Shim

Tansania-Kenia

Besteigung Kilimanjaro, 5895 m
wenig frequentierte Lemosho-Route
eine der schönsten Routen am "Kili"

Trekking/Besteigung des Kilimanjaro über die Lemosho-Route. Camp Shira 2 mit Kibo (Gipfelaufbau Kilimanjaro). Foto: Günther Härter.

Trekking/Besteigung des Kilimandscharo über die Lemosho-Route. Aufstieg durch den Regenwald. Foto: Günther Härter.

Safari im Amboseli-Nationalpark, im Hintergrund Mawenzi und Kilimanjaro. Foto: Günther Härter.

Massai-Frauen beim Amboseli-Nationalpark. Foto: Günther Härter.

Anforderungssym 2

Anforderungssym 4
am Gipfeltag

TOP MOUNTAIN TOURS GmbH Andechser Straße 33a
82319 Starnberg-Söcking

Tel.: +49 8151 444 1914
Fax: +49 8151 444 1913

[email protected]
https://top-mountain-tours.de

Reise empfehlen
Reise drucken
Produktempfehlungen
Reise buchen

Highlight Landschaftlich großartige Route am Kilimanjaro, 5895 m
Highlight höhere Gipfelchancen durch zwei Akklimatisationsetappen
Highlight Riesen-Senezien am Shira-Plateau
Highlight Gipfelanstieg über Stella Point, 5745 m
Highlight Abstieg über die Mweka-Route
Highlight afrikanisches Stadtleben in Arusha
Highlight Durchführung ab vier Teilnehmer

Die Lemosho-Route gehört zu den schönsten Routen am Kilimanjaro, zudem ist sie relativ wenig begangen. Hohe Gipfelchancen Dank hervorragender Höhenanpassung. Der Anstieg führt von Westen durch vielfältige Landschaften (Regenwald mit Orchideen, Grasland mit riesigen Senezien und Lobelien, arides Hochgebirge mit Gletschern). Der "South Circuit" bietet nochmals zwei wunderschöne Akklimatisationsetappen und zieht dann direkt hinauf zum Stella Point, 5745 m, am Kraterrand. Von dort ist es nicht mehr weit zum höchsten Punkt Afrikas, dem Uhuru Peak, 5895 m. Abstieg über die Mweka-Route, die auf der Südseite direkt nach Moshi hinunterführt. In der Kleinstadt Arusha können Sie in das quirlige Leben am Fuße des Kilimanjaro eintauchen und noch einen der farbenprächtigen Märkte besuchen.

von
bis
Dauer ab / bis Preis Verfügbarkeit
Fr, 20.10.17
So, 29.10.17
10 Tage Arusha € 2.890,–
Code: TZ7-LE106

liegt in der Vergangenheit

Fr, 24.11.17
So, 03.12.17
10 Tage Arusha € 2.890,–
Code: TZ7-LE104
Reise buchen
Fr, 26.01.18
So, 04.02.18
10 Tage Arusha € 2.890,–
Code: TZ8-LE101
Reise buchen

Teilnehmerzahl: 4 bis 12 Personen

Leistungen

- komplette Organsiation der Reise ab/bis Arusha
- 2 Nächte im Hotel, Doppelzimmer mit Fühstück
- Vollverpflegung bei der Kilimanjaro-Besteigung
- 7 Zeltnächte in Zweipersonenzelt mit Liegematte
- Nationalparkgebühren Kilimanjaro (ca. € 900,– pro Person)
- Gepäcktransport durch Träger (12 kg für persönliches Gepäck)
- Transfers laut Programm
- örtlicher, englischsprachiger Bergführer
- pro 3 Teilnehmer ein weiterer Kilimanjaro-Guide
- ein Geschenk Ihrer Wahl aus dem Shop von TOP MOUNTAIN TOURS

Zusatzinformation

Einzelzimmer-/Zelt: € 155,–

Optionale Verlängerungsmöglichkeiten
Gute Verlängerungsmöglichkeiten für individuelle Safari, z.B. Amboseli, Lake Manyara, Ngorongoro-Krater, Serengeti, Masai Mara...Fragen Sie uns einfach, wir kennen uns bestens aus und beraten Sie gerne.

