Shim

125 Reisen gefunden


Trekkingroute im Himalaya, Bhutan, Basislager am Chomolhari, 7326 m. Foto: Dr. Karl Gabl.

Bhutan
Himalaya-Königreich Bhutan
Chomolhari-Trekking zur tibetischen Grenze
Besichtigungen, mit Tigernest-Kloster bei Paro

Diese Traum-Trekkingreise führt in das Himalaya-Königreich Bhutan. Die buddhistisch geprägte Kultur, traditionelle Lebensformen und fantastische Berglandschaften bilden eine ausgesprochen harmonische Einheit. Nach dem Besuch des weltberühmten Tigernest-Klosters bei Paro begeben Sie sich Sie auf den Chomolhari-Trek, eine der schönsten Trekkingtouren im Himalaya.

Anforderungssym 2
Dauer: 15 Tage

Bergführer Sigi Hupfauer und Bergführer/Bikeguide Andi Heckmair Foto: Sigrid Beisegel.

Italien
MMM Messner Mountain Museum
Exklusive Bike- und Wanderwoche
Mit Bergsteigerlegenden Andi Heckmair und Sigi Hupfauer

Exklusive Woche mit alpiner Top-Prominenz: Transalp-Pionier Andi Heckmair leitet das Bikeprogramm und Sigi Hupfauer, einer der renommiertesten Bergsteiger und Bergführer Deutschlands, zeigt Ihnen die schönsten Bergwanderungen. Sie können täglich wählen zwischen Wandern oder Biken. Und im Verlauf der Woche lernen Sie alle sechs Museen von Reinhold Messner kennen – inklusive dem MMM Corones auf dem Kronplatz bei Bruneck.

Anforderungssym 1
Dauer: 7 Tage

Skitouren auf Island.

Island
Skitouren auf Island
"Insel aus Feuer und Eis – und Pulverschnee"
mit 4-Sterne-Hotel in Siglufjördur

Die "Insel aus Feuer und Eis" bietet im Norden auf der Troll-Halbinsel prächtige Skitourenmöglichkeiten. Die Berge ragen hier aus dem Meer und setzen sich landeinwärts in gestaffelte Gebirgskämme fort. Nur wenige Skitourengeher sind hier oben am Polarkreis unterwegs. Weite, baumfreie Hänge soweit das Auge reicht...traumhaft. Sie wohnen stilvoll im 4-Sterne-Hotel Hotel Siglo, das direkt im kleinen Hafen von Siglufjördur liegt.

Anforderungssym 2
Dauer: 8 Tage

Rad-Tour Bhutan.

Bhutan
Bhutan
Exklusive Bike-Durchquerung des Himalaya-Königreichs Bhutan
mit Tigernest-Kloster bei Paro

Exklusiv und auch für weit gereiste Biker ein außergewöhnliches Ziel: Mit Hotelkomfort und Begleitfahrzeug durchqueren Sie das faszinierende Himalaya-Königreich Bhutan; in neun Etappen von Paro über Thimphu bis in den äußersten Südosten an die Grenze zu Indien/Assam.

Anforderungssym 2
Dauer: 14 Tage

Skitouren-Paradies im Hohen Norden Norwegens. Skitouren auf den Lofoten. Foto: Günther Härter.

Norwegen
Norwegen
Inselwelt der Lofoten, Top-Skitouren nördlich des Polarkreises – mit Komfort-Rorbürs in Svolvaer

Top-Skitouren auf der Inselgruppe Lofoten, die oberhalb des Polarkreises an der Westküste Norwegens in den Atlantik ragt. Die Auswahl der leichten bis anspruchsvollen Skitouren ist bei Aufstiegen von rund 600 bis max. 1200 Höhenmetern riesig. Sie wohnen direkt am Meer in Komfort-Rorbuers, die zum Teil mit einer eigenen kleinen Sauna ausgestattet sind und einen stimmungsvollen Blick auf das Meer oder auf den Hafen von Svolvaer und auf die dahinter aufragenden Berge bieten.

Anforderungssym 2
Dauer: 8 Tage

Mit Andi Heckmair über die AlpenE-Bike-Transalp von Oberstdorf zum Gardasee. Unterwegs mit dem "Vater der Transalp"

Österreich
Unterwegs mit dem "Vater der Transalp"
E-Bike-Transalp von Oberstdorf zum Gardasee
Mit Andi Heckmair über die Alpen

Sie haben die Möglichkeit, mit dem Pionier und "Vater der Transalp" eine exklusive Alpenüberquerung durchzuführen. Andi Heckmair wird mit Ihnen die technisch leichte und landschaftlich wunderschöne Route von Oberstdorf bis Riva am Gardasee fahren, die meist der "Via Claudia" folgt. Die Transalp ist mit E-Bikes vorgesehen.

Anforderungssym 1
Dauer: Tage

Schwimmende Inseln auf dem Titicaca-See. Foto: Annette Härter.

Bolivien
Vielseitiges Bolivien
Komfortable Trekking- und Kulturreise
Unterwegs in den Anden, durch Salzwüsten und auf Trekking in das Amazonasbecken

Die komfortable Trekking- und Kulturreise nach Südamerika zeigt Bolivien in seiner ganzen Vielfalt auf: Millionenstadt La Paz, einsames Altiplano, Copacapana am Titicaca-See, die riesige Salzwüste Salar de Uyuni mit Flamingos, Trekkingberg Tunupa, 5200 m und das Choro-Trekking auf einem präkolumbianischen Weg bis in die Nebelwälder des Amazonasbecken.

Anforderungssym 3
Dauer: 15 Tage

Expeditions-Trekking Antarktische Halbinsel. Pinguine vor dem Mount Scott, 882 m. Foto: Günther Härter.

Antarktis
Antarktis für Bergsteiger und Tierfreunde
Besteigung Mount Scott, 882 m
Tierparadies Antarktische Halbinsel

Auf dieser einzigartigen Tour erfüllen Sie sich einen der ganz großen Träume. Selbst Bergsteiger, die schlichtweg "alles" gesehen und die "Seven Summits" erstiegen haben, schildern die Intensität der Farben und Formen in der antarktischen Bergwelt als unvergleichlich. Ergreifende Begegnungen mit Walen, Seeleoparden, Pinguinen, Albatrossen...

Anforderungssym 3
Dauer: 31 Tage

Trekking-Reise Bolivien Sechstausender-Trilogie Huayna Potosí, 6088 m, Illimani, 6460 m, Nevado Sajama, 6542 m, Cerro Austria, Pequeno Alpamayo

Bolivien
Bolivien
Sechstausender-Trilogie
mit Huayna Potosí, 6088 m, Illimani, 6460 m, und Nevado Sajama, 6542 m

Unser Top-Programm in Bolivien für Bergsteiger. Ankunft in La Paz und Besuch des Titicaca-Sees. Nach Höhenanpassung an den Fünftausendern Cerro Austria, 5300 m, und Pequeno Alpamayo, 5325 m, gehen Sie die Sechstausender-Trilogie an: zum „Eingehen“ den Huayna Potosí, 6088 m, danach den Illimani, 6460 m, und als abschließenden Höhepunkt den Nevado Sajama, 6542 m.

Anforderungssym 3
Dauer: 20 Tage

Komfort-Trekking Indien - Sikkim - Bhutan. Bild: Archiv Härter.

Bhutan, Indien
Darjeeling - Sikkim - Bhutan
Kulturreise mit Tageswanderungen
mit Tigernest-Kloster bei Paro

Die Reise führt in zwei faszinierende, wenig besuchte Königreiche des Himalaya: nach Bhutan und in das ebenso interessante Sikkim.

Anforderungssym 1
Dauer: 15 Tage

Schiffsreise Antarktische Halbinsel. Eisberg an der Antarktischen Halbinsel. Foto: Rainer Schenk.

Antarktis
Natur- und Tierparadies Antarktische Halbinsel
NEU: mit Flügen bis King George Island

Neu und einzigartig: Das Naturparadies der Antarktischen Halbinsel sehr individuell mit dem Segelboot erkunden, ohne dabei die berüchtigte Drakepassage bewältigen zu müssen. Je nach Termin fliegen Sie beide Strecken oder bewältigen die Drakepassage nur hin oder zurück mit dem Segelschiff. Selbst erfahrene Bergsteiger, die schlichtweg "alles" gesehen haben, schildern die Intensität der Farben und Formen in der antarktischen Bergwelt als unvergleichlich. Ergreifende Begegnungen mit Walen, Seeleoparden, Pinguinen, Albatrossen inklusive...

Anforderungssym 1
Dauer: 16 - 21 Tage

Andi Heckmair. Foto: Christian Kaufmann.

Deutschland
Selfguided: Auf den Spuren von Andi Heckmair
Die "Original-Heckmair-Route"
Von Oberstdorf zum Gardasee

Selfguided: Auf der "Original-Heckmair-Route" über die Alpen. Von Oberstdorf nach Riva am Gardasee, Passo di Campo inklusive. Vor gut 25 Jahren überquerte Andi Heckmair erstmals mit dem Mountain-Bike die Alpen. Wir folgen seiner Route – ein großartiges Gesamterlebnis.

Anforderungssym 4
Dauer: 8 Tage

Gebetsfahnen auf dem Gipfel des Gokyo Ri, 5360 m. Foto: Archiv Härter.

Nepal
„Everest – Three High Passes Trek“
Hohe Himalaya-Pässe und zwei Parade-Aussichts-Fünftausender:
Gokyo Ri, 5360 m, und Kala Pattar, 5550 m

Diese Trekkingreise auf Lodge-Basis führt Sie direkt in das Herz des Sagarmatha-Nationalparks am Mount Everest und damit in eine weltweit einzigartige, bezaubernde Bergwelt. Sie überschreiten mit dem Renjo La, 5360 m, dem Cho La, 5420 m und dem Khongma La, 5545 m, drei aussichtsreiche Pässe jenseits der 5000 m-Marke. Dazu kommen mit der Besteigung des Kala Pattar, 5550 Meter, und des Gokyo Ri, 5360 m, zwei ausgezeichnete Aussichtsgipfel inmitten spektakulärer Himalaya-Szenerie.

Anforderungssym 2
Dauer: 21 Tage

Faszinierendes Marokko per Bike: Vom Hohen Atlas über die "Straße der Kasbahs" in die Sahara. Foto: Archiv Andi Heckmair.

Marokko
Faszinierendes Marokko per Bike
Vom Hohen Atlas über die "Straße der Kasbahs" in die Sahara
Königstadt Marrakech – Suqs und Djamaa el Fna

Die gesamte Bandbreite Marokkos erleben Sie im Verlauf dieser Bikereise, die Andi Heckmair mit einer Gruppe im April 2016 erkundet hat: 1001 Nacht-Impressionen in den Suks von Marrakech, Mandelbäume im Hohen Atlas, senkrechte Felswände im Draa-Tal, wehrhafte Wohntürme aus Lehm an der "Straße der Kasbahs", die Weite und Stille der Wüste.

Anforderungssym 2
Dauer: 11 Tage

Peru Trekking Cordillera Vilcanota. UNESCO-Weltkulturerbe Machu Picchu. Foto: Günter Hane.

Peru
Peru intensiv: Trekking & Kultur
Trekking in der Cordillera Vilcanota
Zu Besuch bei Hochlandindianern - Kulturschätze der Inkas
Verlängerungsmöglichkeit Nevado Chachani, 6076 m

Peru ist ein Land extremer Gegensätze. Nach Ankunft in Lima fliegen Sie von der Pazifikküste in die Hochanden nach Cusco. Anschließend fahren Sie mit dem Zug in den Bergurwald nach Aguas Calientes...

