso geholfen).


Bergreisen Europa
Mit Aufhebung der deutschen Reisewarnung seit 15. Juni wieder überwiegend möglich. Ein Überblick:
Albanien: Einreise seit 1. Juni erlaubt. Kontaktieren Sie uns für Ihr Individualprogramm
Bulgarien: Einreise seit 1. Juni erlaubt. Kontaktieren Sie uns für Ihr Individualprogramm, z.B. im Rila und Pirin Gebrige
Dänemark/Grönland: Die Einreise nach Grönland ist seit 15. Juni erlaubt, mit Nachweis eines negativen Corona-Tests
Frankreich: Einreise seit 15. Juni erlaubt
Griechenland: Einreise seit 15. Juni erlaubt. Kontaktieren Sie uns für Ihr Individualprogramm, z.B. Olymp
Island: Einreise seit 15. Juni mit einen COVID-19 Test bei Einreise erlaubt
Italien/Südirol: Einreise seit 3. Juni erlaubt
Montenegro: Einreise seit 1. Juni erlaubt. Kontaktieren Sie uns für Ihr Individualprogramm
o Norwegen: Derzeit Einreiseverbot, voraussichtlich bis 20. Juli
Österreich: Einreise seit 15. Juni erlaubt
Schweiz: Einreise seit 15. Juni erlaubt
Slowenien: Einreise seit 26. Mai erlaubt. Kontaktieren Sie uns für Ihr Individualprogramm
Spanien: Einreise seit 21. Juni erlaubt

Bergreisen weltweit
Situation in den einzelnen Zielländern:
o Äthiopien: Einreise gesperrt, derzeit keine Lockerungen bekannt gegeben
o Argentinien: Derzeit noch Einschränkungen, Reisen ab November vermutlich möglich
o Bhutan: Derzeit noch Einschränkungen, Herbstsaison ev. möglich
o Bolivien: Derzeit noch Einschränkungen, Reisen ab Sommer vermutlich möglich
o Chile: Derzeit noch Einschränkungen, Reisen ab November vermutlich möglich
o China: Inlandstourismus startet allmählich wieder, für Ausländer vermutlich ab Herbst wieder möglich
o Ecuador: Lockerungen im Gange, Reisen ab August ev. wieder möglich
o Georgien: Ab 1. August ist die Einreise für Ausländer wieder möglich
o Indien: Erste Lockerungen, Durchführung Sommersaison fraglich
o Indonesien: Einreise für bestimmte Nationalitäten ev. ab Juli wieder erlaubt
o Iran: Einreise grundsätzlich möglich
o Kasachstan: Seit 1. Juni Lockerungen, Reisen vermutlich ab Mitte Juli wieder möglich
o Kenia: Lockerungen werden im Juni erwartet
o Kirgistan: Derzeit keine Informationen, wann Einreise wieder möglich sein wird
o Marokko: Lockerungen im Gange, Herbstsaison ev. möglich
o Mongolei: Lockdown derzeit bis Ende Juni, Durchführung Sommersaison noch offen
o Nepal: Ab 17. August dürfen Ausländer wieder einreisen, alle nationalen und internationalen Flüge sollen wieder durchgeführt werden, somit ist die Herbstsaison voraussichtlich möglich
o Oman: Erste Lockerungen, Reisen ab Oktober ev. wieder möglich
o Pakistan: Erste Lockerungen, Reisen ab Herbst ev. wieder möglich
o Peru: Erste Lockerungen, Durchführung Sommersaison fraglich
o Russland: Lockerungen im Gange, späte Sommersaison ev. möglich
o Tadschikistan: Lockerungen im Gange, späte Sommersaison vermutlich möglich
o Tansania: Reisen grundsätzlich möglich, Hotels und Lodges öffnen wieder
o Tibet: Derzeit Lockerungen für inländischen Tourismus, Herbstsaison ev. möglich
o Türkei: Reisen vermutlich bald wieder möglich
o Uganda: Erste Lockerungen, Reisen ab Oktober ev. wieder möglich
o Usbekistan: Derzeit noch Einschränkungen, Reisen ab August vermutlich möglich

Hinweis: Die Länderinformationen sollen eine erste Orientierung bieten, sie basieren überwiegend auf Informationen und Einschätzungen unserer Partner. Neue Informationen werden von uns eingearbeitet. Alle Angaben ohne Gewähr.


Es folgt wieder Sonnenschein
Wir sind zuversichtlich, dass Bergreisen auch zu den außereuropäischen Zielen nach und nach wieder möglich sein werden. Als Bergsteiger sind wir es gewohnt, uns an neue Verhältnisse anzupassen und dabei das Ziel nicht aus dem Auge zu verlieren. Und auf jedes schlechte Wetter folgt wieder gutes Bergwetter mit Sonnenschein. Das Unterwegssein in den Bergen der Welt werden wir noch bewusster wahrnehmen, noch mehr schätzen und genießen.

Alle unsere Reisen finden Sie hier auf unserer Homepage. Die Termine für viele Reisen im kommenden Jahr sind bereits online. Bei Fragen beraten wir Sie gerne jederzeit. Wir freuen uns, wieder gemeinsam mit Ihnen in den Bergen unterwegs sein zu können.

Herzliche Grüße

Ihr Günther und Stefan Härter
mit allen Mitarbeitern und Partnern von TOP MOUNTAIN TOURS


Patagonien, auf dem Südliches Inlandeis: Wieder Sonnenlicht auf der Cerro Torre-Gruppe nachdem eine Sturmfront uns zum Stillstand gezwungen hat.  Wir setzen unseren Weg fort ...
Patagonien, auf dem Südliches Inlandeis: Wieder Sonnenlicht auf der Cerro Torre-Gruppe nachdem eine Sturmfront uns zum Stillstand gezwungen hat. Wir setzen unseren Weg fort ...