Individualgruppen
Ab 2 Personen zu Ihrem Wunschtermin gerne möglich. Für 2 Personen Aufpreis € 690,–/Person, für 3 Personen Aufpreis € 345,–/Person. Beste Reisezeit: Mitte Juni bis Ende September und Mitte November bis Ende Februar. Täglicher Beginn möglich. Bitte wenden Sie sich an unser Büro.

Flug: Den Flug nach Nairobi (Economy/Business) buchen wir gerne für Sie ab Ihrem gewünschten Abflughafen (München, Frankfurt, Zürich, Wien...) dazu. Je früher Sie buchen, desto günstiger sind normalerweise die Preise.

Nicht in den Leistungen/Reisepreis enthalten:
Nicht genannte Mahlzeiten, Getränke, internationale Flüge, Trinkgelder ca. € 120,–/Teilnehmer bei Gruppe ab 6 Personen, individuelle Ausflüge und Besichtigungen sowie Ausgaben persönlicher Art, evtl. Erhöhungen der Nationalparkgebühren nach dem 12.08.2016.

Information zu Ihrer Begleitmannschaft am Kilimanjaro
Die am Kilimanjaro zum Teil heftigen Preiskämpfe machen wir nicht mit. Denn diese können nur zu Lasten der einheimischen Begleitmannschaft ausgetragen werden und führen zu einem Lohndumping. Wir achten im Gegenteil darauf, dass die für uns tätigen Führer, Köche und Träger am Kilimanjaro ein angemessenes/überdurchschnittliches Honorar erhalten. Dies entspricht unserer Vorstellung eines fairen Umgangs miteinander.

Vorgesehener Reiseverlauf

1. Tag: Individuelle Ankunft in Arusha – Fahrt zum Hotel
Individuelle Ankunft auf dem Kilimanjaro International Airport, hier werden Sie empfangen. Fahrt zu Ihrem Hotel in Arusha, das am Fuße des Kilimanjaro liegt. Hier stimmen Sie sich auf Afrika ein und bereiten sich auf die Tage am Berg vor. Hotel (A)

2.Tag: Fahrt nach Lemosho und Aufstieg zum Forest Camp, 2700 m
Sie fahren zum Lemosho Gate, 2200 m, auf der Westseite des Kilimanjaro. Dort treffen Sie Ihre Träger und die Küchenmannschaft. Für je drei weitere Teilnehmer in der Gruppe steht ein Assistant-Guide zur Verfügung, was die Gipfelchancen erhöht. Sollte jemand vorzeitig umkehren, ist für Begleitung bis zum Gate gesorgt, ohne dass die Gruppe den Aufstieg abbrechen muss. Sie tragen nur Ihren Tagesrucksack und können maximal 12 kg an die Träger geben. Sie legen noch einmal eine kurze Fahrtstrecke durch den Regenwald zum Ausgangspunkt der Route zurück. Der Anstieg durch den Regenwald entschädigt reichlich für die lange Anfahrt. Bartflechten, Moose und Farne auf Urwaldriesen zaubern das Bild eines Märchenwaldes. Der Regenwald heißt jedoch nicht nur so, man muss sich auf Nässe von oben und unten einrichten. Im Camp erwartet Sie Ihr Zelt, ein Begrüßungs-Snack und heiße Getränke. Das Abendessen wird gemütlich im Gruppenzelt eingenommen und der Guide gibt die Einweisung für den nächsten Tag.
Gehzeit 4-5 Stunden, Aufstieg ca. 500 m, Zelt (FMA)