Anforderungssym 2
Dauer: 15 Tage

Aconcagua-Gipfel, 6962 m. Foto: Günther Härter.

Argentinien-Chile
Aconcagua-Besteigung, 6962 m,
über Normalroute von Plaza de Mulas
Einer der "Seven Summits"

Unser Expeditionsziel ist der Aconcagua, mit 6962 Meter Höhe, höchster Berg des amerikanischen Kontinents. Eine echte Herausforderung für konditionsstarke, selbstständige Bergsteiger. Die Normalroute vom Basislager Plaza de Mulas stellt keine besonderen technischen Schwierigkeiten dar und ist nebenbei auch die kostengünstigste Möglichkeit den beliebten Fast-Siebentausender, der zu den SEVEN SUMMITS zählt, zu besteigen.

Anforderungssym 5
Dauer: 18 Tage

Aconcagua Besteigung. Kurz vor dem Hauptgipfel. Foto: Günther Härter.

Argentinien-Chile
Aconcagua-Besteigung, 6962 m,
über Polentraverse
Einer der "Seven Summits"

Unser Expeditionsziel ist der Aconcagua, mit 6962 Meter Höhe, höchster Berg des amerikanischen Kontinents. Eine echte Herausforderung für konditionsstarke, selbstständige Bergsteiger, mit der schönsten Routenkombination am Berg: Aufstieg vom Basislager Plaza Argentina über die technisch leichte Polentraverse und Abstieg über den Normalweg nach Plaza de Mulaz.

Anforderungssym 5
Dauer: 19 Tage

Lodge-Trekking Nepal,  Rund um Annapurna, Gletschersee Tilicho Lake auf 5000 m. Foto: Günther Härter.

Nepal
Himalaya-Klassiker "Annapurna-Runde"
Lodge-Trekking über den Thorong La, 5416 m,
mit "Juwel" Gletschersee Tilicho-Lake

Die Annapurna-Runde zählt zu den schönsten der leichten, klassischen Himalaya-Trekkings, besonders in der neuen Version mit Fahrt bis Chame im Marsyandi-Tal und Rückflug ab Jomosom aus dem Kali Gandaki. Die gewaltigen Gletscherberge des Himalaya und die Vegetationszonen bilden zusammen ein Bergerlebnis der Superlative. Ein weiterer Höhepunkt ist der Besuch des Tilicho-Sees, ein "Juwel" auf 5000 Meter Höhe, das von den riesigen Annapurna-Gletschern gespeist wird.

Anforderungssym 2
Dauer: 17 Tage

Georgien, Besteigung Kasbek, 5047 m. Foto: Dr. Stephanie Geiger.

Georgien
Besteigung des Kasbek, 5047 m
Parade-Fünftausender im Kaukasus

Mit seiner ebenmäßigen Form ist der weithin weiß leuchtende Kasbek sicherlich einer der attraktivsten Fünftausender im Kaukasus. Dazu noch technisch verhältnismäßig leicht und von Tiflis, der Hauptstadt Georgiens, gut erreichbar. Ein Bergreise mit kulturellen Highlights, wie das Kloster Djvari und die Swetizchoweli-Kathedrale, beides UNESCO-Weltkuturerbe.

Anforderungssym 2
Dauer: 8 Tage

Kaukasus, Elbrus-Besteigung. Auf dem Hauptgipfel, 5642 m. Foto: Günther Härter.

Russland
Besteigung des König des Kaukasus: Elbrus, 5642 m
höchster Berg Europas – Einer der "Seven Summits"

Als höchster Berg im Kaukasus erhebt sich der Elbrus nördlich des Hauptkamms und ist somit der höchste Berg Europas. Der markante Doppelgipfel ist ein begehrtes Ziel für erfahrene Alpinisten. Seit 2009 erreichen nahezu alle Teilnehmer unserer Gruppen im Frühjahr und im Sommer den Hauptgipfel.

Anforderungssym 4
Dauer: 7 Tage

Teilnehmer einer Top Mountain Tours Gruppe auf dem Gipfel des Saribung Peak, 6346 m. Foto: Christine Theodorovics.

Nepal
Großes Mustang-Trekking
Zu den heiligen Seen im einsamen Damodar Himal
Besteigungsmöglichkeit Saribong Peak, 6346 m

Selbst für erfahrene Trekker und Bergsteiger eine außergewöhnliche Reise: Sie lernen das ehemalige Königreich Mustang an der Grenze zu Tibet kennen, pilgern durch den einsamen Damodar Himal zu heiligen Seen der Hindus, wandern durch ursprüngliche Himalaya-Hochtäler mit tibetisch geprägten Bergsiedlungen – können den technisch leichten Sechstausender Saribung Peak, 6346 m, besteigen.

Anforderungssym 3
Dauer: 24 Tage

Sklibesteigung Georgien, Kasbek, 5047 m. Foto: Dr. Stephanie Geiger.

Georgien
Kasbek, 5047 m
Skitouren-Fünftausender im Kaukasus

Der formschöne Kasbek im Kaukasus ist sicherlich einer der attraktivsten Skitouren-Fünftausender und zudem von Tibilisi, der Hauptstadt Georgiens, gut erreichbar. Zuerst wird in dem bekannten Skiressort Gudauri eine Akklimatisations-Skitour durchgeführt, danach wechseln Sie an den technisch verhältnismäßig leichten Gletscherberg.

Anforderungssym 2
Dauer: 8 Tage

Der Elbrus, 5642 m, von Süden/Baksan-Tal. Foto: Günther Härter.

Georgien, Russland
Kasbek, 5047 m, und Elbrus, 5642 m
Kombination der beiden beliebtesten Fünftausender im Kaukasus

Top-Kombination der beiden beliebtesten Fünftausender im Kaukasus. Zuerst gehen Sie den Kasbek, 5047 m, an. Danach Wechsel von Georgien über die nahe Grenze nach Russland, wo Sie bestens an die Höhe angepasst mit dem Elbrus, 5642 m, den höchsten Berg Europas besteigen.

Anforderungssym 4
Dauer: 13 Tage

Bergtour Zugspitze. Charly Wehrle, Buchautor, langjähriger Wirt der Reintalanger Hütte und Leiter unserer Zugspitztour. Foto: Archiv Wehrle.

Deutschland
"Der alte Weg zur Zugspitze"
Mit Charly Wehrle auf den höchsten Berg Deutschlands

Sie besteigen durch das wildromantische Reintal den höchsten Berg Deutschlands, die Zugspitze mit 2963 m. Kundiger Leiter ist Charly Wehrle, ehemals jahrzehntelang Wirt der Reintalangerhütte am "alten Weg zur Zugspitze" und Autor mehrerer Bücher über das Wettersteingebirge und seine Menschen. "Der alte Weg zur Zugspitze" lautet der Titel eines seiner Bücher.

Anforderungssym 1
Dauer: 2 Tage

Nepal, Komfort-Trekking Everest-Gebiet. Kloster Tengpoche. Foto: Archiv Härter.

Nepal
Komfort-Lodge-Trekking zum Mount-Everest-Basislager
Die schönsten Panoramawege im Khumbu
mit Besteigung Kala Pattar, 5550 m

Das große klassische Trekking zum Basislager des Mount Everest ist mittlerweile überwiegend mit Komfort-Lodges (eigenes Doppelzimmer mit Dusche/WC) möglich. Von Lukla wandern Sie durch das Land der Sherpa, besuchen das weltberühmte Kloster Tengpoche, erreichen den Fuß des Mount Everest - und staunen über die gewaltigen Dimensionen des höchsten Berges der Welt und seiner Trabanten. Termin April/Mai 2016 mit Top-Nepalspezialist Sigi Hupfauer.

Anforderungssym 2
Dauer: 19 Tage

Nepal, Komfort-Trekking Everest-Gebiet. Kloster Tengpoche. Foto: Archiv Härter.

Nepal
Leichtes Komfort-Trekking ins Everestgebiet
Sherpa-Kloster Tengpoche und Top-Aussichtswarte Kongde
mit Komfort-Lodges

An einem der schönsten Plätze im Himalaya liegt zu Füßen des Mount Everest das Kloster Tengpoche. Der Höhenrücken Kongde dagegen bietet den spektakulärsten Blick auf das Khumbu-Gebiet. Sie nächtigen überwiegend in Komfort-Lodges in Doppelzimmern mit Dusche/WC.

Anforderungssym 1
Dauer: 17 Tage

Sherpa-Kloster Tengpoche im Everest-/Khumbu-Gebiet, Nepal. Foto: Archiv Härter.

Nepal
Leichtes Komfort-Trekking ins Everestgebiet
zum berühmten Sherpa Kloster Tengpoche
mit Komfort-Lodges – 12 Tage Reisedauer, mit Silvestertermin

Kompaktes Everest-Trekking. In nur knapp zwei Wochen lernen Sie Namche Bazar, den Hauptort der Sherpas im Everestgebiet und das berühmte Kloster Tengpoche kennen. Auf den Panoramawegen bestaunen Sie die Himalaya-Riesen Mount Everest, Lhotse und Ama Dablam. Dabei sind Sie immer unter 3900 Meter Höhe unterwegs und nächtigen durchgehend in Komfort-Lodges in Doppelzimmern mit Dusche/WC.

Anforderungssym 1
Dauer: 12 Tage

Nepal, Lodge-Trekking. Kloster Tengpoche mit Ama Dablam, 6856 m. Foto: Archiv Härter.

Nepal
Lodge-Trekking zum Basislager des Mount Everest
Die schönsten Panoramawege im Khumbu-Gebiet
mit Besteigung Kala Pattar, 5550 m

Großartiges Himalaya-Trekking: Ziel ist das obere, innere Khumbu-Gebiet. Von Lukla wandern Sie durch das Land der Sherpa, besuchen das weltberühmte Kloster Tengpoche, erreichen den Fuß des Mount Everest - und staunen über die gewaltigen Dimensionen des höchsten Berges der Welt und seiner Trabanten.

Anforderungssym 2
Dauer: 19 Tage

Begegnung unterwegs. Foto: Wolfgang Pfäffl.

Tansania-Kenia
MTB-Reise Kenia/Tansania
Mit dem Bike durch Massai-Land und Umrundung Kilimanjaro – Jeep-Safari im Amboseli-Nationalpark

Auf neun, relativ leichten, Etappen durch Massai-Land und um den höchsten Berg Afrikas: Diese gut 600 Kilometer werden sicherlich zu den beeindruckendsten und glücklichsten Bike-Tagen Ihres Lebens werden. Ebenfalls einzigartig sind die Safaris im tierreichen Amboseli-Nationalpark. Verlängerungsmöglichkeit Kilimanjaro, 5895 m.

Anforderungssym 2
Dauer: 12 Tage

Nepal, MTB-Runde um Annapurna. Am Thorong-Pass, 5416 m, mit Dhaulagiri, 8167 m. Foto: Andreas Uffelmann.

Nepal
Nepal – Himalaya
Großartige Biketour "Rund um den Achttausender Annapurna"
mit Überquerung Thorong La, 5416 m

Für Biker eine faszinierende Tour: Die "Annapurna-Runde", eine der schönsten, klassischen Himalaya-Trekkingrouten, mittlerweile per Bike gut möglich. Sie erleben die gewaltigen Dimensionen des Himalaya, durchqueren Klimazonen von subtropisch über alpin mit Nadelwäldern und Yakalmen bis hochalpin im vegetationslosen Hochgebirge – ein Bike-Abenteuer der Superlative.

Anforderungssym 3
Dauer: 16 Tage

Indien, Trekking in Rajasthan. Taj Mahal in Agra - Wahrzeichen Indiens. Foto: Archiv Härter.

Indien
Rajasthan: Heimat der stolzen Königssöhne
Rundreise durch die Wüste Thar
mit Besteigung Guru Shikhar, 1721 m

Rajasthan-Rundreise: Wir bestaunen das ländliche Leben in Rajastan, in der Wüste Thar unternehmen wir eine Kamelsafari, die uns durch abgelegene Dörfer und zu Sanddünen führt. Und wir lernen faszinierende Städte kennen: Mandawa, Bikaner, Jaisalmer, Jodhpur, Udaipur, Jaipur und Agra.

Anforderungssym 1
Dauer: 17 Tage

Bike-Alpenüberquerung Zillertal-Dolomiten, Dolomiten-Cross. Foto: Centurion.

Italien
Selfguided: Dolomiten-Transalp
Traumroute mit Komforthotels
Alpencross vom Zillertal zum Monte Grappa

Treff im Zillertal und das große Abenteuer beginnt: Sie überqueren den Alpenhauptkamm mit Blick auf gleißende Gletscher, bestaunen bald darauf die himmelsstrebenden Dolomitenberge, kurbeln zum Monte Grappa hoch...und genießen italienische Lebensart und ausgewählte Komforthotels. Für Individual-Gruppen auch mit Bikeguide von TOP MOUNTAIN TOURS.

Anforderungssym 3
Dauer: 8 Tage

Trekking Valle Meira Piemont Italien. Foto: Renato Botte.

Italien
Valle Maira, Piemont
Italienische Bergwanderwoche mit okzitanischer Kultur – und für Freunde erlesener Kulinarik

Vielseitige Bergwanderwoche im abgelegenen Valle Maira: tägliche Bergwanderungen, erlesene regionale Spezialitäten aus der Küche, piemontesische Weine, okzitanischer Sprache und Kultur. In unserer stilvollen, liebenswerten Locanda wird man hervorragend betreut und fühlt sich ausgesprochen wohl.

Anforderungssym 2
Dauer: 7 Tage

Einsteigerkurs Skitouren. Eine dem Gelände angepasste Aufstiegsspur will gelernt sein. Foto: Günther Härter.

Deutschland
Einsteigerkurs Skitouren mit Ausbildung im Wettersteingebirge
Kreuzeckhaus oberhalb von Garmisch-Partenkirchen

In Top-Lage thront das Kreuzeckhaus in 1652 m Höhe oberhalb von Garmisch-Partenkirchen. Mit Ihrem Bergführer sind Sie unterwegs im Gebiet vom Stuiben und Alpspitze, das zahlreiche leichtere Skitourenmöglichkeiten bietet. Dabei werden die wichtigsten "Basics" zum selbständigen Skitourengehen vermittelt und trainiert: Interpretation Lawinenlagebericht, Notfallausrüstung, Tourenplanung, Spuranlage, Kickkehre, Abfahrtstaktik...

Anforderungssym 1
Dauer: 4 Tage

Grundkurs Skitouren. Leichtes Skitourengelände für Einsteiger unterhalb der formschönen Alpspitze, 2628 m. Foto: Günther Härter.

Deutschland
Silvester in den Bergen
Skitouren und Schneeschuhwandern mit Ausbildung im Wettersteingebirge
Kreuzeckhaus oberhalb Garmisch-Partenkirchen

In Top-Lage thront das Kreuzeckhaus in 1652 m Höhe oberhalb von Garmisch-Partenkirchen. Dort wollen wir gemeinsam den Jahreswechsel feiern und täglich leichte Skitouren und Schneeschuhwanderungen unternehmen. Dabei werden die wichtigsten "Basics" zum selbständigen Skitourengehen/Schneeschuhwandern vermittelt und trainiert: Interpretation Lawinenlagebericht, Notfallausrüstung, Tourenplanung, Spuranlage, Kickkehre, Abfahrtstaktik...

Anforderungssym 1
Dauer: 4 Tage

Alte Säumerpfade

Österreich
Selfguided: Transalp Oberstdorf – Meran
Mit spektakulärer Uina-Schlucht

Von Andi Heckmair, "Erfinder" der Transalps, stammen die neuen Varianten abseits der bekannten Routen. In fünf abwechsungsreichen Etappen, teils auf alten Säumerpfaden oder durch die spektakuläre Uina-Schlucht, überqueren Sie die Alpen und lernen dabei gleich mehrere Gebirgsgruppen kennen.

Anforderungssym 3
Dauer: 6 Tage

Blumeninsel Madeira. Foto: Günther Härter.

Portugal
Madeira
Blumeninsel im Atlantik
Bergwanderungen und Levadas

Die "schwimmende Blumeninsel im Atlantik" ist ein Wanderparadies der Extraklasse und wie keine zweite Insel mir einer verschwenderischen Blütenpracht gesegnet. Darüber hinaus bietet Madeira dem passionierten Bergwanderer Routen für alle Ansprüche: verschwiegene Hirtenpfade, alte Dorfverbindungswege entlang abenteuerlich steiler Küsten und im fast 1900 Meter hohen Zentralmassiv etwa den "Königsweg".

Anforderungssym 1
Dauer: 8 Tage

Nepal Trekking-Reise rund um den Manaslu. Manaslu aus dem Buri Gandaki. Foto: Christine Theodorovics.

Nepal
Traum-Trekkingrunde um den Achttausender Manaslu, 8163 m
auf Lodge-Basis, mit Passübergang Larkya La, 5135 m

Die Umrundung des Achttausenders Manaslu zählt zu den großartigsten Trekkingrouten im gesamten Himalaya. Sie führt aus subtropischen Bereichen bis zu den riesigen Gletscherströmen des Manaslu, vom Gurung-Bergbauernland bis in den tibetischen Kulturkreis im oberen Buri Gandaki. Die Manaslu-Runde ist noch relativ wenig begangen und somit noch sehr ursprünglich. Höhepunkt: Überschreitung des technisch leichten Larkya-La, 5135 m.

Anforderungssym 2
Dauer: 18 Tage

Zelt-Trekking Nepal, Dhaulagiri-Runde. Das gewaltige Massiv des Dhaulagiri 1, 8167 m, von Nordosten. Foto: Archiv Härter.

Nepal
Trekking rund um den Dhaulagiri
mit Besteigung Dhampus (Thapa) Peak, 6012 m,
leichtester Sechstausender in Nepal

Großartiges Himalaya-Trekking: Der "Dhaulagiri-Trek" führt Sie im Uhrzeigersinn um den "Weißen Berg" und näher an dessen gewaltige Bergmasse als an jedem anderen Achttausender. Die Besteigung des technisch leichten Sechstausenders Dhampus Peak, 6012 m (auch Thapa Peak) bietet einen grandiosen Blick über das Tal des Kali Gandaki hinweg auf die Annapura-Gruppe.

Anforderungssym 3
Dauer: 20 Tage

MTB-Transalp Oberstdorf - Comer See. Foto: Andi Heckmair.

Schweiz
4-Sterne-Transalp
Oberstdorf – Comer See
sportlich – mit hohem Komfort

Deutschland – Österreich – Schweiz – Italien: Schon rein landschaftlich eine der eindrucksvollsten Alpenüberquerungen, und für gut trainierte, erfahrene "Transalpler" ist sie auch sportlich ein ausgesprochener Leckerbissen. Sie logieren überwiegend in 4-Sterne-Hotels.

Anforderungssym 3
Dauer: Tage

Hochlandbewohner Semien-Gebirge in Äthiopien. Foto: Gaby Hupfauer.

Aethiopien
Äthiopien
Einzigartige Kulturgüter
und Trekking im Semien-Gebirge
mit Besteigung Ras Dashan, 4545 m

Absolut vielseitige Trekking- und Kulturreise an das "Horn von Afrika". Sie besichtigen einzigartige Kulturstätten, wie die Felsenkirchen von Lalibela, in Axum den Palast der Königin von Saba, unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Lake Tana und sind auf Trekking unterwegs in den einsamen Semien-Bergen, wo Sie mit dem 4545 Meter hohen Ras Dashan, den höchsten Berg Äthiopiens besteigen können.

Anforderungssym 2
Dauer: 17 Tage

Italien Sizilien, Skitour auf den Vulkan Ätna. Foto: Dr. Thomas Hochholzer.

Italien
Ätna, 3323m – Kulinarisches Skitouren-Wochenende auf Sizilien

Ideal für alle, die für ein langes Wochenende in eine andere Welt eintauchen möchten, um "voll getankt" in die gewohnte Welt zurück zu kommen. Mit drei aussichtsreichen Skitouren auf den größten Vulkan Europas.

Anforderungssym 2
Dauer: 4 Tage

Trekking/Besteigung des Kilimanjaro über die Lemosho-Route. Camp Shira 2 mit Kibo (Gipfelaufbau Kilimanjaro). Foto: Günther Härter.

Tansania-Kenia
Besteigung Kilimanjaro, 5895 m
wenig frequentierte Lemosho-Route
eine der schönsten Routen am "Kili"

Die Lemosho-Route gehört zu den schönsten Trekking-Routen auf den Kilimanjaro, zudem ist sie relativ wenig begangen. Hohe Gipfelchancen Dank hervorragender Höhenanpassung. Empfehlenswerte Verlängerung ist eine anschließende Safari im Nationalpark Ngorongoro-Krater, wo Sie auf Elefanten, Giraffen, Löwen...treffen und der Besuch eines Massai-Dorfes.

Anforderungssym 2
Dauer: 10 Tage

Bikerunde um den Jebel Toubkal, 4167 m, im Hohen Atlas 
Anschließende Besteigung des höchsten Berges Nordafrikas mit Ski/zu Fuß
Königstadt Marrakech - Suqs und Djamaa el Fna

Marokko
Bikerunde um den Jebel Toubkal, 4167 m, im Hohen Atlas
Anschließende Besteigung des höchsten Berges Nordafrikas mit Ski/zu Fuß
Königstadt Marrakech - Suqs und Djamaa el Fna

Nach nur gut drei Stunden Flugzeit landen Sie in Marrakech – und haben den Wechsel in eine andere, faszinierende Welt vollzogen. Im Süden leuchten die Schneeberge des Hohen Atlas. Zuerst umrunden Sie den Jebel Toubkal fast komplett per Bike, kommen dabei auf die nahezu unbekannte Südseite des Hohen Atlas und haben anschließend drei Tage Zeit für die Besteigung des höchsten Berges Nordafrikas.

Anforderungssym 2
Dauer: 11 Tage

Iran-Trekking/Bergwandern. Damavand, 5671 m Besteigung des höchsten Berges im Iran. Foto: Sigi Hupfauer.

Iran
Damavand, 5671 m
Perle im Orient – Besteigung des höchsten Berges im Iran
mit "Großen Kulturstätten Persiens": Shiraz, Persepolis und Isfahan

Ein Reiseziel mit großer Faszination: Besteigung des höchsten Berges Persiens, Tradition und Moderne in der Megacity Teheran, Begegnung mit herzlichen, gastfreundlichen Bergbewohnern - Optional: "Große Kulturstätten Persiens": Shiraz, Persepolis und Isfahan.

Anforderungssym 2
Dauer: 13 Tage

Iran
Damavand, 5671 m
Skitouren-Fünftausender im Iran
mit Verlängerungsmöglichkeit "Große Kulturstätten Persiens": Shiraz, Persepolis und Isfahan

Für erfahrene Skitourengeher ist der Damavand, 5671 m, dank seiner ebenmäßigen Pyramidenform und "Idealhängen" ein Parade-Skitouren-Fünftausender. Zuvor unternehmen Sie in den Dabarar-Bergen zwei Eingehtouren auf leichte Drei- und Viertausender.