3.Tag: Aufstieg vom Forest Camp zum Shira Camp 1, 3500 m
Heute verlassen Sie den Regenwald und kommen in die Zone des Hochmoors und der Hochheide. Der äquatoriale Gigantismus der Pflanzen präsentiert sich in faszinierenden Senecien und Lobelien besonders spektakulär. Alle genannten Pflanzen sind an die Temperaturunterschiede angepasst und können auch bei Trockenheit existieren. Es ist wichtig auch schon in den ersten Tagen sehr langsam zu gehen und sich an das Tempo des Guides anzupassen. Wir werden die Besteigung ruhig und gelassen durchführen, eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg. Den Grundstein für den erfolgreichen Gipfelaufstieg legen Sie auf den ersten Etappen durch langsames, gleichmäßiges Gehen. Völlig unbeschwert schlendert man staunend durch die grandiosen Landschaften am Kilimanjaro mit teilweise einzigartigen Pflanzen und bereitet so den Gipfelerfolg Schritt für Schritt vor. Der Aufstieg heute ist relativ kurz, es sind nur gut 700 Höhenmeter zu überwinden. Schon am frühen Nachmittag sind Sie im Shira 1 Camp (3500 m), das auch Simba Camp genannt wird. Am Nachmittag sollten Sie noch einen kleinen Spaziergang zur besseren Höhenanpassung unternehmen. Wunderschön ist der Blick zum Mount Meru bei Sonnenuntergang.
Gehzeit 4-5 Stunden, Aufstieg ca. 800 m, Zelt (FMA)

4. Tag: Aufstieg vom Shira Camp 1 zum Shira Camp 2, 3850 m
Der heutige Tourverlauf auf dem Shira Plateau in einzigartig schöner Landschaft fördert die Höhenanpassung. Sie bleiben in der Vegetationszone der Heide- und Moorlandschaft, auch alpine Savanne genannt, dessen Landschaftsbild von riesigen Senecien und Lobelien geprägt wird. Vom Camp aus können Sie wieder eine kleine Wanderung zur besseren Höhenanpassung unternehmen. Ihr Guide begleitet Sie gerne. Die Flora rund um das Camp und dessen Lage mit Blick auf den schneebedeckten Gipfel sind ungewöhnlich und reizen zum Fotografieren. Hier können Sie auch das Kilimanjaro-Edelweiß (Helichrysum meyeri johannis) finden.
Gehzeit 3-4 Stunden, Aufstieg ca. 350 m, Zelt (FMA)

5.Tag: "South Circuit" zum Barranco Camp, 3950 m
Die heutige Etappe ist wunderschön und dient nebenbei der besseren Höhenanpassung. Absolut bewegen wir uns auf der "Südumrundung" nur um 110 Höhenmeter nach oben. Durch das Auf und Ab schaffen wir immerhin 800 Meter im Aufstieg und etwa 700 im Abstieg. Vom höchsten Punkt des Tages, einem Sattel mit 4600 Meter Höhe am "Lava Tower", haben Sie einen eindrucksvollen Blick in die steile Breachwall, durch die Reinhold Messner 1978 mit seinem Südtiroler Kameraden Konrad Renzler eine neue Route legte. Die Landschaft wird karger und steiniger, aber um das Barranco Camp herum haben die Senecien gigantische Ausmaße.
Gehzeit 5 - 7 Stunden, Aufstieg ca. 800 m, Abstieg ca. 700 m, Zelt (FMA)

6. Tag: Aufstieg vom Barranco Camp zum Karanga Camp, 4100 m
Als erstes durchsteigen Sie heute die gestuften Felsen der "Barranco Wand". Unsere Träger gehen durch diese "Wand" mit 20 Kilo auf dem Kopf, eine Hand hält die Last, die andere stützt beim Steigen. Nach der Barranco Wall kommen wir in hochalpines Gelände, das einer Marslandschaft gleicht. Wie schon in der vergangenen Nacht kann es empfindlich kühl werden. Vom mit Senecien gesäumten Karanga-Bach steigen wir die letzte Steilstufe hoch zu Karanga-Camp, wo wir nochmals auf rund 4000 Meter höhe nächtigen, um die Akklimatisation voranzutreiben.
Gehzeit 4 - 5 Stunden, Aufstieg ca. 600 m, Abstieg ca. 250 m,Zelt (FMA)

7. Tag: Aufstieg vom Karanga Camp zum Barafu Camp, 4800 m
Gemächlich nähern wir uns dem höchsten Lager, unsere Blicke schweifen immer wieder empor zum Kraterrand, wo wir den Uhuru-Peak nur vermuten können. Wir errichten das Camp im neuen, oberen Standort. Das Barafu Camp ist das eigentliche Basislager für den Gipfelsturm. Bunt und international zusammen gesetzte Gruppen von Bergwanderern bereiten sich hier auf die letzte Etappe vor und vermitteln das spezielle Flair eines Basislagers.
Gehzeit 4 - 5 Stunden, Aufstieg ca. 600 m, Zelt (FMA)