Anforderungssym 2
Dauer: 8 Tage

Italien
Das Pflerschtal, verstecktes südtiroler Pulverschneerevier in den südlichen Stubaier Alpen – mit Silvestertermin

Durch seine Lage direkt am Alpenhauptkamm "profitiert" das Pflerschtal sowohl von Nord- als auch von Südstaulagen. Meist ist feinster "Pulver" das Ergebnis, selbst dann, wenn anderswo wenig Schnee liegt. Eine breite Palette an leichten bis anspruchsvollen Skitouren und ein komfortabler Stützpunkt mit sehr guter südtiroler Küche ergeben in der Summe wunderbare Skitourentage.

Anforderungssym 2
Dauer: 4 - 7 Tage

Dolomiten. Kletterparadies Sellatürme, Kurs Felsklettern. Foto: Günther Härter.

Italien
Dolomiten, Valentinihütte
Einsteigerkurs Felsklettern in der Sellagruppe

Fester, gutgriffiger Dolomitenfels zwischen Langkofel und Marmolada, ideale Ausbildungsmöglichkeiten in der "Steinernen Stadt", leichte Kletterrouten an den Sellatürmen und die sehr gut geführte, komfortable Valentinihütte in Bestlage auf 2218 m Höhe, die mit dem Auto direkt erreichbar ist. Was braucht man mehr?

Anforderungssym 1
Dauer: 3 Tage

Skitour Graubünden. Piz Palü, Aufstieg über den Persgletscher. Foto: Günther Härter.

Schweiz
Edles Engadiner Skitourenwochenende
Besteigung Piz Palü, 3901 m
Komfort-Berghaus Diavolezza

Der Piz Palü ist mit 3901 m Höhe und den himmelsstrebenden Nordpfeilern sicherlich der prächtigste Skiberg der Bernina-Gruppe, zudem über den Normalweg technisch relativ leicht zu besteigen – und dank Diavolezza-Seilbahn und Diavolezza-Berghaus, 2973 m, mit ausgesprochen komfortablen Komponenten angereichert.

Anforderungssym 3
Dauer: 2 Tage

Foto: Josef Mallaun.

Italien
Edle Skitouren in Südtirol/Brennerberge
Stafler Hof**** mit Gourmet-Küche

Hervorragendes Essen, ruhiges Wohnen, super Wellness-Bereich (Stafler Hof****) und beste Skitourenmöglichkeiten für jede Könnensstufe ist die Kurzbeschreibung dieses verlängerten Winter-Wochenendes.

Anforderungssym 1
Dauer: 4 Tage

Grundkurs Eis. Gehen mit Pickel und Steigeisen. Foto: Günther Härter.

Österreich
Eiskurs/Gletscherkurs in den Ötztaler Alpen
mit Besteigung Wildspitze, 3772 m

Eine solide Ausbildung für Gletschertouren mit eventuellen Eispassagen ist die beste Vorbereitung auf leichten, vergletscherten alpinen Hochtouren. Unser Ziel ist, dass Sie vergletscherte Gipfel in den Alpen und Trekkinggipfel, bei denen Gehen mit Steigeisen erforderlich ist, mit mehr Können und Sicherheit angehen können. Und bei guten Bedingungen besteigen Sie die Wildspitze, mit 3772 m höchster Berg der Ötztaler Alpen – und ein wunderschönes Ziel obendrein.

Anforderungssym 1
Dauer: 3 Tage

Exotische Trekkingreise auf Papua Neuguinea
mit Besteigung Mount Trikora, 4750 m

Indonesien
Exotische Trekkingreise auf Papua Neuguinea
mit Besteigung Mount Trikora, 4750 m

Absolut exotisches Ziel für erfahrene Reisende: Zuerst unternehmen Sie ein Trekking und besteigen den Mount Trikora, 4750 m, der als einer der höchsten Gipfel Ozeaniens mitten aus dem Dschungel Papua/Neuguineas ragt. Anschließend besuchen Sie im Baliem Tal den Volksstamm der Dani, der noch weitestgehend ursprünglich in den Bergen der tropischen Insel lebt.

Anforderungssym 2
Dauer: 16 Tage

Expedition Ama Dablam, mit Südwestgrat. Fotoi Archiv Härter.

Nepal
Expedition Ama Dablam, 6856 m
Einer der schönsten Berge der Welt
Top-Service von erfahrenen Climbing Sherpas

Kein Berg fesselt den Blick schon von weitem wie die 6856 Meter hohe Ama Dablam, das Wahrzeichen des Everest-Gebiets, auch das „Matterhorn des Khumbu“ bezeichnet. Sie ist eine der beeindruckendsten Berggestalten des Himalaya – und auf der ganzen Welt. Entscheidender Baustein eines Gipfelerfolgs sind unsere expeditionserprobten Climbing Sherpas, die über jahrelange Erfahrung im Höhenbergsteigen verfügen und an der Ama Dablam "zuhause" sind.

Anforderungssym 5
Dauer: 31 Tage

Expedition Cho Oyu. Auf dem Gipfelplateau. Foto: Günther Härter.

Tibet
Expedition auf den Cho Oyu, 8201 m
Achttausender von Tibet aus
Top-Service von erfahrenen Climbing Sherpas
– Sauerstoffunterstützung bei der Gipfeletappe

Der Cho Oyu ist für zahllose Bergsteiger ein echter Traumberg – und eine Verheißung. Denn dieser Achttausender verspricht nicht nur "Höhenluft", sondern auch eine unvergessliche Umgebung, eine beeindruckende Aufstiegsroute mit moderaten technischen Herausforderungen und, für nicht wenige Expeditionsteilnehmer, das Eintrittstor in die atemberaubende Welt der Achttausender.

Anforderungssym 5
Dauer: 45 Tage

Gipfelgrat am Manaslu, 8163 m. Foto: Günther Härter.

Tibet
Expedition auf den Manaslu, 8163 m
Achttausender in Nepal
Top-Service von erfahrenen Climbing Sherpas
– Sauerstoffunterstützung bei der Gipfeletappe

Der Manaslu, übersetzt "Berg der Seele", zählt unter den Expedititonsbergsteigern zu den begehrteren Achttausendern. Anmarsch zum Basislager durch das Buri Gandaki wie bei der Traum-Trekkingrunde um den Manaslu. Am Berg erfolgt der Aufstieg über die vergletscherte, technisch relativ leichte Nordostflanke. Und ganz am Schluss schmückt ein kurzer eleganter Gipfelgrat den "Berg der Seele".

Anforderungssym 5
Dauer: 46 Tage

Expedition Mount Everest. Lager 2 auf 7800 m am Nordgrat, im Hintergrund Cho Oyu, 8201 m. Foto: Archiv Härter.

Tibet
Expedition auf den Mount Everest, 8848 m
Normalroute von Norden/Tibet
Top-Service von erfahrenen Climbing Sherpas
– mit Sauerstoffunterstützung

Das Traumziel vieler Höhenbergsteiger: Mount Everest, 8848 m hoch, höchster Berg der Erde. "Der Everest" ist schlicht und ergreifend die Nummer Eins unter den "Seven Summits". Jede Saison wird eine ausgefeilte Infrastruktur aufgebaut, mit komfortablem Basislager, präparierter Route (Fixseile bis zum Gipfel) und gut ausgestatteten Hochlagern. Unsere Everest-erfahrenen Climbing Sherpas kennen "ihren Berg" aus dem Effeff und betreuen Sie am Berg.

Anforderungssym 5
Dauer: 58 Tage

Expedition Khan Tengri, 7010 m, im Tien Shan. Foto Archiv Härter.

Kasachstan
Expedition Khan Tengri, 7010 m
Das Matterhorn im Tien Shan/Himmelsgebirge

Der Khan Tengri ist einer der schönsten Gipfel des Tien Shan (Himmels-Gebirge) und einer der spektakulärsten Siebentausender weltweit. Die fantastische Bergpyramide ist nur durch seine Schneekappe etwas über 7000 m hoch, der Fels reicht bis 6995 m. Trotzdem gilt er als Siebentausender. Relativ sichere Aufstiegsroute über den Nordgrat des Pik Chapajev, 6150 m, sowie den Westsattel und den Westgrat des Khan Tengri, 7010 m.

Anforderungssym 5
Dauer: 25 Tage

Expedition Nepal Putha Hiunchuli. Foto: Dr. Stephanie Geiger.

Nepal
Expedition Putha Hiunchuli, 7246 m
Technisch leichter Siebentausender im Dhaulagiri Himal

Ein formschöner, technisch leichterer Siebentausender im nepalesischen Himalaya. Der Anstieg erfolgt über die Nordwestflanke (Route der Erstbesteiger von 1954) mit Hilfe zweier Hochlager und mit Unterstützung von Hochträgern. Vorgesehener Expeditionsleiter ist Dieter Porsche. Schon einmal erreichten nahezu alle Teilnehmer einer von TOP MOUNTAIN TOURS organisierten Gruppe den Gipfel.

Anforderungssym 5
Dauer: 32 Tage

Besteigung Carstensz-Pyramide, 4884 m, Kletterpassage in festem Kalk. Foto: Günther Härter.

Indonesien
Expedition zur Carstensz-Pyramide, 4884 m
- Einer der Seven Summits

Exotisches Top-Ziel für erfahrene (Expeditions-)Bergsteiger: Mitten aus dem Dschungel Papua/Neuguineas ragt die Carstensz-Pyramide mit 4884 m am höchsten in den Himmel Ozeaniens und zählt somit zu den "Seven Summits".

Anforderungssym 4
Dauer: 23 Tage

Bergfotograf und Leiter des Fotoworkshops Heinz Zak.

Österreich
Fotoworkshop mit Heinz Zak
Franz-Senn-Hütte, 2134 m, Stubaier Alpen

Heinz Zak ist seit vielen Jahren einer der renommierten Top-Bergfotografen, zugleich ein Ausnahme-Alpinist. Auf Wanderungen in den Stubai Alpen, sozusagen seinen Hausbergen, zeigt Ihnen Heinz Zak, wie man Almwiesen Bergseen, Wolkenstimmungen und die Berge ins rechte Licht rückt.

Anforderungssym 1
Dauer: 3 Tage

Skitouren Valle Meira Piemont Italien. Foto: Günther Härter.

Italien
Für Feinschmecker:
Italienische Skitourenwoche
im Valle Maira, Piemont

Exquisite Skitourenwoche im Valle Maira: Ein riesiges Skitourenrevier mit unverspurten Hängen zuhauf, italienischer Küche und piemontesischen Weinen, okzitanischer Sprache und Kultur. Die von uns ausgewählte und mehrfach getestete Unterkunft ist TOP!

Anforderungssym 2
Dauer: 7 Tage

Foto: Günther Härter.

Italien
Gehobenes Südtiroler Skitourenwochenende
mit Besteigung Cevedale, 3769 m
Komfort-Hotel**** in Sulden

Mit dem "Monte Cevedale" steht einer der großartigsten Skitourenberge der Alpen auf dem Programm: Gewaltige Hochgebirgslandschaften, Blick auf Königspitze und Ortler, großzügige Gletscherabfahrten – für gehobenen Komfort sorgt ein gepflegtes 4-Sterne-Hotel im Bergsteigerdorf Sulden. Ideale Eingehtour auf die Madritschspitze, 3265 m.

Anforderungssym 3
Dauer: 3 Tage

Abfahrtsgenuss. Foto: Günther Härter.

Italien
Genussreiche Skitourentage im Pustertal
in den Dolomiten und am Alpenhauptkamm
mit stilvollem Hotel in Maria Saalen

St. Lorenzen am Kronplatz bei Bruneck liegt zentral für ein reichhaltiges Reservoir an genussreichen Skitouren in alle Himmelsrichtungen. Sowohl die Skitouren in den Dolomiten als auch am Alpenhauptkamm im Ahrntal sind mit relativ kurzen Anfahrten erreichbar. Und unser Haus, der "Saalerwirt" bei Maria Saalen, ist ein echtes Juwel.

Anforderungssym 2
Dauer: 4 - 7 Tage

Skitouren in Griechenland, Besteigung Olymp/Mitikas, 2918 m. Foto: Herbert Streibel.

Griechenland
Griechenland
Schneeberge über dem blauen Meer
Skitour auf den Olymp, 2918 m
4 oder 7 Tage

Der Olymp, mit 2918 m Griechenlands höchster Berg, ist ein exotisches Skitourenziel in einer spektakulären Umgebung. Gipfel wie Skourta, Touba und Skolio bieten Abfahrtsgenuss unter mediterraner Sonne, Krönung dieser Skitourenreise ist die etwas anspruchsvollere Besteigung des 2918 Meter hohen Hauptgipfels Mitikas, mit spektakulären Blick auf Berge, Meer und Küstenlinie. 4- und 7-Tages-Programm.

Anforderungssym 2
Dauer: 4 - 7 Tage

Indien Trekking Garwhal. Imposante Schönheit: Shivling, 6543 m. Foto: Günther Härter.

Indien
Heilige Plätze im Garwhal-Himalaya,
Trekking zur Gangesquelle und zum Shivling, 6543 m
spektakuläre Himalaya-Szenerie im Basislager Tapovan

Von Delhi reisen Sie mit dem Shatabdi Express nach Haridwar und erreichen Rishikesh, bedeutende Pilgerstadt am jungen Ganges. Das Trekking führt in den Bergen zu den Hindu-Pilgerorten Kedernath und Gangotri, zuletzt erreichen wir einen der spektakulärsten Plätze im Himalaya: Tapovan, 4450m, der Shivling scheint den Himmel zu berühren.

Anforderungssym 2
Dauer: 17 Tage

Bikeroute Manali-Leh. Auffahrt zum Kardung La. Foto: Günther Härter.

Indien
Himalaya – Indien/Ladakh
Biketour von Manali nach Leh
Per Rad über die höchsten Pässe der Welt — mit Kardung La, 5600 m

Top-Bikeroute auf das "Dach der Welt". 600 abwechslungsreiche Bike-Kilometer führen von Manali nach Leh in Ladakh. Unterwegs: Hindutempel, buddhistische Klosteranlagen, Bergnomaden, Canyons, Hochwüsten, Pässe mit Gebetsfahnen, die im Wind flattern...Höhepunkt ist der Kardung La, 5600 m. Zum Abschluss besuchen Sie das UNESCO-Weltkulturerbe Taj Mahal in Agra. Einzigartig.

Anforderungssym 3
Dauer: 18 Tage

Skitouren in Marokko, Hoher Atlas. Neltner-Hütte, 3200 m. Foto: Günther Härter.

Marokko
Hoher Atlas
Jebel Toubkal, 4167 m, höchster Berg Nordafrikas als Skitour
Marrakech – orientalischer Flair par excellence
4 oder 8 Tage

Nach nur gut drei Stunden Flugzeit landen Sie in Marrakech – und haben den Wechsel in eine andere, faszinierende Welt vollzogen. Im Süden leuchten die Schneeberge des Hohen Atlas. Höchster und begehrtester ist der Jebel Toubkal, mit 4167 m zugleich der höchste Berg Nordafrikas. Aber auch Akioud, 4030 m, Ras-n-Ouanoukrim, 4083 m, Timesguida, 4089 m und Afella, 4030 m, sind erstklassige Skitourenziele.

Anforderungssym 2
Dauer: 4 - 8 Tage

Marokko
Hoher Atlas
Jebel Toubkal, 4167 m, höchster Berg Nordafrikas
Marrakech – orientalischer Flair par excellence
4 oder 8 Tage

Nach nur gut drei Stunden Flugzeit landen Sie in Marrakech - und haben den Wechsel in eine andere, faszinierende Welt vollzogen. Im Süden leuchten die Schneeberge des Hohen Atlas. Höchster und begehrtester ist der Jebel Toubkal, mit 4167 m zugleich der höchste Berg Nordafrikas. Aber auch Akioud, 4030 m, Ras-n-Ouanoukrim, 4083 m, Timesguida, 4089 m und Afella, 4030 m, sind erstklassige Gipfelziele.

Anforderungssym 2
Dauer: 4 - 8 Tage

Indien, Besteigung Stok Kangri. Auf dem Gipfel des Stok Kangri, 6150 m. Foto: Günther Härter.

Indien
Indischer Himalaya – Ladakh
Trekking-Reise mit großartiger Kultur in "Klein Tibet" und Besteigung Stok Kangri, 6150 m

Leh ist die Hauptstadt von "Klein Tibet", wie Ladakh wegen seiner buddhistisch geprägten Kultur auch genannt wird. Das großartige Trekking zum Basislager am Stok Kangri führt vorbei an abgelegenen Bergdörfern durch tibetisch anmutende Berglandschaften mit gletscherbedeckten Sechstausendern. Gut an die Höhe angepasst, erfolgt das 6000er-Finale am Stok Kangri. Einen weiteren Höhepunkt bietet das grüne Kaschmir/Srinagar, wo Sie über den Dal See gleiten und in einem De Luxe Hausboot residieren.

Anforderungssym 2
Dauer: 18 Tage

Indien, Trekking in Ladakh mit Nubra Valley. Traditionelle Zeremonie der Lamas. Foto: Bruno Baumann.

Indien
Indischer Himalaya – Ladakh und Nubra Valley
Kultur- und Wanderreise in "Klein Tibet"

Leh ist die Hauptstadt von "Klein Tibet", wie Ladakh wegen seiner buddhistisch geprägten Kultur genannt wird. Sie gewinnen tiefe Eindrücke der kontrastreichen Landschaft mit ihren schroffen, wüstenartigen Bergmassiven und grünen Oasen.....

Anforderungssym 1
Dauer: 15 Tage

Lawinenkurs, modernes Risikomanagement abseits der Pisten. Übung mit Lawinensonde. Foto: Günther Härter

Deutschland
Intensiv-Lawinenkurs 1 Tag
Modernes Risikomanagement für Skitourengeher,
Freerider...
Leitung Bergführer Herbert Streibel

Sie sind in den winterlichen Bergen gerne abseits der Pisten unterwegs? Dann wissen Sie: Das Naturerlebnis ist ungleich intensiver - aber auch die Risiken steigen. Lawinenfachmann und Bergführerausbilder Herbert Streibel zeigt Ihnen auf, wie sie lawinengefährdete Bereiche erkennen können und im Falle eines Notfalls am besten reagieren. Diese Inhalte werden dann auf einer gemeinsamen Tour praxisnah vertieft.

Anforderungssym 1
Dauer: 1 Tage

Kameltrekking in der Wüste Gobi. Unverzichtbare Begleiter in der Wüste. Foto: Günther Härter.

China
Kameltrekking in der Wüste Gobi
Seen, Sanddünen und Mythos Seidenstraße
– Verlängerungsmöglichkeit Peking

Die höchsten Sanddünen weltweit befinden sich in der südlichen Gobi. Soweit das Auge reicht, reiht sich hier Düne an Düne, bis zu 500 Meter hoch, eine der höchsten davon, den "Everest", werden Sie besteigen. Sie sind mit Lastkamelen unterwegs und nächtigen unter freiem Himmel oder in Zelten. Anschließend besichtigen Sie historische Stätten entlang der Seidenstraße. Optionaler Abschluss in Peking, inklusive Ausflug zur "Großen Mauer".

Anforderungssym 2
Dauer: 20 Tage

Aufstieg zum Mera Peak, 6461 m, im Khumbu-/Everest-Gebiet. Foto: Archiv Härter.

Nepal
Khumbu Himal, Mera Peak, 6461 m
Nepals schönster Aussichts-Sechstausender

Der klassische Trekking-Sechtausender Mera Peak, in zentraler Lage im südlichen Khumbu-Gebiet, ist für erfahrene Alpinisten ein relativ leicht besteigbarer Gletscherberg – und ein spitzenmäßiger Aussichtsberg. Bei gutem Wetter haben Sie vom höchsten Punkt einen spektakulären Blick auf die ganz hohen Himalaya-Riesen, wie Mount Everest, Lhotse, Makalu, Kanchenjunga....

Anforderungssym 2
Dauer: 22 Tage

Kilimanjaro-Trekking Marangu-Route. Foto: Archiv Härter.

Tansania-Kenia
"Kilimanjaro kompakt" - Marangu-Classic-Route

Die Besteigung des Kilimanjaro, 5895 m, über die klassische Marangu-Route steht im Mittelpunkt der Trekking-Reise. Der höchste Berg Afrikas wird über die landschaftlich äusserst vielfältige und beliebte Route von Süden (Weg der Erstbesteiger) angegangen. Durchgehend eindrucksvoll, vom tropischen Regenwald bis zu den Gletschern am Uhuru-Peak.

Anschlussmöglichkeit: Elefanten-Safari im Amboseli Nationalpark.

Anforderungssym 2
Dauer: 9 Tage

Trekking Kilimanjaro, Rongai-Route. Foto: Archiv Härter.

Tansania-Kenia
"Kilimanjaro Nord-Süd"
Überschreitung des höchsten Berges Afrikas
Rongai-/Marangu-Route

Die Besteigung des Kilimanjaro mit seiner faszinierenden, vielfältigen Landschaft steht im Mittelpunkt der Trekking-Reise. Nach einer Safari im Amboseli Nationalpark besteigen Sie den höchsten Berg Afrikas über die relativ wenig frequentierte Rongai-Route von Norden. Der Abstieg erfolgt auf der klassischen Marangu-Route - von der Gletscherregion bis in den tropischen Regenwald. Wenn Sie möchten, können Sie anschließend noch Afrika pur erleben, auf einer Safari im Amboseli Nationalpark, der besonders für seine zahlreichen Elefantenherden bekannt ist - aber auch Giraffen, Löwen, Büffel...sind hier anzutreffen.

Anforderungssym 2
Dauer: 9 Tage

Trekking Mount Kenya und Kilimandscharo. Aufstieg über die Rongai-Route, mit Kibo. Foto: Archiv Härter.

Tansania-Kenia
Kombination Mount Kenya und Kilimanjaro
Trekking um Mount Kenya – Besteigung Kilimanjaro, 5895 m, über Rongai-Route
Safaris im Amboseli-Nationalpark

Besser sind Mount Kenya und Kilimanjaro in einer Reise nicht zu kombinieren. Nach dem Rundtrekking am vegetationsreichen Mount Kenya begeben wir uns auf Safari im Amboseli-Nationalpark, anschließend wird bestens akklimatisiert der höchste Berg Afrikas über die relativ wenig frequentierte Rongai-Route von Norden bestiegen.

Anforderungssym 2
Dauer: 15 Tage

Komfort-Trekking Patagonien, Paine-Gruppe-Nationalpark. Foto: Günther Härter.

Argentinien-Chile
Komforttrekking Patagonien für Individual-Reisende
Cerro Torre – Fitz Roy – Perito-Moreno-Gletscher – Paine-Nationalpark

Ein volles Programm und jede Menge Komfort kennzeichnen diese Reise zu allen Höhepunkten Patagoniens: Basislager Cerro Torre und Fitz Roy, Nationalpark Torres del Paine, Perito-Moreno-Gletscher...

Anforderungssym 1
Dauer: 12 Tage

Kultur-Reise Königsstädte Marokkos. Rabat, Hauptstadt Marokkos, Eingangstor in die Medina (Altstadt). Foto: Günther Härter.