8. Tag: Kilimanjaro-Gipfel, 5895 m – Mweka Camp, 3100 m
Der Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas beginnt mitten in der Nacht. Langsam und gleichmäßig steigen Sie hinter Ihrem Führer auf und gewinnen zunehmend an Höhe. Bald zeichnet sich durch einen Silberstreif am Horizont der afrikanischen Savanne tief unter Ihnen die Dämmerung ab. Bei Sonnenaufgang erreichen Sie den Kraterrand am Stella Point auf 5745 Meter Höhe. Afrika liegt Ihnen zu Füßen. Sie haben das erste Ziel erreicht, ein beglückendes Gefühl. Der höchste Punkt, der Uhuru Peak ist nur noch knapp 150 Meter höher und über den gut begehbaren, leicht ansteigenden Kraterrand in einer guten halben Stunde zu erreichen. Sie stehen auf dem höchsten Punkt Afrikas und haben damit einen der "Seven Summits" bestiegen. Endlich machen Sie Ihr Gipfelfoto vor dem blauen Holzschild mit der Aufschrift "Congratulations - you are now at Africa's highest point!". Vom Stella Point geht es über einen Hang mit losem Lavageröll hinunter und "abfahrend" gewinnt man schnell an Tiefe. Beim Barafu Camp gibt es eine kräftigende Suppe und nach zwei Stunden erholsamen Schlaf steigen Sie zum Mweka Camp bis auf 3100 Meter ab. Hier kann man Kilimanjaro-Beer (tansanisches Bier) kaufen und auf den wunderbaren Erfolg anstoßen.
Gehzeit 10 - 12 Stunden, Aufstieg ca. 1100 m, Abstieg ca. 2800 m, Zelt (FMA)

9. Tag: Abstieg zum Mweka Gate, 1800 m, und Fahrt nach Arusha, 1000 m
Der drei bis vier Stunden dauernde Abstieg zum Mweka Gate auf 1800 Meter führt wieder durch Regenwald. Ihr Guide überreicht Ihnen die Urkunde. Den Kilimanjaro betrachten Sie jetzt mit ganz anderen Augen, denn einer der "Seven Summits" "gehört" nun Ihnen. Das Fahrzeug erwartet Sie am Gate und bringt Sie ins Hotel nach Arusha, wo Sie sich von den Strapazen erholen.
Gehzeit 3 - 4 Stunden, Abstieg ca. 1300 m, Hotel (FA)

10. Tag: Arusha – individueller Rückflug
Check out ist um 11:00 Uhr, Ihr Gepäck können Sie jedoch im Store des Hotels deponieren. Unternehmen Sie noch einen Spaziergang in die quirlige Kleinstadt zu Füßen des Kilimanjaro und besuchen Sie einen der farbenprächtigen Märkte. Flughafentransfer um 22:00 Uhr und individueller Abflug vom Kilimanjaro International Airport. (F)

Gute Verlängerungsmöglichkeiten für individuelle Safari, z.B. Amboseli, Lake Manyara, Ngorongoro-Krater, Serengeti, Masai Mara...Fragen Sie uns einfach, wir kennen uns bestens aus und beraten Sie gerne.

Unterkunft

Hotel
2 x Hotel Aishi***

Bergbesteigung
7 Nächte in Zelten

(Änderungen vorbehalten)

Charakter der Tour und persönliche Voraussetzungen

Die Besteigung des Kilimanjaro über die Lemosho-Route ist für geübte Bergwanderer mit sehr guter Kondition problemlos machbar und erfordert stellenweise Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Fordernd ist die Gipfeletappe, die aufgrund der Höhe und Länge sehr anstrengend sein kann. Am Uhuru Peak erreichen Sie fast die Sechstausendmetergrenze, die größte Schlafhöhe liegt auf 4750 Meter Höhe, was nahezu Montblanc-Gipfelhöhe entspricht und für den Organismus eine zusätzliche Belastung bedeutet. Die Tour ist auf eine optimale Höhenanpassung ausgerichtet, die Gefahr einer Höhenkrankheit kann jedoch nicht ausgeschlossen werden. Wir empfehlen Ihnen langsames und stetiges Gehen, besonders an den ersten Tagen in der Höhe, damit sich der Körper an die veränderten Umweltbedingungen (Höhe, Ess- und Schlafgewohnheiten) anpassen kann. Sie wandern mit leichtem Tagesrucksack, das restliche persönliche Gepäck wird getragen. Vor Beginn der Reise empfehlen wir Ihnen regelmäßige längere Ausdauerbelastungen (Bergwandern, Radfahren) und nach Möglichkeit kurz vor der Abreise einen Aufenthalt auf einer hochgelegen Hütte (rund 3000 m) mit Wanderungen/Touren. Ihr Organismus muss gesund und belastbar sein, bitte konsultieren Sie vor Reisebeginn Ihren Arzt.