Marokko
Königsstädte Marokkos
mit Kamelsafari in der Sahara und Wanderung im Hohen Atlas
orientalischer Flair par excellence

Von allen Toren zum Orient ist Marokko das Verführerischste. Diese 11-tägige Reise führt Sie zu den vier Königsstädten Fes, Marrakesch, Meknes und Rabat, wo Sie noch immer den Glanz vergangener Zeiten finden. In den Souks der Metropolen und auf der Kamelsafari durch die Wüste spüren Sie den Rhythmus des orientalischen Lebens.

Anforderungssym 1
Dauer: 11 Tage

Tibet Kailash-Trekking. Das Kloster Chiu vor der majestätischen Kulisse der Südwand des Kailash. Foto: Bruno Baumann.

Tibet
Kora-Trek um den Kailash, heiligster Berg Asiens
mit Trekking von Simikot/Nepal
und Tsaparang, Königreich Guge
– Verlängerung Lhasa und Kloster Rongbuk zu Füßen des Mount Everest

Einzigartige Kombination von Trekking, Spiritualität und bedeutenden Kulturstätten: Im Westen Tibets besuchen Sie das ehemalige Königreich Guge und umrunden auf dem Kora-Trek den heiligen Berg Kailash. Es ist der bedeutendste Pilgerweg für Buddhisten, Hindus, Jainas und Bön-Anhänger. Anschließend Fahrt über das tibetische Hochland und zurück nach Kathmandu oder Verlängerung Lhasa mit Abstecher zum Kloster Rongbuk/Everest Basislager auf der Nordseite des Mount Everest.

Anforderungssym 2
Dauer: 25 Tage

Silvester im Himalaya. Machapuchare und Annapurna 2. Foto: Archiv Härter.

Nepal
Leichtes Komfort-Trekking ins südliche Annapurna-Gebiet
zum heiligen Berg Machapuchare, 6997 m, mit Komfort-Lodges
mit Silvestertermin

Das Komfort-Trekking in der südlichen Annapurna-Gruppe begeistert mit einer wunderschönen leichten Trekkingroute und fanstastischen Aussichten. In idealer Höhenlage bis rund 2000 m wandern Sie oberhalb des Modi Khola durch schmucke Bergdörfer, beobachten das Leben der Gurung-Bergbauern auf ihren Felden und staunen immer wieder beim Blick auf die gewaltige Kulisse der vergletscherten Berge des Annapurna-Himal.

Anforderungssym 1
Dauer: 12 Tage

Biketour Lhasa-Kathmandu.

Tibet
Lhasa – Kathmandu mit Everest Basislager
Der Himalaya-Bike-Klassiker

Sie fliegen in die nepalesische Hauptstadt Kathmandu und weiter nach Lhasa zu einem der berühmtesten Mountainbike-Abenteuer: die Überquerung des mächtigsten Gebirgszugs der Erde von Tibet nach Nepal mit dem Bike – mit Abstecher ins Everest Basislager. Eine unvergleichliche Reise für jeden ambitionierten Mountainbiker.

Anforderungssym 3
Dauer: 24 Tage

Schneeschuhwandern. Charly Wehrle bei Buchvorstellung. Foto: Archiv Wehrle.

Deutschland
Literarisches Schneeschuhwochenende
in der Galerie zwischen Wetterstein und Bodensee
mit Buchautor und Hüttenwirt Charly Wehrle
– mit Silvestertermin

Jahrzehnte verbrachte Charly Wehrle als Bergsteiger und Hüttenwirt im Wettersteingebirge bei Garmisch-Partenkirchen. Sie verbringen den Jahreswechsel mit Charly in seinem liebevoll umgebauten Domizil bei Nannenbach im Westallgäu, unternehmen leichte Schneeschuh-Wanderungen und genießen die Abende in seiner Galerie bei Lesungen aus seinen Büchern und im anregenden Gespräch über den Spannungsbogen Mensch und Berg.

Anforderungssym 1
Dauer: 3 Tage

Trekkingtour Nepal ins Khumbu-Gebiet. Mount Everest, 8848 m, und Lhotse, 8501 m, vom Sherpa-Kloster Tengpoche. Foto: Günther Härter.

Nepal
Lodge-Trekking zum Mount-Everest-Basislager
mit zwei Parade-Aussichts-Fünftausendern:
Gokyo Ri, 5360 m, und Kala Pattar, 5550 m

Ziel ist der Mount Everest, höchster Berg der Welt. "Erreichbare Ziele" dieses Traumtrekkings sind die beiden Aussichts-Fünftausender zu seinen "Füßen", Gokyo Ri, 5360 m, und Kala Pattar, 5550 m. Die beiden technisch leichten Bergwanderberge bieten spektakuläre Blicke auf die ganz "Großen", auf Mount Everest, Lhotse, Nuptse, Cho Oyu, Ama Dablam, Makalu...

Anforderungssym 2
Dauer: 21 - 22 Tage

Osttibet, mit dem Bike um den Amnye Machen. Pioniergruppe am ersten Pass. Foto: Schorsch Schreyer.

Tibet
Mit dem Bike um den Amnye Machen, 6282 m
Heiliger Berg der Golog-Nomaden in Osttibet

In Xining (Osttibet) starten wir zu unserem großen Osttibet-Bike-Abenteuer. In neun Tagen umrunden wir auf den Bikes den über 6000 m hohen und heiligen Berg Amnye Machen; dabei begegnen wir zahlreichen Yaknomaden und legen insgesamt rund 800 km auf durchwegs gut fahrbaren Wegen und Pisten zurück.

Anforderungssym 3
Dauer: 21 Tage

Mongolei-Trekkingreise. Auf dem "Dreiländergipfel" Nairamdal, 4082 m. Foto: Christine Theodorovics.

Mongolei
Mongolei, Altai-Gebirge mit Mount Khuiten „Chüiten“, 4374 m, höchster Berg der Mongolei
Pferde-Trekking – unterwegs mit Nomaden

Die Begegnung mit den gastfreundlichen Menschen in der Mongolei, die wogenden Weiten der Steppenlandschaften und die im Sonnenlicht gleißenden Gletscher des Altai-Gebirges werden Sie begeistern. Bergsteiger können den höchsten Berg der Mongolei, den Mount Khuiten (auch „Chüiten“) 4374 m, angehen. Danach begeben Sie sich auf ein fünftägiges "Pferde-Trekking", lagern an Seen mit kristallklarem Wasser und besuchen Nomaden in ihren Jurten.

Anforderungssym 1
Dauer: 21 Tage

Radfahren Mongolei. Ger, Rundzelt/Jurte der Nomaden.

Mongolei
Mongolei mit dem Mountainbike
Auf den Spuren Dschingis Khans

Eine absolut vielseitige Biketour durch die südliche und zentrale Mongolei: Sanddünen in der Wüste Gobi, weite Grassteppen mit Gers (Rundzelte der Nomaden), großartige Gebirgslandschaften in den von Flüssen durchzogen Khangai-Bergen, die von Dschingis Khan gegründete altmongolische Hauptstadt Karakorum. Sie legen mit dem Bike 615 Kilometer in 8 Fahrtagen zurück.

Anforderungssym 3
Dauer: 14 Tage

Biketour Südafrika.

Südafrika
MTB-Tour vom Tafelberg zum Addo Elephant Nationalpark

Sonne pur, Single Trails und einsame Pfade: Auf den Spuren des Cape Epic Mountainbike Rennens um Kapstadt und an der Gardenroute – Individual- und Gruppenreise

Anforderungssym 3
Dauer: 14 Tage

Nepal, Mustang-Trekking. Die acht Chörten von Tangya. Foto: Archiv Härter.

Nepal
"Mustang kompakt"
Trekking in das alte Himalaya Königreich und zur Hauptstadt Lo Mantang

Mustang, ehemaliges Königreich an der Grenze zu Tibet, ist ein verborgenes Juwel. Bis 1991 war das landschaftlich wie kulturell stark tibetisch geprägte Mustang für Touristen überhaupt nicht zugänglich und wird heute noch, auch bedingt durch hohe Permitgebühren, relativ wenig besucht.

Anforderungssym 2
Dauer: 19 Tage

Biketour Nepal-Mustang, Kagbeni im Kali Gandaki. Foto: Sigrid Beisegel.

Nepal
"Mustang per Bike"
Mountainbike-Tour in das alte Himalaya Königreich Mustang
und zur Hauptstadt Lo Mantang

Mustang, ehemaliges Königreich an der Grenze zu Tibet, ist ein verborgenes Juwel. Bis 1991 war das landschaftlich wie kulturell stark tibetisch geprägte Mustang für Touristen überhaupt nicht zugänglich und wird heute noch, auch bedingt durch hohe Permitgebühren, relativ wenig besucht. Seit 2015 können Sie Mustang bei TOP MOUNTAIN TOURS auch auf dem Mountainbike erleben.

Anforderungssym 3
Dauer: 18 Tage

Nepal, Trekking zum Rara See
ursprüngliches Trekking im Westen des Himalaya
von Jumla nach Simikot

Nepal
Nepal, Trekking zum Rara See
ursprüngliches Trekking im "unbekannten Westen Nepals"
von Jumla nach Simikot

Lassen Sie sich vom Rara-Nationalpark verzaubern und trekken Sie von Jumla bis Simikot durch eine ursprüngliche, selten besuchte Region des Himalaya. Der Rara-Nationalpark ist mit einer Fläche von rund 100 Quadratkilometern zwar Nepals kleinster, dafür aber der landschaftlich beeindruckendste Nationalpark. Danach ziehen Sie weiter nach Norden, nach Simikot, dem bekannten Ausgangspunkt für das Trekking zum heiligen Berg Kailash in Tibet.

Anforderungssym 2
Dauer: 21 Tage

Skitouren Norwegen mit Schiff/Boot Spitzbergen. Der Bergführer hat zur Sicherheit vor Eisbären ein Gewehr dabei. Foto: Birgit Gelder.

Norwegen
NEU: Skitourenreise Spitzbergen
Exklusive Skitouren vom Schiff in arktischer Einsamkeit

Das neue, exklusive Skitourenziel bei TOP MOUNTAIN TOURS: Spitzbergen, im norwegischen Sprachgebrauch auch "Svalbard" genannt. Entdecken Sie die Inselgruppe im Arktischen Ozean bei unserer exklusiven 12 Tage langen Skitourenreise mit dem Schiff. Die 12-tägige Reise, davon zehn Skitourentage, ermöglicht uns, soweit nach Norden zu segeln wie wenig andere.

Anforderungssym 3
Dauer: 11 - 12 Tage

Skitouren Norwegen mit Schiff/Boot Lyngenalps. Foto: Günther Härter.

Norwegen
Norwegen
Exklusive Skitourenwoche vom Schiff in den Lyngenalps

Norwegen - jeden Tag eine einmalige Skitour vom Schiff aus! Eine Woche lang werden wir von unserem Schiff aus die schönsten und interessantesten Skitourengebiete Norwegens ansteuern. Von unserem schwimmenden Hotel "Polargirl" aus unternehmen wir Touren zwischen 1000 und 1400 Höhenmeter in den norwegischen Lyngenalps.

Anforderungssym 2
Dauer: 8 Tage

Trekkingreise Oman mit Wüstencamp in Wahiba Sands. Foto: Günther Härter.

Oman
Oman – Trekkingmärchen aus 1001 Nacht
Mit Wanderungen im Hajar-Gebirge und Wüstencamp in Wahiba Sands

Unsere faszinierende, vielseitige Trekking-Reise durch die arabische Welt beginnt in Omans Hauptstadt Maskat. Das anschließende leichte Trekking führt durch das westliche Hajar-Gebirge zum Jebel Shams, 2998 m, dem "Berg der Sonne". Wüstenfeeling pur bieten die Sanddünen von Wahiba Sands, wo Sie zwei Nächte in einem Wüstencamp verbringen - Sonnenaufgang und -untergang inklusive.

Anforderungssym 1
Dauer: 11 Tage

Die gewaltige Nordwand des Kanchenjunga, 8598 m, vom Basislager Pangpema, 5150 m. Foto: Dr. Franz Bundscherer.

Nepal
Ost–Nepal
Großartiges Lodge-Trekking zum Kanchenjunga, 8598 m
zu den "Schatzkammern des Schnees"

Majestätisch erhebt sich aus dem Tiefland das gewaltige Massiv des Kanchenjunga, 8598 m. Zum "Kantsch", dritthöchster Berg der Erde an der Grenze zu Sikkim/Indien, führt eine der großartigsten Trekkingrouten weltweit. Aussergewöhnliches Lodge-Trekking im wenig besuchten Osten Nepals.

Anforderungssym 2
Dauer: 21 Tage

Gipfel mit Gipfelkreuz Großvenediger, 3667 m, Hohe Tauern. Foto: Günther Härter.

Österreich
Parade-Skitourenberg Großvenediger, 3667 m
Gemütliche Johannishütte, 2121 m

Der Großvenediger in den Hohen Tauern bietet von Süden einen der schönsten Gletscheranstiege in den Ostalpen. Und die schmucke Johannishütte, 2121 m, zählt zu den am besten bewirtschafteten Hütten der Region, passend dazu die Gaststube mit Kachelofen. Eingehtour auf den Weißspitz, 3300 m.

Anforderungssym 3
Dauer: 3 Tage

Patagonien. Mitten auf dem Inlandeis, Lager am Cerro Mariano Moreno. Foto: Günther Härter.

Argentinien-Chile
Patagonien für Bergsteiger
Umrundung von Cerro Torre und Fitz Roy über das Südliche Inlandeis
mit Besteigung Cerro Mariano Moreno, 3471 m

Auf dieser Tour erfüllen Sie sich den größten Traum erfahrener Bergsteiger und erleben aus unmittelbarer Nähe die weltberühmten Granitwände von Fitz Roy und Cerro Torre im fulminanten "Alpenglühen" und haben die Möglichkeit, auf den Spuren Walter Bonattis den Cerro Mariano Moreno (3471 m) zu besteigen.

Anforderungssym 4
Dauer: Tage

Peru
Peru: Hochwertiges Komfort-Lodge-Trekking in den Anden

Peru komfortabel – für Freunde des "gehobenen" Trekkings. In den Hochanden besichtigen Sie Cusco und besuchen die Inka-Stätte Machu Pichhu. Anschließend unternehmen Sie ein fünftägiges Komfort-Lodge-Trekking in der Vilcanota-Gruppe. Zum Abschluss der außergewöhnlichen Reise fahren Sie an den Titicacasee und besuchen die schwimmenden Schilfinseln der Uros-Indios.

Anforderungssym 2
Dauer: 14 Tage

Expedition Pik Lenin, 7134 m, Hochlager auf 6100 m. Foto: Dieter Porsche.

Kirgistan
Pik Lenin, 7134 m
Expedition im Pamir-Gebirge

Ein begehrtes Siebentausender-Expeditionsziel. Vom Basislager Achik Tasch, 3600 m, gehen wir den Pik Lenin, 7134 m, über die technisch relativ leichte Normalroute an. Ab dem gut ausgestatteten ABC auf 4300 m werden zwei Hochlager auf 5300 und 6100 m, aufgebaut. Leitung durch einen einheimischen Pik Lenin-erfahrenen Expeditionsleiter.

Anforderungssym 5
Dauer: Tage

Foto: Günther Härter.

Österreich
Pitztaler Skitourenwochenende
mit Besteigung Wildspitze, 3772 m

Die Wildspitze ist mit 3772 m Höhe nicht nur der höchste Berg Tirols, sondern auch ein herausragend schönes Skitourenziel. Verkürzter Aufstieg mit Hilfe der Pitztaler Gletscherbahnen ab dem Mittelbergjoch mit eindrucksvoller Gletscherabfahrt über den Taschachferner. Als ideale Eingehtour ist der Rostizkogel, 3392 m, vorgesehen.

Anforderungssym 3
Dauer: 3 Tage

Silvretta, Skitour Piz Buin, 3312 m, Berggasthof Piz Buin auf der Bieler Höhe. Foto: Günther Härter.

Österreich
Prächtige Skitourentage in der Silvretta
mit Besteigung Piz Buin, 3312 m
komfortabler Berggasthof auf der Bieler Höhe, 2036 m
– mit Silvestertermin

Prachtvoll reihen sich die bekannten Silvretta-Skiberge im Süden der Bieler Höhe aneinander. Vom sanften Ochsenkopf über den berühmten Piz Buin bis zum Paradegipfel Schneeglocke im hintersten Klostertal. Und im "Nahbereich" locken ebenso weitere herrliche Winterziele. Ein echter Hochgenuss für Skitourengeher, passend dazu unser komfortabler Stützpunkt, der Berggasthof Piz Buin, in Traumlage auf 2070 m Höhe.

Anforderungssym 1
Dauer: 4 - 7 Tage

Skitouren Karpaten, Rumänien.

Rumänien
Rumänien für Entdecker
Skitouren in den Südkarpaten

Bei uns weitgehend unbekannt und exotisch: Skitouren in den den Karpaten, nach den Alpen zweitgrößtes Gebirge in Europa, mit Gipfelhöhen bis über 2500 m. Zwei Berghütten dienen als zentrale Stützpunkte, die Balea-Lac-Hütte sogar mit Zweibettzimmern mit Dusche/WC. Für "weitgereiste" Skitourenfreunde, die das Neue reizt.

Anforderungssym 1
Dauer: 7 Tage

Dolomiten-Cross Von Cortina d'Ampezzo ins Val Sugana. Foto: Centurion.

Italien
Selfguided: Dolomiten-Cross
Von Cortina d'Ampezzo ins Val Sugana

Start der großartigen, mittelschweren Bike-Route ist in Cortina d’Ampezzo. Von dem bekannten Wintersportort weg biken Sie durch spektakuläre Dolomiten-Landschaften und logieren in gehobenen 3- und 4-Sterne-Hotels, einmal in einem idyllisch gelegenen Rifugio. Für Individual-Gruppen auch mit Bikeguide von TOP MOUNTAIN TOURS.

Anforderungssym 2
Dauer: 6 Tage

Familien-Alpencross mit Bike, Garmisch - Gardasee. Foto: Alfred Fuchs.

Österreich
Selfguided: Klassiker Transalp Light Garmisch – Gardasee
"Via Claudia Augusta" auf den Spuren der Römer über die Alpen
E-Bike tauglich

Landschaftlich wunderschöne, fahrtechnisch leichte Transalp. Die historische Römerstraße "Via Claudia Augusta" ist die ideale Transalp-Bikeroute, um in sechs abwechslungsreichen Etappen relativ angenehm die Alpen zu überqueren. Für Individual-Gruppen auch mit Bikeguide von TOP MOUNTAIN TOURS.

Anforderungssym 2
Dauer: 7 Tage

Bike-Kurztransalp St. Anton - Meran. Auffahrt zur Heilbronner Hütte, Silvretta. Foto: Günther Härter.

Österreich
Selfguided: Kurz-Transalp
St. Anton - Meran
Auf Top-Route in nur vier Tagen über die Alpen

Sozusagen das "Filetstück" einer großartigen Transalp: In vier äußerst abwechslungsreichen Etappen vom weltberühmten St. Anton bis ins sonnendurchflutete Meran in Südtirol. Für Individual-Gruppen auch mit Bikeguide von TOP MOUNTAIN TOURS möglich.

Anforderungssym 2
Dauer: 4 Tage

TOP MOUNTAIN TOURS Premium-Reisen zu den Bergen der Welt

Österreich
Selfguided und mit Guide: Slowenien-Transalp
Von Radstadt nach Kranjska Gora
Technisch leichte Traumroute über die Alpen

Die „Slowenien-Transalp“ ist nahezu noch ein Geheimtipp. Sie führt von den hohen Tauernbergen über den Alpenhauptkamm zu den stillen Nockbergen, weiter in das liebliche Kärntner Seenland und endet in Slowenien am Fuße der wilden Julischen Alpen. Auch mit Trekkingrad gut fahrbar.

Anforderungssym 2
Dauer: 8 Tage

Kilimanjaro-Trekking Uhuru-Peak, 5895 m. Foto: Archiv Härter.

Tansania-Kenia
Silvester am Kilimanjaro, 5895 m
Rongai-/Marangu-Route – Überschreitung des höchsten Berges Afrikas
Einer der "Seven Summits"

Die Besteigung des Kilimanjaro mit seiner faszinierenden, vielfältigen Landschaft steht im Mittelpunkt der Trekking-Reise. Nach einer Safari im Amboseli Nationalpark besteigen Sie den höchsten Berg Afrikas über die relativ wenig frequentierte Rongai-Route von Norden. Der Abstieg erfolgt auf der klassischen Marangu-Route – von der Gletscherregion bis in den tropischen Regenwald. Anschlussmöglichkeit Safari im tierreichen Ngorongoro-Krater und Badeaufenthalt auf der Gewürzinsel Sansibar.

Anforderungssym 2
Dauer: 10 Tage

Skitouren Valle Meira Piemont Italien. Foto: Günther Härter.

Italien
Silvester in den Bergen:
Italienische Skitourenwoche für Feinschmecker
im Valle Maira, Piemont

Exquisite Skitourenwoche im Valle Maira: Ein riesiges Skitourenrevier mit unverspurten Hängen zuhauf, italienischer Küche und piemontesischen Weinen, okzitanischer Sprache und Kultur. Vorgesehener Leiter der Woche ist der südtiroler Bergführer Renato Botto. Renato ist im Valle Maira "zuhause", er wird mit Ihnen die schönsten Skitouren durchführen und die Besonderheiten der Berg-Kultur im Piemont aufzeigen.

Anforderungssym 2
Dauer: 7 Tage

Winter in den Dolomiten. Foto: Günther Härter.

Italien
Silvester in den Bergen
Schneeschuhwandern in den Dolomiten
Rifugio Dolomites, 2160 m, auf dem Monte Rite

An einem der aussichtsreichsten Plätze in den Dolomiten feiern Sie den Jahreswechsel. Das Rifugio Dolomites, direkt unter dem Gipfel des Monte Rite, 2183 m, gelegen, ist der perfekte Stützpunkt für leichte Schneeschuhwanderungen mit großartigem Blick auf Dolomiten-Größen wie Marmolada, Civetta, Antelao, Monte Pelmo...

Anforderungssym 1
Dauer: 4 Tage

Kaukasus, Elbrus-Besteigung. Gruppe TOP MOUNTAIN TOURS auf dem Hauptgipfel, 5642 m. Foto: Günther Härter.

Russland
Skibesteigung Elbrus, 5642 m
Europas höchster Berg als Skitour
Einer der "Seven Summits"

Als höchster Berg im Kaukasus erhebt sich der Elbrus nördlich des Hauptkamms und ist somit der höchste Berg Europas - ein Top-Ziel für erfahrene Skitourengeher. Die technischen/konditionellen Schwierigkeiten des stark vergletscherten Berges sind moderat und insgesamt geringer als z. B. bei einer Montblanc-Besteigung. Seit 2009 erreichten alle Gruppen mit meist allen Teilnehmern den höchsten Gipfel Europas. Profitieren Sie von unserer Erfahrung, seit vielen Jahren führen wir Elbrus-Touren mit großem Erfolg durch. Alleine Günther Härter erreichte mit Gruppen von TOP MOUNTAIN TOURS siebenmal den Hauptgipfel und einmal auf den Ostgipfel des Elbrus.