Bei den Überlandfahrten werden Modelle mit landesüblicher Ausstattung benutzt, deren Zustand nicht europäischen Standards entspricht. Fahrzeugreparaturen können unterwegs erforderlich sein, unpassierbare Straßen ziehen eventuell Routen- und Programmänderungen nach sich.

Während des Bergprogramms übernachten Sie in geräumigen Zwei-Personen-Zelten. Die landesübliche Küche weicht oft von unseren Gepflogenheiten ab, was auch für die hygienischen Bedingungen gilt. Während der Tage am Berg werden Frühstück und Abendessen von der Begleitmannschaft zubereitet, für unterwegs erhalten Sie Lunchpakete und genügend Getränke. Am Gipfeltag erhalten Sie kleine Snacks zum Mitnehmen, in dieser Höhe hält sich der Hunger erfahrungsgemäß in Grenzen. Wenn Sie einen besonders erprobten "Kraftspender" haben, dann bringen Sie diesen für diese Etappe am besten mit.

Nach dem Bergprogramm sind Sie in einem guten Hotel untergebracht. Bitte beachten Sie, dass der Standard trotzdem nicht immer unseren europäischen Maßstäben entspricht.

Insgesamt tragen Ihre Bereitschaft zum Komfortverzicht, Anpassung an wechselnde Gegebenheiten, Gemeinschaftsgeist, Toleranz gegenüber fremden Sitten und Gebräuchen sowie die Unterstützung der Reiseleitung ganz wesentlich zum Gelingen der Reise bei.

Klima und Ausrüstung

Am Kilimanjaro werden Sie auf ein weites Spektrum an klimatischen Bedingungen treffen. Innerhalb weniger Tage durchwandern sie mehrere Klimazonen, vom feucht-warmen tropischen Regenwaldgürtel über Savannen-, Hochmoor- und Heidelandschaft bis zu echten Hochgebirgsbedingungen, in der Gipfelregion können Sie Schnee antreffen. In unseren Sommermonaten Juli/August sind die Temperaturen generell etwas niedriger als November bis Januar. Für das Trekking genügt ein Tagesrucksack mit Regenschutz, Wärmekleidung, Thermosflasche usw. Wichtige Ausrüstung sind stabile, knöchelhohe, wasserdichte Trekkingschuhe, Gamaschen, Schlafsack mit Komfortbereich bis -10 Grad C (Juli/August -15 Grad C) und Trekkingstöcke für das Gehen in größeren Höhen. Die Begleitmannschaft transportiert das Hauptgepäck samt Ausrüstung. Die Bergbekleidung muss einen wirksamen Schutz gegen Sonne, Kälte (bis minus 10 Grad), Wind, Schnee und Regen bieten.

Nach der Anmeldung erhalten Sie zusammen mit weiteren Unterlagen eine ausführliche Ausrüstungs- und Checkliste.

Ausrüstungs-Partner

Einkaufsempfehlung für Ihre Reise


Für spezielle Fragen und zur Ergänzung Ihrer Ausrüstung steht Ihnen unser Partner SPORT CONRAD gerne zur Verfügung.
Onlineshop www.sport-conrad.com
Telefon 08856 9367133
Sportgeschäfte:
SPORT CONRAD Penzberg
Bahnhofstraße 20
Telefon 08856 8110
Telefax 08856 81115
SPORT CONRAD Garmisch-Partenkirchen
Chamonixstraße 3-9
Telefon 08821 732270
Telefax 08821 7322714
SPORT CONRAD Wielenbach bei Weilheim
Blumenstraße
Telefon 0881 934115
Telefax 0881 934199
SPORT CONRAD Murnau
Obermarkt 18
82418 Murnau
Telefon 08841 9611