Anforderungssym 4
Dauer: 7 Tage

China Osttibet, Trekking zum "Weißen Kristallberg" Kawa Karpo, 6740 m. Foto: Bruno Baumann.

Tibet
Sonderreise mit Bruno Baumann
Große Osttibet-Durchquerung, entlang der alten Teestraße zum "Weißen Kristallberg" Kawa Karpo, 6740 m

Diese Sonderreise mit Bruno Baumann führt zu einem der schönsten Berge Tibets und einer der heiligsten zugleich. Der Kawa Karpo, der „Weiße Kristallberg“ zählt zu den acht Bergheiligtümern Tibets. Wir steigen bis ins Innerste des Bergheiligtums auf, zum Eissee und ins Basecamp über den sich die sagenhafte Gestalt des Kawa Karpo Hauptgipfels erhebt.

Anforderungssym 2
Dauer: 15 Tage

Bergbauernhof, Sarntaler Alpen. Foto: Günther Härter.

Italien
Südtirol, Sarntaler Alpen
Genussreiche Skitouren zwischen Brixen und Meran
– mit Silvestertermin

Beste Skitourenmöglichkeiten, urgemütlicher Gasthof Jägerhof, gutes Essen, ruhiges Wohnen in einem kleinen Bergdorf ist die Kurzbeschreibung dieser genussreichen Winterwoche. Jahreswechsel in den Bergen.

Anforderungssym 1
Dauer: 4 - 7 Tage

Nepal, Trekking im Dolpo, Innerer Himalaya. Foto: Archiv Härter.

Nepal
"Tibet in Nepal" – Exklusives Dolpo-Trekking
Auf alten Karawanenwegen zur Shey Gompa am Kristallberg im Inneren Himalaya

Das tibetischsprachige Dolpo im Nordwesten Nepals gehört zu den abgeschiedensten Gebieten des Himalaya - von gewaltigen Gebirgsketten eingeschlossen, hat sich in den Hochtälern eine einzigartige, uralte tibetisch-buddhistische Kultur erhalten. Ziel ist die Shey Gompa am "Kristallberg".

Anforderungssym 2
Dauer: 23 Tage

Freeriding, Off piste. Foto: Josef Mallaun.

Deutschland
Tiefschneekurs mit Techniktraining
in der Zugspitzarena bei Garmisch
Eibsee-Hotel****

Die Zugspitzarena, mit Liftanlagen bis auf fast 3000 Meter Höhe, ist ideal geeignet für's Techniktraining. Super Tiefschneevarianten wie das "Weiße Tal" ermöglichen bei Neuschnee das berühmte "Powder feeling". Top-Stützpunkt ist das idyllisch gelegene Eibsee-Hotel****.

Anforderungssym 1
Dauer: Tage

Besteigung Großglockner mit Bergführer. Am Gipfel, 3798 m. Foto: Archiv Härter.

Österreich
TOP TEN DER ALPEN: Großglockner, 3798 m
Besteigung des höchsten Berges Österreichs
– mit Höhentraining am Großvenediger, 3667 m

Attraktives Ziel und einer der TOP TEN DER ALPEN ist der Großglockner, 3798 m, höchster Berg Österreichs. Zur bestmöglichen Vorbereitung und Anpassung an die Höhe besteigen wir zuerst den Großvenediger, 3667 m, die „weltalte Majestät“.

Anforderungssym 3
Dauer: 4 Tage

Mont Maudit, 4465 m, und Montblanc, 4810 m, von der Aiguille du Midi, 3795 m. Foto: Günther Härter.

Frankreich
TOP TEN DER ALPEN: Montblanc, 4810 m und Gran Paradiso, 4061 m – Besteigung des höchsten Berges der Alpen, mit Höhentraining am Gran Paradiso

Er ist der gewaltigste Berg unter den TOP TEN DER ALPEN: Der Montblanc, mit 4810 m höchster Berg im gesamten Alpenbogen. Zum Eingehen und zur besseren Höhenanpassung für den "Monarchen" besteigen wir vorab den relativ leichten Viertausender Gran Paradiso, höchster Gipfel im gleichnamigen Nationalpark, ebenfalls ein TOP TEN DER ALPEN.

Anforderungssym 4
Dauer: 4 Tage

Skiabfahrt vom Gipfel des Montblanc, 4810 m. Foto: Günther Härter.

Frankreich
TOP TEN DER ALPEN: Montblanc, 4810 m und Gran Paradiso, 4061 m – Skitour auf den höchsten Berg der Alpen, mit Höhentraining am Gran Paradiso

Er ist der gewaltigste Berg unter den TOP TEN DER ALPEN und für erfahrene Skitourengeher ein großartiges Ziel: Der Montblanc, mit 4810 m höchster Berg im gesamten Alpenbogen. Zum Eingehen und zur besseren Höhenanpassung für den "Monarchen" besteigen wir vorab den relativ leichten Viertausender Gran Paradiso, höchster Gipfel im gleichnamigen Nationalpark, ebenfalls ein TOP TEN DER ALPEN.

Anforderungssym 4
Dauer: 4 Tage

Besteigung Montblanc, 4810 m, Morgendämmerung am Mont Maudit. Foto: Günther Härter.

Frankreich
TOP TEN DER ALPEN: "Montblanc kompakt" – Besteigung des höchsten Berges der Alpen

"Der" TOP TEN DER ALPEN für erfahrene Bergsteiger: Der Montblanc, mit 4810 m höchster Berg im gesamten Alpenbogen. Nur für konditionsstarke Teilnehmer mit vorheriger eigener Höhenanpassung.

Anforderungssym 4
Dauer: 3 Tage

Skibesteigung Montblanc, 4810 m, mit Mont Maudit im Vordergrund. Foto: Günther Härter.

Frankreich
TOP TEN DER ALPEN: "Montblanc kompakt" – Skitour auf den höchsten Berg der Alpen

"Der" TOP TEN DER ALPEN für erfahrene Skitourengeher: Der Montblanc, mit 4810 m höchster Berg im gesamten Alpenbogen. Nur für konditionsstarke Teilnehmer mit vorheriger eigener Höhenanpassung.

Anforderungssym 4
Dauer: 3 Tage

Aufstieg mit Bergführer zum Ortler, 3905 m. Foto: Günther Härter.

Italien
TOP TEN DER ALPEN: Ortler, 3905 m
Besteigung des höchsten Berges Südtirols
– mit Höhentraining an der Suldenspitze, 3376 m

Als höchster Berg Südtirols ist der "König" Ortler ein würdiger TOP TEN DER ALPEN, ein wunderschöner Gletscherberg obendrein und von allen Seiten wahrlich beeindruckend. Zur bestmöglichen Vorbereitung und Anpassung an die Höhe besteigen wir zuerst die Suldenspitze, 3376 m.

Anforderungssym 3
Dauer: 3 Tage

Auf dem Gipfel des Piz Bernina, 4049 m. Foto: Günther Härter.

Schweiz
TOP TEN DER ALPEN: Piz Bernina, 4049 m
Einziger Viertausender der Ostalpen
plus Überschreitung Piz Palü, 3901 m

"Festsaal der Alpen", so wird die Bernina-Gruppe im Engadin gerne bezeichnet, angesichts der gewaltigen Gletscherberge ein berechtigter Metapher. Hier ragt der Piz Bernina mit 4049 m am höchsten in den Himmel. Bei guten Bedingungen mit anschließender Überschreitung des Piz Palü, 3901 m.

Anforderungssym 3
Dauer: 3 Tage

Lady's Camp, Fahrtechniktraining mit dem Mountainbike. Foto: Günther Härter.

Deutschland
Trainingstag für Mountainbiker
MTB-Fahrtechnik und Radtechnik
Leitung Bikeguide Sabrina Neuert

Crashkurs für Biker, um möglichst sicher in die Saison zu starten: Einen ganzen Tag lang wird das Wichtigste vermittelt und intensiv trainiert: Fahrtechnik (Uphill, Downhill/Bremsen, Trail, Parcour), Infos zu Radtechnik und ein kurzer Radcheck ergänzen die Praxis. Biketraining-Termine in Starnberg-Landstetten mit "Basic" und "Advanced" Level, Leitung Sabrina Neuert.

Anforderungssym 1
Dauer: Tage

Ruwenzori-Trekking. Aufstieg zum Peak Margherita, 5109 m. Foto: Günther Härter.

Uganda
Uganda
Besteigung Ruwenzori, 5109 m
Verlängerung Berggorillas im Bwindi-Nationalpark

Für erfahrene Trekker eine Top-Reise. Sie unternehmen zuerst eine Boots-Safari im Queen Elizabeth Nationalpark und begeben sich anschließend auf ein einwöchiges Rundtrekking im Ruwenzori-Gebirge, mit Besteigungsmöglichkeit der Margherita Spitze, 5189 m. Optional wechseln Sie danach in den Süden Ugandas und besuchen die Berggorillas im Bwindi Nationalpark, wo Sie mit etwas Glück die „sanften Riesen“ aus nächster Nähe beobachten können.

Anforderungssym 2
Dauer: 14 Tage

Klettertraining.

Deutschland
Wettersteingebirge bei Garmisch-Partenkirchen
Exklusiver-Kletterkurs mit nur zwei Teilnehmern pro Bergführer
Komfortabler Stützpunkt Kreuzeckhaus
– ein Termin speziell als Training für die Besteigung der Carstensz Pyramide

Eines der besten Trainingsgebiete, um das Felsklettern zu erlernen, liegt im Wettersteingebirge direkt bei der Alpspitze. Gut abgesicherte, geneigte, gutgriffige Kalkplatten sind das ideale Terrain für einen Kletterkurs in allen gewünschte Schwierigkeitsgraden. Zuerst werden die wichtigsten "Basics" zum Felsklettern vermittelt und trainiert, anschließend geht es gemeinsam auf Tour. Nur zwei Teilnehmer pro Bergführer. Ein Termin speziell als Training für die Besteigung der Carstensz Pyramide

Anforderungssym 1
Dauer: 3 Tage

Sicheres Begehen von Klettersteigen. Foto: Günther Härter.

Deutschland
Wettersteingebirge bei Garmisch-Partenkirchen
Klettersteigkurs mit Besteigung Alpspitze, 2628 m
Komfortabler Stützpunkt Kreuzeckhaus

Unser Klettersteig-Kompaktkurs: Ziel ist, dass Sie im Anschluss an den Kurs leichte Klettersteige selbständig begehen können. Zuerst wird die Technik gründlich erlernt und trainiert und dann gleich auf Touren umgesetzt: am Samstag mit den "Schöngängen" zum Bernadeinkopf und am Sonntag steht mit der formschönen Alpspitze, 2628 m, ein perfekter "Klettersteigberg" auf dem Programm. Gemütliche Unterkunft im Kreuzeckhaus, 1652 m.

Anforderungssym 1
Dauer: 3 Tage

Trekking im Pamir mit Pik Lenin, 7134 m. Foto: Günther Härter.

Kirgistan, Usbekistan
Zu den Schätzen der Seidenstraße:
Hoher Pamir - Samarkand - Buchara
mit Trekking in Kirgistan

Diese Reise führt Sie nach Zentralasien und dort direkt in das „Herzstück“ der historischen Seidenstraße. Nach einem neuen Trekking im Pamir/Kirgistan, das zum Basislager des Pik Lenin, 7134 m, führt, besuchen Sie die großen Kulturstätten entlang der Seidenstraße, Juwelen allesamt: Osh, Buchara und Samarkand, das als „schönstes Anlitz, das die Erde der Sonne je zugewandt hat“, gehuldigt wird.

Anforderungssym 2
Dauer: 15 Tage