Produktempfehlungen zu dieser Reise

210696%206941

LOWA TICAM II GTX®

Dieser robuste Backpacking-Schuh ist für anspruchsvolle Touren auf der ganzen Welt entwickelt worden. [weiterlesen]

Der LOWA Ticam II GTX ist ein stabiler Backpackingschuh für anspruchsvolle Trekkings auf der ganzen Welt. Er eignet sich auch für steile Anstiege im unwegsamen Gelände und wird Sie beim Aufstieg zum Gipfel des Kilimanjaro zuverlässig begleiten.
220694%209755

LOWA LAVENA II GTX® Ws

Absolut ladylike zeigt sich dieses über einen Damenleisten gefertigte leichte Backpacking-Modell. [weiterlesen]

Das Damenmodell der Backpackingserie ist auf einem speziellen Damenleisten gefertigt und bietet viel Komfort und Sicherheit auf langen und anspruchsvollen Trekkingtouren überall auf der Welt.

Einreise- und Impfbestimmungen

Für die Einreise nach Tansania ist ein Visum erforderlich, das Sie rechtzeitig vor der Abreise selbst besorgen müssen. Ihr Reisepass muss noch mindestens 6 Monate bei Einreise gültig sein.

Botschaft der Vereinigten Republik Tansania
Eschenallee 11
14050 Berlin-Charlottenburg
Tel.: (030) 3030800
Fax: (030) 30308020
E-Mail: [email protected]
Internet: www.tanzania-gov.de
Es wird geraten, die aktuellen Informationen vor Abreise zu prüfen.

Das Visum kann auch bei der Einreise nach Tansania auf den internationalen Flughäfen des Landes, dem Seehafen Sansibar oder den großen Grenzübergängen erteilt werden. Die Gebühr hierfür beträgt ca. 50 US-Dollar oder 50 Euro (Stand: 08/2016) und muss in einer der beiden Währungen entrichtet werden.

Bitte informieren Sie sich vor Abreise nochmals ausführlich über die aktuell gültigen Einreisebestimmungen, da es kurzfristige Änderungen geben kann.

Bei der direkten Einreise aus Deutschland sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen, Sie sollten sich aber in jedem Fall vor Reisebeginn von Ihrem Hausarzt beraten lassen. Wir empfehlen Ihnen folgende Impfungen: Gelbfieberimpfung, Hepatitis A und B, Tetanus, Polio, Diphtherie, Typhus, evtl. Malariaprophylaxe. Bei besonderer Exposition kann Impfschutz gegen Tollwut und Meningokokken-Krankheit sinnvoll sein. Weitere ausführliche Informationen erhalten Sie unter der Service-Nummer des Reisemedizinischen Zentrums, Tel. 0900 1234-999 (Gebühren ca. 1,80 € pro Minute) und unter www.gesundes-reisen.de oder www.travelmed.de. Die Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene entsprechend den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes (siehe www.rki.de) sollten auf aktuellem Stand sein.
Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet (z. B. Nachbarländer) ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung erforderlich. Dies gilt für alle Reisenden ab dem vollendeten 1. Lebensjahr.

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

Zusatzinformation

Unser Dankeschön für Ihre Teilnahme


Als Dankeschön für Ihre Teilnahme an dieser Reise erhalten Sie ca. zwei Wochen vor Reisebeginn einen hochwertigen Artikel Ihrer Wahl aus dem Shop von TOP MOUNTAIN TOURS.

Unterlagen

Mit Ihrer Buchungsbestätigung erhalten Sie:
- Informationen zur weiteren Buchungsabwicklung
- ausführliche Ausrüstungs- und Checkliste für diese Reise
- Liste mit empfehlenswerter Literatur und Kartenmaterial für die Reise
- Rechnung
- Reisepreis-Sicherungsschein


TOP MOUNTAIN TOURS GmbH, Andechser Straße 33a, 82319 Starnber-Söcking
Tel.: +49 8151 444 1914, Fax: +49 8151 444 1913
[email protected], https://top-mountain-tours.de

Sie finden diese Reise online unter: https://top-mountain-tours.de/reise/36